Booster-Pflicht auf der Kreuzfahrt: Reedereien führen strengere Maßnahmen ein

Corona-Impfung

Booster-Pflicht auf der Kreuzfahrt: Reedereien führen strengere Maßnahmen ein

Mehrere Kreuzfahrt-Reedereien haben ihre Corona-Maßnahmen hinsichtlich der Impfung verschärft. Welche Schiffe und Routen betroffen sind, erfahren Sie hier.
Booster-Pflicht auf der Kreuzfahrt: Reedereien führen strengere Maßnahmen ein

Neue Beschränkungen

Nach Corona-Ausbrüchen: Weitere Kreuzfahrt-Reederei wechselt zu 1G-plus-Regel
Nach Corona-Ausbrüchen: Weitere Kreuzfahrt-Reederei wechselt zu 1G-plus-Regel
Kreuzfahrt kostenlos stornieren: Bauchgefühl reicht nicht

Aus Sorge vor Corona an Bord

Kreuzfahrt kostenlos stornieren: Bauchgefühl reicht nicht
Kreuzfahrt kostenlos stornieren: Bauchgefühl reicht nicht

Kreuzfahrt

Kreuzfahrt-Reisen sind immer mehr im Trend: Auf den Ozeanriesen werden aus reinem Vergnügen Weltmeere überquert und mehrere Urlaubsdestinationen auf einmal angesteuert. Bei Landgängen können Urlauber in geführten Touren Sehenswürdigkeiten bestaunen oder auf eigene Faust losziehen. Das Verlassen des Schiffes ist aber nicht zwingend notwendig. Oft sind die Kreuzfahrtschiffe selbst nämlich schon wahre Sehenswürdigkeiten: Von Kinos, Restaurants, Live-Musik, Fitnessangeboten, Bibliotheken, Geschäften oder Kasinos – für jeden Geschmack ist Unterhaltung geboten.

Corona-Infektionen bei der Besatzung: Kreuzfahrtschiff «MS Amera» bricht Reise ab

Das Kreuzfahrtschiff «MS Amera» hat eine Kanaren-Reise wegen mehrerer Corona-Infektionen bei der Besatzung abgebrochen.
Corona-Infektionen bei der Besatzung: Kreuzfahrtschiff «MS Amera» bricht Reise ab

Kreuzfahrt kostenlos stornieren: Bauchgefühl reicht nicht

Erneut mussten Kreuzfahrtschiffe wegen Coronafällen an Bord ihre Reisen unterbrechen oder vorzeitig beenden. Lässt sich eine geplante Kreuzfahrt aus Sorge vor Ansteckung …
Kreuzfahrt kostenlos stornieren: Bauchgefühl reicht nicht

Trotz Corona-Fällen: Kreuzfahrtverband hält Reisen weiterhin für sicher

Trotz der aktuellen Corona-Fälle auf der «Aida Nova» von Aida Cruises und «Mein Schiff 6» der Reederei Tui Cruises betrachtet der internationale Branchenverband Clia …
Trotz Corona-Fällen: Kreuzfahrtverband hält Reisen weiterhin für sicher

Zwei Kreuzfahrtreisen wegen Corona beendet

Corona stoppt zwei große Kreuzfahrtreisen: Rund 5000 Passagiere befinden sich auf dem Weg nach Hause. Die Infektionsfälle an Bord wecken Erinnerungen an die ersten …
Zwei Kreuzfahrtreisen wegen Corona beendet

Kreuzfahrtschiffe an Häfen abgewiesen – „Als hätte ich die letzte Woche auf einem Superspreader-Event verbracht“

Trotz der Ausbreitung der Omikron-Variante sind Kreuzfahrtreisen möglich. Aufgrund von Corona-Ausbrüchen wurden allerdings einige davon an Häfen abgewiesen.
Kreuzfahrtschiffe an Häfen abgewiesen – „Als hätte ich die letzte Woche auf einem Superspreader-Event verbracht“

