+
Hans Stadlbauer (im Foto mit seiner Frau Marianne Rappenglück) über seinen liebsten Urlaubsort: „Die Qualität dieser Reise ist die Ruhe, die hier herrscht."

Prominenter Besuch beim Reisetag im Pressehaus am 18. Februar

Kvarner lädt ein: Reisetag im Pressehaus restlos ausgebucht

  • schließen

Der Münchner Schauspieler Hans Stadlbauer hat seit 44 Jahren das gleiche Urlaubsziel. Er fährt nach Kroatien, immer wieder zu den Trauminseln in der Kvarner Bucht.

Warum das so ist, wird er uns auf unserem Reisetag im Münchner Pressehaus am 18. Februar, an dem wir die Urlaubsregion in der nördlichen Adria mit all ihrer Vielfältigkeit und Schönheit vorstellen, persönlich erzählen. Seien Sie dabei!

Hans Stadlbauer genießt die Zeit auf dem Holzschiff Poseidon.

In der BR-Serie „Dahoam is dahoam“ spielt Hans Stadlbauer den Pfarrer Vinzenz Kurz. Wenn er im richtigen Leben göttliche Ruhe und eine Auszeit für die Seele braucht, dann gibt es für ihn nur ein Ziel: Kvarner, die große Bucht in der Adria mit ihren Inseln, den Stränden, den bezaubernden kleinen Städtchen und vor allem dem guten Klima. Das hat Kvarner den Velebit- und den Ucka-Bergen zu verdanken, die sich wie eine Wehrmauer an der Küste entlangziehen, die kalten Winde aus dem Norden abhalten und für beinahe schon südländische Wärme sorgen. 2600 Sonnenstunden im Jahr garantiert zum Beispiel die Insel Losinj ihren Urlaubern.

Deshalb, und weil es ihm hier „einfach taugt“, kommt Hans Stadlbauer (70) alle Jahre wieder nach Rijeka. Und da hat sich für ihn seit 44 Jahren nichts geändert. Initialzündung für die Reise damals war ein Plakat mit einem Schiff in genau dieser Urlaubsgegend, das Stadlbauer damals, als er noch Dekorateur bei Sport Schuster war, in München ins Schaufenster hängen sollte. „Das Bild erschien mir wie der Inbegriff von Freiheit damals“, sagt er. „Von dem Moment an war mir klar, dass ich da hinwill“.

Die Stadt Mali Losinj

Die Freundschaft mit Toni, einem Schiffs-Kapitän von damals, die hält bis heute, auch wenn sich beide in den Jahren leicht verändert haben. Der Toni ist nicht mehr ganz so blond, das Schiff dafür luxuriöser geworden, mit Bad und Dusche in jeder Kabine und einer gut ausgestatteten Kombüse, in der die Köche tagtäglich traumhafte mediterrane Gerichte zaubern. Kapitän an Bord ist heute Tonis Sohn Christian. Der war 1973, als Stadlbauer das erste Mal in der Kvarner Bucht war, gerade geboren. „Als wir in den Hafen von Rab eingefahren sind, stand Tonis ganze Verwandtschaft an der Mole und hat uns zugerufen: „Toni, Du hast einen Sohn!“

Reiseziel

Als Urlaubsregion Kvarner bezeichnet man die gleichnamige Bucht in der nördlichen Adria mit den Inseln Krk, Pag, Cres, Losinj, Rab, Susak und der Blumeninsel Ilovik sowie das Festland mit der Riviera Crikvenica, der Hafenstadt Rijeka, der Opatija Riviera mit ihren Villen aus der Habsburger Zeit und dem Nationalpark Risnjak, in dem gerade der neueste Winnetou-Film abgedreht wurde.

Anreise

Von München über Salzburg, Klagenfurt und Ljubljana auf der Autobahn nach Rijeka, insgesamt rund 520 Kilometer. Die Inseln sind vom Festland per Fähre zu erreichen, Krk auch über eine Brücke. Croatia Airlines fliegt im April einmal und bis Ende Oktober dann dreimal pro Woche (Dienstag, Donnerstag, Sonntag) von München nach Krk bzw. Rijeka. Preis für den Hin- und Rückflug ab 195 Euro.

