+
Gut behütet an Bord: Auf der MSC Splendida genießt man im Yacht Club einen exklusiven Butler-Service.

Kreuzfahrt mit Diener: Miss Nina und ihr Butler

Große Kreuzfahrtschiffe gelten oft als All-inclusive-Club auf dem Wasser. Essen, Trinken, Animation, Menschenmassen. Die italienische Reederei MSC hat nun den Yacht Club eingeführt, einen exklusiven Bereich, in dem Gäste viel Privatsphäre sowie einen 24- Stunden-Butlerservice genießen.

Unsere Autorin Nina Bautz war an Bord der MSC Splendida.

Barcelona, vormittags

So ein Mist! Schon nach zwei Schritten an Land bin ich pitschnass. Ein Wolkenbruch – und ich habe meinen Schirm in der Kabine vergessen. Umständlich versuche ich noch, meine Jacke über den Kopf zu ziehen, als eine zarte Stimme ruft: „Miss Nina! Miss Nina! Kommen Sie …“ Mein Butler saust mit einem Schirmhinter mir her und begleitet mich bis zum Bus. Ach, so ein eigener Butler, der ist wie ein zweites Gedächtnis.

Im Yacht Club der MSC Splendida kümmern sich derzeit vier männliche und drei weibliche Butler sowie acht Junior-Butler rund um die Uhr um die Gäste. Der Yacht Club ist so etwas wie die erste Klasse des Kreuzfahrtschiffes. Abgeschlossen und ruhig im vorderen, oberen Bereich des Schiffes residieren die Gäste hier in 73 Suiten mit Marmorbadezimmern, kostenloser Minibar, Internet, Spielekonsole, begehbarem Kleiderschrank und privatem Balkon.

IndenerstenMinutenmitmeinem Butler fühle ich mich unwohl. Vinod Valiyaparambil Sudheender heißt er, ist 39 Jahre alt und kommt aus Indien. Er trägt einen Frack, weiße Handschuhe und hat ebenso weiße Zähne und streng zurückgegelte Haare. „Miss Nina, kann ich Ihren Koffer haben?“, „Miss Nina, brauchen Sie noch etwas?“, „Miss Nina, wie geht es Ihnen?“ Er ist so höflich und so nett, behandelt mich wie einen Star – das steht mir doch gar nicht zu!

Am Abend holt mich mein Butler zum Essen ab. Das RestaurantfürdieYacht- Club-Gäste befindet sich am hinteren Ende des fahrenden Hotels, und ich soll mich nicht verlaufen. Als wir die Tür vom Yacht Club öffnen, schlägt uns ein Wirrwarr aus Stimmen und Musik entgegen. Kinder hüpfen herum, Eltern scharen sich um Stellwände, an denen Bilder des Bordfotografen hängen. Ich fühle mich wie in einer anderen Welt. Kurz darauf schließt sich die Tür hinter uns. Ruhe. In unserem exklusiven Restaurant murmeln nur die wenigen Gäste, aus den Lautsprechern rieselt Klaviermusik.

Die Gäste des MSC Yacht Clubs haben die Wahl: Ruhe und Luxus im eigenen Poolbereich oderbuntesTreibenimnormalen Bereich mit fast 4000 anderen Gästen. Hier gibt’s auf 450 000 Quadratmetern alles – vom Formel- 1-Simulator übers Fitnessstudio, der Jogging-Strecke und 18 Bars bis hin zum Showtheater und 4-D-Kino. Auch hier genießt der Yacht-Club-Gast Vorteile: Mein Butler reserviert mir für die Abend-Show einen Platz in den ersten Reihe, so dass ich in Ruhe bis kurz vor Beginn essen kann. Steckt mein Butler zum Beispiel die Club-Karte in einen Schlitz im Aufzug, fährt dieser ohneH alt bis zur gewünschten Etage durch.

Das riesige Schiff ist ein Irrgarten! Mit meinem Butler aber kein Problem. Am nächsten Morgen biege ich aus meinem Zimmer falsch ab, und schon höre ich Vinods Stimme hinter mir: „Miss Nina, hier entlang!“. Er grinst. Nach einem Tag kennt er mich ganzgut.Langsamfühleichmich nicht mehr so unwohl in meiner Rolle. Deshalb traue ich mich, einen Wunsch zu äußern: „Ich habe unten in der Bar Red Bull Sugarfree gesehen. Wäre es möglich, mir zwei Dosen davon in meine Mini-Bar zu stellen?“ Ich kanngarnichtsoschnellschauen wie Vinod davonhuscht. Von jetztanstehenimmerzweiDosen meines Lieblingsgetränks im Kühlschrank. Das ist Luxus!