Kreuzfahrt trotz Corona: Zwei Schiffe starten von Hamburg - mehrere positive Fälle an Bord

Zwei Kreuzfahrtschiffe starten von Hamburg aus in Richtung Dubai. Obwohl alle Personen an Bord geimpft sind, schlägt das Coronavirus zu. Wie viele Passagiere betroffen …
Kreuzfahrt trotz Corona: Zwei Schiffe starten von Hamburg - mehrere positive Fälle an Bord

„Das Meer ist zu laut“: Die kuriosesten Kreuzfahrt-Beschwerden

Auf Reisen kann es immer wieder dazu kommen, dass der Service nicht den Erwartungen entspricht. Manchmal kommt es aber zu geradezu kurioses Beschwerden.
„Das Meer ist zu laut“: Die kuriosesten Kreuzfahrt-Beschwerden

Kreuzfahrt-Urlaub: Das sind die Corona-Regeln bei Aida, Tui Cruises & Co.

Kreuzfahrt-Urlaub ist aktuell wieder möglich, doch Reisende müssen sich je nach Reederei und Route an unterschiedliche Corona-Regeln halten. Eine Übersicht.
Kreuzfahrt-Urlaub: Das sind die Corona-Regeln bei Aida, Tui Cruises & Co.

„War das schlimmste Weihnachten“: Corona-Ausbrüche auf Kreuzfahrtschiffen

Viele Menschen auf relativ kleiner Fläche: Perfekte Bedingungen für die Ausbreitung des Coronavirus. Auf einigen Kreuzfahrtschiffen ist nun genau das passiert.
„War das schlimmste Weihnachten“: Corona-Ausbrüche auf Kreuzfahrtschiffen

Corona-Krise: Bund stellt neuen Rettungsschirm für Werftenverbund in Aussicht

Die Beschäftigten des Werftenverbundes müssen um die Fortführung des Schiffbaus und damit um ihre berufliche Zukunft bangen. Neben dem Land ist auch der Bund zu weiteren …
Corona-Krise: Bund stellt neuen Rettungsschirm für Werftenverbund in Aussicht

„Aida Cosma“ soll Ende Februar in See stechen

Eigentlich hätte die neue „Aida Cosma“ pünktlich zu Weihnachten mit Reisenden in See stechen sollen. Doch es gab Verzögerungen beim Bau. Nun hat Aida angekündigt, wann …
„Aida Cosma“ soll Ende Februar in See stechen

MSC Magnifica: Weihnachtsreisen-Drama auch im Januar noch spürbar

Eigentlich wollten die Passagiere der MSC Magnifica am Wochenende ihre Weihnachtsreise starten. Diese wurde kurzerhand abgesagt. Wie steht es um die nachfolgenden Reisen?
MSC Magnifica: Weihnachtsreisen-Drama auch im Januar noch spürbar

Eine Karibik-Kreuzfahrt in Corona-Zeiten

Es klingt etwas verrückt: der betrüblichen Corona-Lage in Deutschland entfliehen, um auf einem Schiff durch die Karibik zu schippern - samt Weihnachtsmarkt an Bord. …
Eine Karibik-Kreuzfahrt in Corona-Zeiten

Kreuzfahrtsaison in Rostock-Warnemünde geht zu Ende

Mit dem Anlauf von „Mein Schiff 1“ von Tui Cruises am Dienstag in Rostock-Warnemünde ist eine schwierige Kreuzfahrt-Saison zu Ende gegangen. Wie der Hafen am Dienstag …
Kreuzfahrtsaison in Rostock-Warnemünde geht zu Ende

Kreuzfahrtsaison geht in Warnemünde zu Ende

Mit dem Anlauf des Kreuzfahrtschiffs „Mein Schiff 1“ von Tui Cruises geht heute die Kreuzfahrtsaison in Rostock-Warnemünde zu Ende. Wie der Geschäftsführer des Hafens, …
Kreuzfahrtsaison geht in Warnemünde zu Ende

