+
Mitfeiern beim Kick am Kap.

WM Südafrika - geringes Malaria-Risiko

Düsseldorf - Südafrika-Urlauber müssen während der Fußball-WM im Juni und Juli in dem Land keine allzu große Angst vor Malaria haben. Das Infektionsrisiko an den Austragungsorten sei eher gering.

Trotzdem sollten Urlauber vor ihrem Flug einen Reisemediziner aufsuchen. Für den Aufenthalt im Nordosten des Landes und insbesondere für Ausflüge in den Krüger- Nationalpark sei eine Malaria-Prophylaxe empfehlenswert, teilt das Centrum für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf mit.

Wegen der bis Mai dauernden Regenzeit ist das Infektionsrisiko im Nordosten Südafrikas derzeit aber noch groß. Eine Prophylaxe empfiehlt das CRM daher Urlaubern, die in die Provinzen Limpopo und Mpumalanga wollen. Der Malaria-Erreger wird von der Anopheles-Mücke übertragen, die sich in feuchter Umgebung besonders leicht vermehren kann. Die häufigsten Symptome einer Malaria-Krankheit sind Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen.

Ohne medizinische Behandlung kann Malaria lebensbedrohlich sein. Wird sie frühzeitiger behandelt, heilt sie aber meist aus. Weil es keine Impfung gegen Malaria gibt, ist der Schutz vor Mückenstichen die wichtigste Vorsorgenmaßnahme. Bei einem hohen Übertragungsrisiko können auch Medikamente zur Prophylaxe eingenommen werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Südafrika-Reisen dürften zum Winter wieder teurer werden
Südafrika als Reiseland boomt ungebrochen. Vergangenes Jahr gab es einen neuen Besucherrekord aus Deutschland - befeuert durch den günstigen Rand. Doch die Währung ist …
Südafrika-Reisen dürften zum Winter wieder teurer werden
Reise nach Zagreb: Zwischen Mittelmeer- und Balkan-Flair
Zagreb gilt als Geheimtipp für Städtereisende. Kein Wunder: In der kroatischen Hauptstadt herrscht eine Atmosphäre, die man andernorts vergeblich sucht.
Reise nach Zagreb: Zwischen Mittelmeer- und Balkan-Flair
Welcher ist eigentlich der sicherste Sitzplatz im Flugzeug?
Gibt es ihn, den Sitzplatz im Flugzeug, der die meiste Sicherheit verspricht? Und mit welchen Gefahren müssen Flugzeugpassagiere eigentlich wirklich rechnen?
Welcher ist eigentlich der sicherste Sitzplatz im Flugzeug?
Glitzer und Regenbogen: Ultimatives Café für Einhorn-Fans
Der Einhorn-Trend geht weiter und erwacht in Bangkok zum Leben: Dort gibt es jetzt ein Einhorn-Café - in Regenbogenfarben und mit glitzernden, bunten Speisen.
Glitzer und Regenbogen: Ultimatives Café für Einhorn-Fans

Kommentare