+
Kreuzfahrt-Mitarbeiter haben häufig Stress. (Symbolbild)

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff

Kreuzfahrt-Mitarbeiter von deutschen Touristen strapaziert - "Menschen zweiter Klasse"

  • schließen

Eine Kreuzfahrt bedeutet für Passagiere Entspannung - für Mitarbeiter jedoch häufig Stress. Dieser werde durch das Verhalten mancher Reisender noch verstärkt.

  • Auf einer Kreuzfahrt passieren viele Dinge, die Passagiere nicht mitkriegen.
  • Dafür braucht es geschultes Personal und eine gut funktionierende Organisation.
  • Dass deutsche Urlauber Kreuzfahrt-Mitarbeitern offensichtlich immer wieder durch ihr Verhalten Steine in den Weg legen, prangern diese nun an.

Deutsche Urlauber wollen auf der Kreuzfahrt Geld sparen

Deutsche sind Sparfüchse, das gilt auch und vor allem für den Urlaub. Auf der Kreuzfahrt in diesem Punkt äußerst beliebt: Getränkegutscheine oder eine kostenlose Flasche Sekt. "Das sehen wir überhaupt nicht gern, denn oft werden dafür sogar Beschwerden erfunden oder kleine Mängel maßlos übertrieben", erklärte Ilona W. gegenüber dem Portal Kreuzfahrtberater.de.

Lesen Sie hier: Bekannte Kreuzfahrtlinie nimmt drastische Änderung vor - was Passagiere jetzt wissen müssen.

Trinkgeld auf der Kreuzfahrt ist Mangelware: "Wir sind enttäuscht und demotiviert"

Barkeeperin Vanessa S. hat dagegen einen anderen Schmerz: Das Trinkgeld. Oft würden Passagiere hier sparen wollen, obwohl Service-Mitarbeiter auf Trinkgeld angewiesen seien. "Wir sind enttäuscht und demotiviert, denn wir versuchen, täglich 100 Prozent zu geben, obwohl wir keinen einzigen Tag zur Erholung haben", so Vanessa S.

Lesen Sie hier: Wer bestimmte Regeln auf der Kreuzfahrt nicht kennt, sollte besser daheim bleiben.

Kreuzfahrt-Mitarbeiter von Urlaubern oft "wie Menschen zweiter Klasse behandelt"

Fitnesstrainerin Nadja A. beklagt dagegen: "Crew-Mitglieder, die keine weiße Offiziersuniform tragen, werden von einigen Gästen wie Menschen zweiter Klasse behandelt." Manche Gäste würden die Mitarbeiter auf dem Kreuzfahrtschiff sogar komplett ignorieren.

Thomas R. ist Rezeptionist auf einem Kreuzfahrtschiff. Er bemängelt an deutschen Urlauber *: "Ich wünsche mir, dass Gäste bei ihren Anliegen freundlich bleiben, uns nicht beschimpfen oder gar beim Vorgesetzten anschwärzen."

Lesen Sie hier: Kreuzfahrt-Experte: Sie können eine Menge Geld sparen, wenn Sie auf eine Aktivität verzichten.

Video: Auf diesem Kreuzfahrtschiff schneit es

Deutsche und die deutsche Sprache - Kreuzfahrt-Mitarbeiter mit Forderung

"Gäste machen sich nicht sonderlich beliebt, wenn sie meine philippinische Mitarbeiterin permanent in deutscher Sprache anweisen, diese aber aus Höflichkeit, Ängstlichkeit oder Unwissenheit gar nicht weiß, wie sie sich verhalten soll", berichtet dagegen Kreuzfahrt-Mitarbeiter Gonzo K. Touristen sollten wenigstens einige wenige englische Wörter beherrschen. "Schon der Versuch, eine sprachliche Schnittmenge zu finden, wird von der Crew sehr geschätzt."

Auch interessant: Ranking: Die besten Kreuzfahrtlinien 2020 - keine deutschen dabei.

sca

Kreuzfahrten: Wie umweltfreundlich und vertretbar sind sie wirklich?

*fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Wir haben uns verp****": Video sorgt für Empörung - bis man sieht, was dahintersteckt
Eine Frau veröffentlicht ein Video, das den Landeanflug auf die Malediven einfangen will. Was wirklich dahintersteckt, erfahren Sie hier.
"Wir haben uns verp****": Video sorgt für Empörung - bis man sieht, was dahintersteckt
Kreuzfahrt-Stopp bei MSC, Aida & Co.: Reedereien sagen teilweise bis Juli Reisen ab
Wer einen Kreuzfahrt-Urlaub im Frühjahr geplant hat, bangt nun um seine Reise. Immer mehr Reedereien sagen für Reisen ab - manche sogar bis Juli. Wir haben eine …
Kreuzfahrt-Stopp bei MSC, Aida & Co.: Reedereien sagen teilweise bis Juli Reisen ab
Reiseziele in Europa mit kristallklarem Wasser - für die Zeit nach der Corona-Krise
Wer in Urlaub fahren will, hat derzeit das Nachsehen. Doch die Situation wird nicht ewig dauern. Wir haben Reiseziele in Europa für die Zeit nach Corona zusammengestellt.
Reiseziele in Europa mit kristallklarem Wasser - für die Zeit nach der Corona-Krise
Gruselig: Web-Cams an Touristen-Hotspots zeigen gespenstische Bilder
Zahlreiche Touristen-Hotspots sind in diesen Tagen völlig verlassen. Von Spanien bis nach New York: Aufnahmen zeigen die gähnende Leere an beliebten Orten. 
Gruselig: Web-Cams an Touristen-Hotspots zeigen gespenstische Bilder

Kommentare