Schwierige Kreuzfahrt-Saison in Warnemünde geht zu Ende

Jahrelang konnte die Kreuzfahrtbranche ausschließlich mit teils satten Wachstumsraten aufwarten. Die Corona-Pandemie machte durch weitere Wachstumspläne aber einen …
Schwierige Kreuzfahrt-Saison in Warnemünde geht zu Ende

Von großen und kleinen Schiffen - und Tunesien

MSC nimmt auch im Mittelmeer nur noch Geimpfte mit, Spiekeroog wird zuverlässiger erreichbar und Tunesien bei der Einreise strenger: Drei Neuigkeiten aus der Welt des …
Von großen und kleinen Schiffen - und Tunesien

Celebrity Cruises stellt ein neues Schiff vor

KLM und Air France zeigen sich weiter kulant bei der Erstattung ihrer Flugtickets. Die Reederei Celebrity Cruises stellt ein neues Schiff vor. Und polnische …
Celebrity Cruises stellt ein neues Schiff vor

Auswärtiges Amt rät jetzt von Kreuzfahrtreisen ab – Reedereien sind empört

Das Auswärtige Amt aktualisierte kürzlich seine Hinweise bezüglich Covid-19. Ab sofort rät die Behörde von Kreuzfahrten ab – was für Emörung unter den Reedereien sorgt.
Auswärtiges Amt rät jetzt von Kreuzfahrtreisen ab – Reedereien sind empört

Kreuzfahrt

Ein Urlaub auf dem Kreuzfahrtschiff ist für viele ein Traum. Innerhalb kürzester Zeit können mehrere Urlaubsziele und Sehenswürdigkeiten besucht werden – und das in einem hochwertigen Ambiente. Für Unterkunft, Essen und Unterhaltung ist ebenfalls bereits gesorgt, sodass sich Urlauber um nichts mehr kümmern müssen.

Kreuzfahrt: Zahlen und Fakten


Die Kreuzfahrtbranche boomt: Passagierzahlen auf Schiffen sind seit 2014 weltweit um 36 Prozent gestiegen. Im Jahr 2019, vor der Corona-Pandemie, zählten die Branchenverbände DRV, CLIA und IG River Cruises 3,1 Millionen Kreuzfahrt-Gäste. Damit wurde zum ersten Mal die 3 Millionen Marke geknackt. Rund 2,5 Millionen davon entfielen auf die Hochseekreuzfahrten (im Vorjahr 2,2 Millionen) und 541.000 auf Flussreisen (im Vorjahr 496.000).

Weltweit zählte die Cruise Lines International Association (CLIA) hingegen knapp 30 Millionen Gäste. Die fleißigsten „Kreuzfahrer“ sind dem Weltverband zufolge die Amerikaner – sie machten im Jahr 2019 rund 52 Prozent der Gäste aus. Aus Europa stammten rund 26 Prozent der Urlauber. Auf der ganzen Welt gibt es rund 5.000 Passagierschiffe, davon sind mehr als 500 Kreuzfahrtschiffe.

Die Geschichte der Kreuzfahrt


Der Wegbereiter für die Kreuzfahrt war ab Mitte des 19. Jahrhunderts die Passagier-Dampfschifffahrt, die über den Atlantik führte. Vor allem Auswanderer fanden sich auf diesen Schiffen, die ihre Heimat in Europa verließen, um in Amerika neue Zelte aufzuschlagen. Allerdings geschahen die Reisen kaum zum Vergnügen: Bis zu 15 Personen mussten sich in kleine Kabinen quetschen, die sich tief im Schiffsbauch befanden, was die Verbreitung von Krankheiten enorm begünstigte. Wenn Schiffsreisende nicht mit einer Epidemie zu kämpfen hatten, sorgten starke Unwetter dafür, dass eine Ankunft in der neuen Heimat äußerst unsicher war. Damals mussten für eine Überquerung des Atlantiks im Schnitt zwischen 40 und 60 Tagen eingeplant werden – heute schafft ein modernes Kreuzfahrtschiff diese Strecke in knapp unter einer Woche.

