+
Kanada feiert dieses Jahr 150 Jahre Staatsgründung und Unabhängigkeit und taucht nicht zuletzt deswegen auf vielen Trendreiseziel-Listen 2017 auf. Foto: Chris Melzer

Destinationen

Kanada, Thüringen und Co.: Die Trend-Reiseziele 2017

Die Trendreiseziele für 2017 sind gekürt. Führende Reisemagazine haben Kanada auf ihrer Liste. Immerhin feiert das Land ein Jubiläum. Das hat auch Thüringen zu bieten. Das Bundesland befindet sich deshalb ebenfalls unter den Orten, die man in diesem Jahr bereisen sollte.

Berlin (dpa) - Die "Best Places to Travel" haben eine Überraschung parat: Thüringen. Das Bundesland ist nicht das einzige deutsche Ziel, dass die bekannten Reiseführer auf ihre Listen gesetzt haben. Spitzenreiter ist allerdings Kanada.

Kanada feiert 2017 150 Jahre Staatsgründung und Unabhängigkeit. Nicht zuletzt deswegen taucht das Land auf vielen Trendreiseziel-Listen 2017 auf, etwa beim "Lonely Planet", dem "Condé Nast Traveller" (CNT), dem britischen "National Geographic Traveller" oder dem amerikanischen "Fodor's"-Reiseführer (der Kanadas Nationalparks betont).

Das deutsche Reisemagazin "Merian" hat zurzeit ebenfalls "Kanada" als Special im Programm, widmet seine erste Ausgabe 2017 aber "Thüringen" (auch wegen 500 Jahre Reformation). Das US-Magazin "Travel + Leisure" zählt in seiner Liste der "50 Best Places to Travel in 2017" unter anderem ebenfalls Kanada (Montréal) auf, aber auch Helsinki, Oslo, Belgrad und Belfast sowie Hamburg. Als deutsches Ziel taucht auf der "Cool List: 17 for 2017" beim britischen "National Geographic Traveller" übrigens Düsseldorf auf, Sachsen indes hat es in die 25-teilige "Go List" von "Fodor's" geschafft.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare