Kein Enteisungsmittel: Flüge gestrichen

Berlin - Der britische Billigflieger Easyjet und die Fluggesellschaft Germanwings haben Flüge ab Berlin-Schönefeld für Freitag gestrichen.

Das wichtige Enteisungsmittel für die Flugzeuge sei aber mittlerweile eingetroffen, sagte der Sprecher der Berliner Flughäfen, Leif Erichsen, der Nachrichtenagentur dpa. Bei Easyjet wurden sämtliche Flüge am Vormittag gestrichen. Grund dafür ist laut Mitteilung der “Mangel an Enteisungsmittel“. Neun Maschinen könnten deshalb nicht starten und elf Flugzeuge nicht in Berlin-Schönefeld landen.

Der vorerst letzte Easyjet-Flug, der von Schönefeld gestrichen wurde, ist ein Flug nach Barcelona um 8.40 Uhr. Betroffen sind Flüge nach Schönefeld, unter anderem aus Amsterdam, Paris oder Brüssel. Am Donnerstagnachmittag war in Berlin-Schönefeld das Enteisungsmittel ausgegangen. Auch Germanwings habe Flüge in Schönefeld annulliert, sagte Erichsen. Eine Zahl nannte Erichsen nicht. “Es wäre Kaffeesatzleserei“, sagte er.

Am Flughafen Schönefeld waren bereits am Donnerstag Flüge ausgefallen, weil Enteisungsmittel für die Maschinen fehlte. Der Nachschub war in einem Lastwagen unterwegs, aber auf der Strecke in Thüringen stecken geblieben. Mittlerweile sehe die Situation aber anders aus: “In Schönefeld läuft es seit heute morgen wieder ganz rund. Denn auch hier ist endlich das sehnsüchtigst erwartete Enteisungsmittel eingetroffen.“

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Dank guter Wetterbedingungen sind immer mehr Skigebiete bereit für die Saison. Nicht nur in den Alpen, sondern such in den deutschen Mittelgebirgen werden Wintersportler …
Skisaison voll angelaufen - Gute Verhältnisse auf den Pisten
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Kurz vor Weihnachten geht Niki pleite, von einem Tag auf den anderen steht die gesamte Flotte still. Für Urlauber bedeutet das Chaos. Wie ist die Rechtslage? Worauf …
Was die Niki-Pleite für Reisende bedeutet
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Der Austro-Ferienflieger Niki ist pleite. Nachdem die Lufthansa ihr Kaufangebot zurückgezogen hatte, stellte die Air-Berlin-Tochter den Insolvenzantrag. 
Weitreichende Folgen: Das bedeutet das Ende von Niki für Passagiere
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein
Im Low-Cost-Bereich ist das eine Neuerung: Eurowings führt für einige Langstreckenflüge Business-Klasse-Tickets ein. Diese ermöglichen unter anderem mehr Beinfreiheit - …
Eurowings führt Business-Klasse auf der Langstrecke ein

Kommentare