+
Kreuzfahrtriese „Norwegian Breakaway“erreicht die Nordsee.

„Norwegian Breakaway“

Kreuzfahrtriese erreicht die Nordsee

Papenburg - Das bislang größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff hat am Donnerstag erstmals das offene Meer erreicht.

Die Passage von der Werft in Papenburg über die schmale Ems in die Nordsee verlief problemlos. „Es gab keinerlei Schwierigkeiten“, sagte am Donnerstag Günther Kolbe von der Meyer-Werft, wo das Schiff gebaut wurde. Am Mittwochvormittag hatte der 324 Meter lange und 40 Meter breite Luxusliner „Norwegian Breakaway“ dort abgelegt. Die Bauzeit für den Kreuzfahrtriesen hatte 17 Monate gedauert. Das neue Flaggschiff für die amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line wird für mehrere Tage an der Columbus Kaje in Bremerhaven festmachen, bevor Ende März die Probefahrt auf der Nordsee beginnt.

Für die Werft ist das Limit für den Bau von Kreuzfahrtriesen damit aber noch nicht erreicht: Es sei durchaus möglich, noch größere Schiffe dort zu bauen, sagte der Werftsprecher.

"Norwegian Breakaway" erreicht die Nordsee

"Norwegian Breakaway" erreicht die Nordsee

dpa/ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Insel der toten Puppen: Spukt es hier wirklich?
Hunderte verstümmelte Puppen hängen an den Bäumen dieser schaurigen Insel. Warum die "Isla de las Muñecas" Touristen anzieht wie ein Magnet.
Insel der toten Puppen: Spukt es hier wirklich?
Reiseevents: Bergfeuer, Schloss auf Fünen und Craft Bier
Wer zur Sommersonnenwende zur Zugspitze reist, kann dort das traditionelle Bergfeuer miterleben. Auch das Renaissanceschloss Egeskov auf Fünen hat mit Kletterparcours …
Reiseevents: Bergfeuer, Schloss auf Fünen und Craft Bier
Haben Babys Entschädigungsansprüche bei Flugverspätungen?
Immer mehr junge Eltern nehmen ihre Kleinsten mit auf eine Flugreise. Bei Annullierungen und Verspätungen erhalten Urlauber in der Regel eine Entschädigung. Doch wie …
Haben Babys Entschädigungsansprüche bei Flugverspätungen?
Mindestzeit plus Puffer zum Umsteigen am Flughafen einplanen
Das Umsteigen kann an Flughäfen zum Stresstest werden. Deshalb sollten sich Reisende vorher immer gut informieren und einen Zeitpuffer einplanen.
Mindestzeit plus Puffer zum Umsteigen am Flughafen einplanen

Kommentare