Als mein Butler mal ein paar Minuten Zeit hat, will ich mehr über ihn erfahren. Ich setze mich in den blauen Lounge-Sessel, er will partout nicht sitzen – er ist im Dienst. Er erzählt mir, dass er seit2001hierarbeitet,täglichvon 7 bis 12 Uhr und von 15.30 Uhr bis 21.30 Uhr, den Rest der Zeit steht er auf Abruf bereit. Neun Monate lang. Daheim in Indien warten zwei Söhne auf ihn. „Ich skype viel mit ihnen“, erklärt er. „Diese Arbeit ist ein echter Segen für meine Familie: Ich kann meine Kinder auf eine Privatschule schicken. Außerdem liebe ich meine Arbeit: Wer wird schon fürs Unterhalten bezahlt?“

Nach diesem Gespräch habe ich kein schlechtes Gewissen mehr. Als ich abends fernsehen will und schon wieder nicht mit der komplizierten Fernbedienung klar komme, rufe ich den Butler, mein zweites Gedächtnis. Er lacht. „Ach, Miss Nina.“

DIE REISE-INFOS

SCHIFF - Die am 12. Juli 2009 getaufte MSC Splendida ist 333 Meter lang und hat in 1637 Kabinen Platz für bis zu 3959 Passagiere. Die wichtigsten Bordsprachen sind Englisch und Deutsch.

PREISE - Die achttägige Reise „Westliches Mittelmeer“ (Genua, Barcelona, Tunis, Malta, Messina, Civitavecchia/Rom, Genua) in der Innenkabine kostet ab 499 Euro pro Person (zzgl. Service-Entgelt und Anreise), in der Yacht-Club-Kabine (mit Butler-Service) ab 1749 euro pro Person (zzgl. Service-Entgelt und Anreise). Bei Unterbringung in der Kabine mit 2 Erwachsenen reisen bis zu 2 Kinder bis 17 Jahren an vielen Terminen frei.

REISETYP - Die Schifffahrt mit Butler ist etwas für Kreuzfahrt-Liebhaber, die es einerseits luxuriös und ruhig mögen, andererseits aber auch nicht auf den Trubel verzichten wollen.

KOSTEN - Für Passagiere im Yacht Club sind fast alle Getränke inklusive (ansonsten sind All-inclusive-Pakete ab 16,50 Euro pro Tag buchbar). Serviceentgelt: 7 Euro pro Person und Nacht. Ausflüge: Stadtführung Barcelona 46 Euro pro Person; Tunis 50 Euro pro Person.

AUSKUNFT - Info und Buchung im Reisebüro oder bei MSC Kreuzfahrten unter www.msckreuzfahrten.de oder unter Tel. 089/ 856 35 53 33.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaub in Deutschland: Reiseziele an Strand, See und im Gebirge
Wandern in den Bergen, Städtereisen oder Kurztrip ans Meer: Deutschland ist als Reiseland beliebt wie nie. Die besten Orte für Urlaub in Deutschland im Überblick.
Urlaub in Deutschland: Reiseziele an Strand, See und im Gebirge
Wie Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer als erster bekommen
Sie sind das lange Warten am Gepäckband an Flughäfen leid? Dann können Sie jetzt aufatmen: Mit diesem Trick bekommen Sie Ihren Koffer immer als erster.
Wie Sie Ihren Koffer am Gepäckband immer als erster bekommen
Urlaub mit Kindern und ohne: So unterschiedlich planen Reisende
Auf Urlaubsplanung haben Kinder einen großen Einfluss. Die Reiseplanung von Urlaubern mit Kindern unterscheidet sich daher auch stark von denen ohne Kinder. 
Urlaub mit Kindern und ohne: So unterschiedlich planen Reisende
Dieses Quiz ist nur für echte Mallorca-Experten
Wie gut kennen Sie sich mit der Urlaubsinsel Mallorca aus? Hier können Sie Ihr Expertenwissen unter Beweis stellen!
Dieses Quiz ist nur für echte Mallorca-Experten

Kommentare