Eindrücke der Urlaubsregion Kvarner

Klima

Durch die Gebirgsketten auf dem Festland vom kalten Nordwind geschützt zählt die Kvarner Bucht klimatisch zu den mildesten Gebieten der Adria mit jährlich bis zu 3000 Sonnenstunden. Besonders begünstigt ist die Sonneninsel Rab.

Highlights

Delfinschwärme um Losinj und Cres, die gerne die Schiffe begleiten, die weißköpfigen Gänsegeier von Cres, der Salbeihonig von der Insel Krk, Käse von der Insel Pag, Rab mit den vier historischen Glockentürmen, die farbenprächtige Tracht der Bewohner von Susac, die Blumeninsel Ilovik, der Lungomare von Opatija, das schwimmende Hotel „Botel“ im Hafen der jungen und trendigen Stadt Rijeka.

Veranstalter

Spezialist für Kroatien ist in München der Reiseveranstalter I.D. Riva Tours, der auch zahlreiche Schiffsreisen in der Region sowie eine große Auswahl an Hotels und Ferienhäusern anbietet. Büro in der Neuhauser Straße 27, Tel. 089/2311000, www.idriva.de.

Leserreisen

Wir bieten diese Reise (auch einwöchig, ab 665 Euro mit Halbpension) und andere Termine auf der Poseidon als Leserreisen an. Informieren Sie sich an unserem Reisetag oder fordern Sie direkt bei Riva Tours unter Tel. 089/23 11 00 63 den kostenlosen Sonderprospekt „Münchner Merkur & TZ Leserreisen 2016 – mit der MS Poseidon durch die Kvarner Bucht“ an.

Einwöchige Aktiv & Cappuccino-Tour, Start am 28. Mai oder 16. Juli ab Rijeka., eine Woche ab 685 Euro inklusive Halbpension. In den Pfingstferien auf ab Rijeka durch die Inselwelt der Kvarner Bucht zum Nationalpark Kornati in Norddalmatien. Termin: 21. Mai, Preis: ab 495 Euro pro Person inklusive Halbpension. Ein Segel-Törn startet am 10. September in Rijeka und ist eine Spezial-Route, bei der so viel wie möglich richtig gesegelt wird. Getreu dem Motto „wohin der Wind uns trägt“ wird bei günstigen Winden der Motor abgeschaltet und die majestätischen Segel der MS Poseidon gehisst. Die Kreuzfahrt dauert eine Woche und kostet ab 598 Euro pro Person inklusive Halbpension.

Weitere Infos

Kroatische Zentrale für Tourismus in München, Tel. 089/223344, www.kroatien.hr
Tourismusverband Kvarner in Opatija, Tel. 00385/51-272988, www.kvarner.hr

Von Christine Hinkofer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Tourismusphobie" auf Mallorca: Urlauber bleiben gelassen
Der Unmut über den Massentourismus auf Mallorca wächst. Es gibt immer mehr Protestaktionen. Aber die meisten Gäste bleiben entspannt - und so mancher zeigt sogar …
"Tourismusphobie" auf Mallorca: Urlauber bleiben gelassen
Welche Folgen hat die Air-Berlin-Pleite für Pauschalreisen?
Die Insolvenz von Air Berlin dürfte sich auch auf Pauschalreisen auswirken. Wenn Flüge wegfallen, kann das den Urlaub vermiesen. Verbraucher haben aber Rechte.
Welche Folgen hat die Air-Berlin-Pleite für Pauschalreisen?
Wie gefährlich sind Luftlöcher während des Flugs wirklich?
Die häufigste Ursache für Turbulenzen an Bord eines Flugzeugs sind Luftlöcher. Doch wie gefährlich sind sie wirklich? Und wie sollten Passagiere damit umgehen?
Wie gefährlich sind Luftlöcher während des Flugs wirklich?
Ferienverkehr testet weiterhin Geduld vieler Autofahrer
Leichte Entspannung, aber keine Entwarnung in Sachen Staus gibt es auf den deutschen Autobahnen. Die Automibilclubs zeigen, wo der Verkehr am Wochenende besonders dicht …
Ferienverkehr testet weiterhin Geduld vieler Autofahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion