Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr

Routine sticht! Sechzig siegt dank Oldie-Toren bei Grünwalder-Rückkehr
+
Verletzt man sich im Hotel durch eine kaputte Liege, entsteht daraus kein Anspruch auf Preisminderung.

Keine Entschädigung: Defekte Liege ist kein Reisemangel

Reiseveranstalter müssen bestimmte Gegenstände regelmäßig überprüfen, um die Sicherheit ihrer Gäste zu gewährleisten. Liegen gehören nicht dazu, wie das Oberlandesgericht Düsseldorf entschied.

Eine Verletzung durch eine kaputte Liege im Hotel ist kein Reisemangel, der eine Preisminderung rechtfertigt. Denn Liegen sind keine als gefährlich anzusehende Einrichtungsgegenstände, die Veranstalter ständig überprüfen müssen. Das entschied das Oberlandesgericht Düsseldorf.

In dem verhandelten Fall ging es um einen Mann, der sich die Fingerkuppe abgetrennt hatte, weil die Kopfstütze der Liege nach hinten weggeklappt war - aus Sicht des Klägers ein Reisemangel.

Das Gericht sah das anders: Zwar liege grundsätzlich ein Mangel vor, wenn die Einrichtung des Hotels eine Gefahr für die Sicherheit des Gastes darstellt. Der Veranstalter muss also ständig Treppen, elektrische Anlagen oder Balkongitter kontrollieren, sonst verletzt er seine Verkehrssicherungspflicht.

Anders sieht es aber bei im Grunde ungefährlichen Gegenständen wie Schränken, Schubladen und eben Liegen aus. Der Veranstalter muss diese nicht gesondert überprüfen, auch wenn sich der Gast mit ihnen durchaus verletzen kann. Eine solche Maßnahme sei dem Veranstalter nicht zuzumuten. Schließlich könne die sogenannte Verkehrssicherung nicht jeden potenziellen Schaden ausschließen (Az.: I-21 U 67/14). Die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht berichtet in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell" über diesen Fall.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben. Leiden werden darunter in erster Linie Erdogans Kritiker an der Küste.
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und viele Gebäude beschädigt. Ob ein kostenloser Reiserücktritt möglich ist erklärt ein …
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
War da was? Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Der Tourismus in London boomt. Vor allem der gefallene Pfundkurs beschert der britischen Hauptstadt einen starken Anstieg der Besucherzahlen. Auch mehrere …
War da was? Wie London-Urlauber mit dem Terror umgehen
Achtung, Autofahrer! Staus und Stillstand in der ganzen Republik
Am Wochenende kommt es zu Urlaubs-Staus Richtung Nord- und Ostsee. Denn für Schulkinder in Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Brandenburg beginnen die …
Achtung, Autofahrer! Staus und Stillstand in der ganzen Republik

Kommentare