Die erste Vergnügungsreise mit dem Schiff wird der Reederei „Peninsular and Oriental Navigation Company" (P&O Cruises) zugeschrieben. Ab 1844 konnten Reisefreudige hier Luxuskreuzfahrten nach Gibraltar, Malta oder Athen unternehmen.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts folgte dann Albert Ballin, der damalige Direktor der „Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft“ (Hapag) mit einem neuen Konzept: Anstatt im Winter gefährliche und darum weniger lukrative Überfahrten über den Atlantik zu unternehmen, kam er auf die Idee, Vergnügungsreisen in nähergelegene Häfen anzubieten. Mit der „Auguste Victoria“ setzte das erste Schiff ab Hamburg in Richtung Orient in Segel und war ein voller Erfolg. Später folgte mit der „Prinzessin Victoria Luise“ das erste richtige Kreuzfahrtschiff, das in die Karibik entsandt wurde.

Diese Kreuzfahrt-Arten gibt es


Bei den rund 500 Kreuzfahrtschiffen, die über die Weltmeere schippern, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Sie können in unterschiedliche Kategorien eingeteilt werden:

• Standard
• Komfort
• Premium
• Deluxe

Die Bezeichnung gibt den Ton an – so können Gäste in der Kategorie Komfort mehr Luxus und Ausstattung erwarten als beim Standard-Typus. Dennoch bieten auch diese Kreuzfahrtschiffe Bordrestaurants, Clubs oder Kinos, die perfekte Kulisse für einen erlebnisreichen Urlaub. Im Premium-Bereich werden Gäste mit einem noch edleren Ambiente oder erleseneren Menüs versorgt. Die Kirsche auf der Sahnetorte ist allerdings die Deluxe-Variante: Hier erwartet Gäste nur das Feinste, was Kreuzfahrten zu bieten haben – von luxuriösem Ambiente bis hin zum Wellness-Spa-Feeling können sich Passagiere verwöhnen lassen. Animationen sind an Bord aber weniger vertreten.

Kreuzfahrt für alle Zielgruppen und Geschmäcker


Neben der Wahl zwischen Standard- oder Deluxe-Ausstattung bieten Kreuzfahrt-Reedereien zahlreiche weitere Arten von Kreuzfahrten an – so ist für alle Zielgruppen und Geschmäcker etwas dabei. Hier eine Auswahl:

• Klassische Kreuzfahrt: Moderne Ausstattung, Animationsprogramme und das Kapitänsdinner zur Begrüßung gehören dazu.

• Mini-Kreuzfahrt: Wer noch nie auf Kreuzfahrt war und langsam anfangen will, kann es mit einer Mini-Kreuzfahrt versuchen. Diese dauern zwei bis fünf Tage und sind zum Beispiel in der Nord- und Ostsee sehr beliebt.

• Familien-Kreuzfahrt: Professionelle Betreuung in Mini-Clubs bringt nicht nur den Kleinen Spaß, sondern verhilft auch den Eltern zu mehr Entspannung und einem richtigen Urlaubsfeeling.

• Expeditions- oder Studien-Kreuzfahrt: Routen dieser Kreuzfahrten führen meistens an historischen Denkmälern oder Schauplätzen vorbei, die Gäste sich bei Landgängen anschauen können – perfekt also für Fans von Kunst und Kultur.

• Segel-Kreuzfahrt: Wer gerne segelt, fühlt sich wohl auch auf einer Segel-Kreuzfahrt wohl. Auch hier lassen sich die Weltmeere bereisen und das bei nicht weniger Luxus.

