+
Auf vielen Kreuzfahrtschiffen gibt es einen gut gehütete Raum, den kein Passagier betreten darf.

Grausige Vorstellung

Dieser geheime Raum ist auf der Kreuzfahrt für Sie tabu - der Grund ist makaber

  • schließen

Sie haben sich schon mal auf einem Kreuzfahrtschiff verlaufen? Kein Wunder, sie sind oft riesig. Falls Sie allerdings einen bestimmten Raum erblicken, sollten Sie schnell umdrehen.

Eine Kreuzfahrt, die ist lustig, eine Kreuzfahrt die ist schön? Für Stammkunde Spencer Althous ist da viel Wahres dran. Er ist schon ein Kreuzfahrt-Urgestein und kennt sich an Bord sehr gut aus. Nun hat er aus dem Nähkästchen geplaudert und verraten, was vielen Passagieren oftmals verborgen bleibt.

Mysteriöser Raum auf Kreuzfahrtschiff - mit makabrem Hintergrund

Ein gutgehütetes Geheimnis der Crew sei zum Beispiel ein mysteriöser Raum, der einem sehr makabren Zweck dienen soll. Dieser ist für Passagiere tabu - und niemand darf ihn betreten. Es handelt sich um den Leichenaufbewahrungsraum! Das berichtet Althous in einem Beitrag für das Community-Portal Buzzfeed. Und dieser macht auch Sinn, fahren schließlich oft ältere Menschen auf Kreuzfahrten mit. Da kann es schon mal passieren, dass einer überraschend verstirbt. Doch die Crew ist auf etwaige Todesfälle vorbereitet.

Auch interessant: Schiffsarzt verrät, was an Bord geschieht, wenn diese ekelhafte Sache passiert.

So dreht das Schiff dann nicht sofort um, sondern bewahrt den Toten bis zur Heimreise in ebenjener Leichenkammer auf. Das Pikante daran: Diese befindet sich zwar nicht im Passagierbereich, aber ihr tatsächlicher Standort ist dennoch nichts für Zartbesaitete. So gibt es Berichte, dass der Aufbewahrungsraum auf manchen Kreuzfahrtschiffe direkt neben den Lagerräumen für Lebensmittel platziert ist.

Erfahren Sie hier: Kreuzfahrt-Mitarbeiter beichten: Diese Skandale sind auf hoher See wirklich passiert.

Auf Kreuzfahrt: Leichenaufbewahrungsraum direkt neben Lebensmitteln?

Diese sind zwar durch dicke Wände und Türen voneinander getrennt, doch allein die Vorstellung ist für einige sicherlich sehr grausig. Das erklärt wohl auch, warum so ein Geheimnis um den Leichenbewahrungsraum gemacht wird. Daher der wohlgemeinte Rat: Besser nicht dran denken, wenn Sie mal auf Kreuzfahrt sind - und an Bord genüsslich in einen Apfel beißen!

Video: 5 schräge Geheimnisse über Kreuzfahrten

Althous berichtet, dass er selbst einmal bei einem Notfall anwesend war. Ein Passagier habe mitten in der Nacht einen Herzinfarkt erlitten. Ein Helikopter musste anschließend direkt auf dem Schiff landen, um ihn in ein Krankenhaus fliegen zu können. Allerdings sei am Ende alles gut ausgegangen.

Lesen Sie auch: Makaber oder harmlos? Diese Funktion haben "Leichenfänger" auf Schiffen.

jp

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nicht wieder zurückkehren
Sie liegt nicht einmal 30 Kilometer vor einer der hawaiianischen Hauptinseln, aber sie ist fast unberührt. Der Grund ist eine alte Familienangelegenheit.
Verbotene Insel: Wer sie verließ, durfte nicht wieder zurückkehren
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Auf Kreuzfahrten gibt es Regeln - und das aus guten Gründen. Ein ehemaliges Mitglied der Kreuzfahrtbesatzung hat dazu nun aus dem Nähkästchen geplaudert.
Was der Kreuzfahrt-Crew in der Kabine verboten ist - und welche Folgen die Missachtung hat
Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich in knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 
Eine Touristin wurde mit einer Geldstrafe von 2.500 Philippinischen Peso bestraft, weil sie einen laut den Polizeibeamten zu knappen Bikini trug.
Fauxpas im Urlaub? Touristin zeigt sich in knappen Bikini - und wird zu Geldstrafe verdonnert 
Nach Pleite von Thomas Cook: So holen Sie sich Ihr Geld zurück - Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps
Das Reiseunternehmen Thomas Cook musste Insolvenz anmelden. Stiftung Warentest erklärt nun, wie Kunden sich ihr Geld zurückholen können.
Nach Pleite von Thomas Cook: So holen Sie sich Ihr Geld zurück - Stiftung Warentest gibt Kunden Tipps

Kommentare