+
Reisende an Bord einer Lufthansa-Maschine: Nach Angaben der Airline ist keine Schadstoffbelastung in der Kabinenluft festgestellt worden. Foto: Christian Charisius

Lufthansa findet keine Schadstoffe in der Kabinenluft

Frankfurt/Main (dpa) - Klagen über Schadstoffe in der Kabinenluft von Flugzeugen gab es in der Vergangenheit immer wieder. Ein Test der Lufthansa in einem A 380 kommt nun zu dem Ergebnis: Die Luft ist rein. Die Messungen sollen aber auf der Kurzstrecke weitergehen.

Die jahrelange Kabinenluft-Testreihe in einem Lufthansa-Airbus hat nach Angaben des Unternehmens "keine auffällige chemische Belastung" ergeben. In rund 800 Messstunden seien in dem nach Singapur eingesetzten Flieger vom Typ A 380 weder nationale noch internationale Grenzwerte überschritten worden, teilte die Airline in Frankfurt mit. Es sei keine Schadstoffbelastung in der Kabinenluft festgestellt worden.

In den vergangenen Jahren hatten sich Vorfälle mit übelriechenden und möglicherweise sogar giftigen Dämpfen in Flugzeugen gehäuft. Passagiere, Piloten und andere Crew-Mitglieder berichteten wiederholt von üblen Gerüchen und Übelkeit. Als mögliche Ursache gelten Ölreste in den Triebwerken, wo bislang in fast allen Flugzeugtypen mit Ausnahme der Boeing 787 die Kabinenluft abgezapft wird.

Die 2012 bei der Lufthansa gestartete Reihe mit einem Messkoffer soll nun auf der Kurzstrecke fortgesetzt werden. Wissenschaftlicher Partner bleibe die Medizinische Hochschule Hannover. Der Koffer soll für 44 Europa-Flüge in einem A 321-Jet platziert werden und dort bis März die Qualität der Kabinenluft feststellen. Das Gerät kann rund 200 Substanzen in der Luft feststellen und quantifizieren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Thalys-Züge werden moderner
Der Hochgeschwindigkeitszug Thalys, der zwischen Köln, Brüssel und Paris verkehrt, soll Reisenden künftig mehr Komfort bieten. In den kommenden Jahren bekommt sein …
Thalys-Züge werden moderner
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Ausflüge in tunesische Wüste nur mit Reiseveranstalter
Orientalisches Flair, schöne Strände und einsame Wüsten - das ist, was Tunesien als Reiseland auszeichnet. Wäre da nicht das Problem mit der Sicherheit. Vor allem …
Ausflüge in tunesische Wüste nur mit Reiseveranstalter
Preisanstieg: Warum Billigflieger jetzt teurer werden
Kaum steht der Sommerurlaub vor der Türe, erhöhen zahlreiche Billigairlines die Preise für ihre Flüge. Die Gründe dafür erfahren Sie hier.
Preisanstieg: Warum Billigflieger jetzt teurer werden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.