+
Gefahr durch Lawinen: Abseits der Pisten sollten Tourengeher und Freerider zu ihrer Sicherheit einige Tipps beachten.

Lawinengefahr: Die drei wichtigsten Tipps für Skitouren

Schnee bringt nicht nur Spaß. Das zeigen die tragischen Lawinenunfälle der vergangenen Tage. Diese drei Tipps sollten Wintersportler bei Lawinengefahr immer beachten:

Skitouren und Abfahrten abseits der markierten Pisten sind bei vielen Wintersportlern beliebt, aber auch gefährlich. Allein am Wochenende starben in Europa 13 Menschen bei Lawinenunfällen. Diese Tipps sollten Tourengeher und Freerider beachten:

  • Die richtige Ausrüstung mitnehmen
  • Über die Tourenbedingungen informieren
  • Die eigene Erfahrung berücksichtigen: "Je höher die Warnstufe ist, umso größer müssen das eigene Können und die Erfahrung sein", sagt Bucher. "Alles steht und fällt damit, dass man sich selbst einschätzen kann." Am Anfang empfehlen sich ein Kurs und anschließend geführte Touren. Dann dürfen es leichte und wenig gefährliche Skitouren auf eigene Faust sein. Mit wachsender Erfahrung sind später auch anspruchsvollere Touren möglich.

dpa/tmn

: Das Studieren des Lawinenlageberichts gehört zur Planung jeder Tour abseits der ausgewiesenen Pisten. "Tourengeher müssen aber nicht nur wissen, welche Warnstufe herrscht, sondern auch, wovon genau die Gefahr ausgeht", erklärt Bucher. Welche Hänge sind besonders gefährdet? Und in welcher Höhenlage? Es gehe darum, den Bericht richtig lesen zu können, um entsprechend planen, sagt der Experte. Neben dem Lawinenbericht sollte stets auch der Wetterbericht eingeholt werden.
: In jeden Rucksack gehören ein Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS), eine Sonde und eine Schaufel. "Das ist der Standard", sagt Thomas Bucher vom Deutschen Alpenverein (DAV). Der Lawinen-Piepser weist auf die Lage des Verschütteten hin. Eine schnelle Ortung ist aber erst mit einer Lawinensonde möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oktoberfest 2017: Wiesn-Warnung an Schwule übertrieben?
Leben und leben lassen. Das Münchner Motto für Toleranz. Ausgerechnet auf dem Oktoberfest hat nun eine Wiesn-Warnung für Schwule eine Debatte ausgelöst. Dabei feiern sie …
Oktoberfest 2017: Wiesn-Warnung an Schwule übertrieben?
Taschenverbot auf dem Oktoberfest: Taschendiebe lernen um
Oktoberfest-Besucher dürfen seit vorigem Jahr keine großen Taschen mit auf das Festgelände nehmen. Die Taschendiebe zeigen sich aber flexibel und reagieren auf die …
Taschenverbot auf dem Oktoberfest: Taschendiebe lernen um
Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in München
Hofbräuhaus, BMW Welt oder Allianz Arena: In München gibt es viel zu besichtigen. Das sind die zehn schönsten Sehenswürdigkeiten, die Sie gesehen haben müssen.
Die Top 10 Sehenswürdigkeiten in München
So nutzen Sie Google Maps als Navi
Sie sind in einer fremden Stadt – und kennen sich nicht aus? Dann hilft Google Maps weiter. Hier erfahren Sie, wie Sie Google Maps als Navi nutzen.
So nutzen Sie Google Maps als Navi

Kommentare