Die beliebtesten Kreuzfahrtziele


Wer an Kreuzfahrten denkt, hat meistens die Karibik oder das Mittelmeer vor Augen. Tatsächlich war laut dem DRV im Jahr 2018 bei Deutschen das Reiseziel Nordeuropa (27,7 Prozent) am beliebtesten. Das westliche Mittelmeer ist aber knapp dahinter (23,1 Prozent). Auch die Ostsee erfreut sich steigender Beliebtheit.

Kreuzfahrtschiffe: Auswirkungen für die Umwelt


Kreuzfahrten werden immer beliebter, doch der Großteil der Flotten ist sehr klimaschädlich unterwegs. Bei einer 7-tägigen Mittelmeerkreuzfahrt fallen laut dem Umweltbundesamt pro Person rund 1,9 Tonnen CO2-Äquivalente an. Das liegt daran, dass die meisten Kreuzfahrtschiffe immer noch mit giftigem Schweröl angetrieben werden und keine vernünftige Abgastechnik besitzen. Das Kreuzfahrtranking 2020 des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) hat ergeben, dass kaum eine Kreuzfahrt-Reederei eine konkrete Strategie bereit hat, um ihre Flotten in Zukunft emissionsfrei zu betreiben. Nur einzelne Unternehmen wie AIDA, Ponant oder MSC hätten bereits mit der Entwicklung umweltschonender Antriebe begonnen. Die AIDAnova war 2018 bei der Inbetriebnahme das erste Kreuzfahrtschiff der Welt, das vollständig mit emissionsarmem Flüssiggas (LNG) betrieben wird. Mittlerweile kommen vermehrt Kreuzfahrtschiffe mit Flüssiggasantrieb auf den Markt, doch auch dieses Flüssiggas ist laut dem NABU weiterhin ein vollständig fossiler Brennstoff.

Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten

Wer noch nie auf einer Kreuzfahrt war, der weiß es sicher nicht: Passagiere sollten an Bord keine grünen Socken tragen – und zwar aus einem bestimmten Grund.
Finger weg: Warum Sie auf einer Kreuzfahrt nie grüne Socken tragen sollten

Reise wegen Coronavirus abgesagt: Was bringt mir die Reiseversicherung?

Die Reisebranche wurde durch das Coronavirus beeinträchtigt - und wird es noch immer. Doch was deckt die Reiseversicherung ab, wenn die Reise abgesagt wird?
Reise wegen Coronavirus abgesagt: Was bringt mir die Reiseversicherung?

Auf der Kreuzfahrt: Wie gefährlich ist ein schlimmer Sturm für Passagiere wirklich?

So beliebt Kreuzfahrten auch sein mögen: Wie gefährlich sind die Fahrten mit dem großen Schiff wirklich? Und was muss bei einem schlimmen Sturm beachtet werden?
Auf der Kreuzfahrt: Wie gefährlich ist ein schlimmer Sturm für Passagiere wirklich?

Stiftung Warentest rät: Vermeiden Sie auf Kreuzfahrt besser diese Kostenfallen

Wo lauern auf der Kreuzfahrt die fiesesten Kostenfallen? Stiftung Warentest hat analysiert, welche Regeln es gibt und wo Sie sparen können.
Stiftung Warentest rät: Vermeiden Sie auf Kreuzfahrt besser diese Kostenfallen

Werfen Sie nach der Kreuzfahrt niemals achtlos Ihr Ticket weg

Nach der Kreuzfahrt werden oftmals voreilig die Reiseunterlagen entsorgt. Warum Sie sie aber dringend noch eine Weile aufbewahren sollten, erfahren Sie hier.
Werfen Sie nach der Kreuzfahrt niemals achtlos Ihr Ticket weg

Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können

Reisende, die zur Seekrankheit neigen, müssen nicht auf die Kreuzfahrt verzichten. Hier erfahren Sie, was Sie gegen die Krankheit auf See tun können.
Seekrankheit auf der Kreuzfahrt: Was Sie dagegen tun können