Wenn Flugzeuge weiße Streifen hinter sich herziehen, heißt das nicht unbedingt, dass sie Kerosin ablassen.
+
Wenn Flugzeuge weiße Streifen hinter sich herziehen, heißt das nicht unbedingt, dass sie Kerosin ablassen.

Flugzeug-Infos

Wirklich so selten? Wann Flugzeuge wirklich Kerosin ablassen

Vor der Landung lassen Flugzeuge schon einmal Kerosin ab. Aber kommt es wirklich nur selten dazu? Denn oft wäre es eigentlich nicht zulässig.

Berlin - Dass Flugzeuge vor der Landung immer etwas Kerosin ablassen, ist ein Mythos. Das Gerücht stütze sich oft auf die Beobachtung, dass Flugzeuge weiße Streifen hinter sich herziehen, so der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL).

Ablassen von Treibstoff oft nicht zulässig

Doch das Ablassen von Treibstoff im regulären Flugbetrieb sei weder vorgesehen noch zulässig - und obendrein Geldverschwendung. Es gibt jedoch Notfälle, bei denen der Pilot das Flugzeug schnell landen muss. Wenn dann noch zu viel Kerosin im Tank ist, kann die Landung gefährlich werden. Denn das vorgeschriebene maximale Startgewicht ist deutlich höher als das maximale Landegewicht.

Bei einer Boeing 747-8 zum Beispiel sind es 448 Tonnen beim Start und 312 Tonnen bei der Landung. Deshalb muss der Pilot manchmal schnell Treibstoff ablassen. Das passierte zwischen 2010 und 2017 dem BDL zufolge pro Jahr im Schnitt nur 21 Mal - es ist also extrem selten. Dafür gibt es ein internationales Standardverfahren.

Lesen Sie hier: Versprühen Flugzeuge wirklich große Mengen Kerosin in der Luft?

Flugkapitäne können auch eine Weile im Kreis fliegen, um Treibstoff zu verbrauchen. In Notsituationen - etwa bei einem medizinischen Notfall - ist dafür jedoch keine Zeit. Dann kann der Pilot sogar mit Übergewicht landen. Dabei wird zwar womöglich das Flugzeug beschädigt. Doch dieses Risiko sei zum Beispiel bei einem Feuer an Bord eher zu vernachlässigen, so der Verband.

Treibstoff muss in mindestens 1800 Meter Höhe abgelassen werden. Zwischen 2010 und 2017 waren es laut BDL insgesamt 28 Tonnen. Das Kerosin wird in der Luft zu feinem Nebel zerstreut.

Auch interessant: Was Kondensstreifen von Flugzeugen am Himmel wirklich bedeuten.

dpa/tmn

Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

Mit diesen Tricks bleibt der Platz im Flugzeug neben ihnen möglicherweise frei: Wählen Sie einen Sitzplatz links - die rechte Seite ist im Flugzeug die beliebtere. Am unattraktivsten ist zudem der Gangplatz im hinteren Drittel des Flugzeugs, nämlich Sitzplatz 19C. Vermeiden Sie die Reihen sechs und sieben, diese Plätze sind bei Reisenden extrem beliebt. Außerdem gilt: Seien Sie schnell.
Ihr Flugticket enthält sensible Daten zu Ihrer Person. Schreddern Sie es also nach der Reise. So kann es nicht in die falsche  Hände gelangen.
Beim Start und der Landung werden die Lichter im Flugzeug ausgeschaltet. Dies stellt eine Vorsichtsmaßnahme dar: Die Beleuchtung wird an die äußere Umgebung angepasst, damit sich die Augen der Passagiere und der Crew an die Dunkelheit gewöhnen und im Ernstfall eine bessere Orientierung und Sicht haben.
An Flughäfen kommen täglich tausende Reisende aus der ganzen Welt an. Die Anzahl an Keimen ist daher besonders hoch. Waschen Sie sich also auf Flughafen-Toiletten besonders gut die Hände.
Diese Dinge sollten Sie im Flugzeug unbedingt beachten

 

 

Auch interessant

Kommentare