Petry kündigt Austritt aus AfD an - Verlässt Pretzell NRW-Fraktion?

Petry kündigt Austritt aus AfD an - Verlässt Pretzell NRW-Fraktion?
+
Auf Souvenirs in sandiger Form sollten Sie in Italien künftig besser verzichten.

Bis zu 3.000 Euro

Italien droht Urlaubern mit Geldstrafen - bei Mitnahme von Sand

Reisende dürfen keinen Sand aus Italien mitnehmen. Wer sich nicht daran hält, muss mit einem Bußgeld rechnen. Und das fällt ganz schön saftig aus.

Cagliari - Die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Höhe des Bußgeldes fallen von Region zu Region unterschiedlich aus, informiert der italienische Tourismusverband (ENIT).

Neue Bestimmungen

Vor einiger Zeit verschärfte etwa die Regionalregierung Sardiniens die Bestimmungen: Demnach ist jede Art von Veränderung der Sandstrände oder die Mitnahme von Sand, Kiesel oder Quarzgestein, auch nur in kleinster Menge, gesetzlich verboten. Darauf macht das Auswärtige Amt aufmerksam.

Wer erwischt wird, muss dort beispielsweise mit Geldbußen zwischen 500 Euro bis 3.000 Euro rechnen. Die Maßnahmen wurden eingeleitet, da wiederholt Sand in großen Mengen entfernt wurde, teilt ENIT mit.

Auch interessant: Wer in Italien ins Meer pinkelt, der kann was erleben. Und: Das sind die absurdesten Reise-Verbote des Sommers.

dpa/tmn

Diese Gesten sollten Sie in anderen Ländern besser lassen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Zeit einplanen: Wartungsarbeiten in Autobahntunneln
Wer im Herbst mit dem Auto in Richtung Süden unterwegs ist, sollte vorher die geplante Strecke überprüfen. Denn in mehreren Tunneln in Deutschland und den Alpenländern …
Mehr Zeit einplanen: Wartungsarbeiten in Autobahntunneln
Bali-Urlauber sollten Reiseveranstalter kontaktieren
Der Vulkan Ganung Agung auf Bali steht möglicherweise vor einem Ausbruch. Urlauber halten sich am besten von dem Ausflugsziel fern und wenden sich an ihren …
Bali-Urlauber sollten Reiseveranstalter kontaktieren
Parteikongress: China sperrt Tibet für Ausländer
Wer nach China reist, nutzt oft auch die Gelegenheit, Tibet zu erkunden. Doch in der zweiten Oktoberhälfte könnte ein solches Vorhaben schwierig werden. Die chinesische …
Parteikongress: China sperrt Tibet für Ausländer
Das lukrative Geschäft mit dem Wiesn-Schlafplatz
Beim Oktoberfest schießen die Übernachtungskosten für die Gäste aus aller Welt durch die Decke. Hotelzimmer sind ausgebucht, private Zimmer werden zur begehrten …
Das lukrative Geschäft mit dem Wiesn-Schlafplatz

Kommentare