+
In der Wüste Jordaniens gibt es ein Camp, in dem Touristen leben können wie auf dem Mars. (Symbolbild)

Camping-Urlaub mal anders

Leben wie auf dem Mars: In dieser Wüste ist das möglich

  • schließen

Eine rote Wüste lockt zahlreiche Touristen an. Denn hier können sie etwas ganz Besonderes erleben: Wohnen und Leben wie auf dem Planeten Mars.

Der Sand in der Wüste Jordaniens ist rötlich gefärbt und die Umgebung hat tatsächlich Ähnlichkeit mit der Mars-Landschaft. In einem Camp können Touristen (fast) so leben wie auf dem Mars.

Mars-Camping in der roten Wüste

In der Nähe von Wadi Rum wurden nun mehrere luxuriöse Kuppelzelte gebaut. Urlauber sollen hier auf den Geschmack kommen, wie es wäre, auf dem Mars zu leben. Der Ort ist zur wahren Touristenattraktion geworden.

Die Tourismusbranche Jordaniens erhofft sich durch die Attraktion neuen Aufschwung. Das Camp liegt nahe des Drehortes aus dem Film "Der Marsianer".

sca 

Fernweh? Das sind die schönsten Strände weltweit

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mallorca-Star wird mitten auf der Bühne übel begrapscht - und ist schockiert
Schlagerstar Jürgen Milski tritt regelmäßig in Clubs auf Mallorca auf. Doch diese Aktion einer Frau schockierte selbst den selbstbewussten Show-Star.
Mallorca-Star wird mitten auf der Bühne übel begrapscht - und ist schockiert
Dieser einfache Trick ermöglicht es Ihnen, die günstigsten Flüge zu buchen
Wollten Sie schon mal einen günstigen Flug buchen, doch am nächsten Tag war er auf einmal wieder viel teurer? Das hat einen Grund – und den können Sie umschiffen.
Dieser einfache Trick ermöglicht es Ihnen, die günstigsten Flüge zu buchen
Das Geschäft mit dem Reisehunger
Stulle vergessen? Auf Bahnfahrten, Busreisen und Flügen wollen Unternehmen eigene Speisen verkaufen. Im ICE geht dabei ein Gericht noch öfter über den Tresen als Chili …
Das Geschäft mit dem Reisehunger
Mit diesem genialen Trick bekommen Sie auf Wanderungen keine Blasen
Wer seine Wanderschuhe nicht richtig einläuft, der bekommt auf Wanderungen schnell die Rechnung: Blasen bilden sich an den Füßen. Doch das können Sie vermeiden.
Mit diesem genialen Trick bekommen Sie auf Wanderungen keine Blasen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.