Krk, Kvarner-Bucht, Kroatien
1 von 13
Krk, Kvarner-Bucht, Kroatien
Rab, Kvarner-Bucht, Kroatien
2 von 13
Rab, Kvarner-Bucht, Kroatien
Pag, Insel vor Zadar, Kroatien
3 von 13
Pag, Insel vor Zadar, Kroatien
Lopud, Elaphiten vor Dubrovnik, Kroatien
4 von 13
Lopud, Elaphiten vor Dubrovnik, Kroatien
Hvar, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien
5 von 13
Hvar, Mitteldalmatinische Insel, Kroatien
Murter, Insel vor Šibenik, Kroatien
6 von 13
Murter, Insel vor Šibenik, Kroatien
Lastovo, Inseln in der Region Dubrovnik, Kroatien
7 von 13
Lastovo, Inseln in der Region Dubrovnik, Kroatien
Losinj, Kvarner-Bucht, Kroatien
8 von 13
Losinj, Kvarner-Bucht, Kroatien

Urlaub in Kroatien

Diese überwältigenden kroatischen Inseln sollten Sie gesehen haben

  • schließen

Glasklares Wasser, einmalige Flora und Fauna und majestätische Felsstrände auf idyllischen Inseln: Kroatien lädt zu einer Reise ein, die in Erinnerung bleibt.

Neben Kroatiens Städten bietet das Land Inseln, fernab von den belebten Orten, die zum Entspannen und Abtauchen geradezu einladen. Wir haben die 13 schönsten von ihnen für Sie zusammengefasst.

Klicken Sie sich durch die Fotostrecke und gönnen Sie Ihren Augen etwas Urlaub – bevor Sie vielleicht wirklich auf eine der bezaubernden Inseln reisen werden.

Lesen Sie hier: Die schönsten Städtereisen 2018: Finden Sie Ihre Traumstadt.

Das sind 13 der schönsten Inseln Kroatiens

Insel

Region

Beschreibung

Krk

Kvarner-Bucht

Größe: 406 km²

Bewohner: 18.000

Highlights: Flora und Fauna, Tropfsteinhöhle Biserujka, Kirche St. Donat

Rab

Kvarner-Bucht

Größe: 91 km²

Bewohner: 10.000

Highlights: Wald Kalifront, Strand von Suha punta

Pag

Insel vor Zadar

Größe: 284 km²

Bewohner: 8.500

Highlights: Pager Spitzen, spätgotische Basilika, Stari Grad Pag 

Lopud

Elaphiten vor Dubrovnik

Größe: 4,63 km²

Bewohner: 250

Highlights: griechische, römische und altslawische Bauten und Ruinen

Hvar

Mitteldalmatinische Insel

Größe: 297 km²

Bewohner: 11.500

Highlights: rote Felsen, "Pakleni otoci" (die Hölleninseln), verschiedene Höhlen

Murter

Insel vor Šibenik

Größe: 17,5 km²

Bewohner: 5.300

Highlights: Kirche des Hl. Michael, Heiligenfels-Kapelle und Kirche der Madonna von Gradina

Lastovo

Inseln in der Region Dubrovnik

Größe: 40 km²

Bewohner: 1.000

Highlights: von Lastovo lässt sich sehr gut die Milchstraße bei Nacht beobachten

Losinj

Kvarner-Bucht

Größe: 74 km²

Bewohner: 8.000

Highlights: antike Statue des Kroatischen Apoxyomenos

Kornat

Insel vor Šibenik

Größe: 32 km²

Bewohner: 10

Highlights: archäologische Funde bis aus der Zeit der Illyrer

Žirje

Insel vor Šibenik

Größe: 15 km²

Bewohner: 110

Highlights: antike Festungsanlagen

Vis

Mitteldalmatinische Insel

Größe: 89 km²

Bewohner: 3.500

Highlights: Bucht Stiniva, Weinberge, Buchten, Küstenlandschaft bei Rukavac

Mljet

Insel in der Region Dubrovnik

Größe: 98 km²

Bewohner: 1.100

Highlights: Hafen von Pomena

Brac

Mitteldalmatinische Insel

Größe: 395 km²

Bewohner: 14.500

Highlights: Goldenes Horn bei Bol

Auch interessant: Urlaub mit Hund in Kroatien - was muss ich beachten?

sca

Das sind die acht schönsten Strände am Gardasee

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Wie sinnvoll sind City-Pässe?
Ein Ticket für eine ganze Metropole: Mit City-Pässen sollen Städtereisende beim Sightseeing bares Geld sparen. Doch wer nicht aufpasst, zahlt am Ende sogar drauf.
Wie sinnvoll sind City-Pässe?
Die unberührte Westküste Südafrikas
Genug vom quirligen Stadtleben in Kapstadt? Dann fahren Sie die Westküste entlang. Die Route 27 führt vorbei an verträumten Dörfern, einsamen Stränden und durch …
Die unberührte Westküste Südafrikas
Renoviertes Empire State Building öffnet
Das Empire State Building gehört zu den ältesten, höchsten und beliebtesten Wolkenkratzern New Yorks - aber die Konkurrenz wächst. Mit einer teuren Renovierung von …
Renoviertes Empire State Building öffnet
Wie Island den Tourismus bändigt
Island ist für manche Naturliebhaber das schönste Land der Erde. Die Zahl der Touristen hat sich in nur acht Jahren fast verfünffacht. Droht der Insel die Überfüllung? …
Wie Island den Tourismus bändigt