+
Die Anzahl der Passagiere von Kreuzfahrtschiffen unter 40 Jahren ist im vergangenen Jahr gestiegen. Foto: Stefan Sauer. Foto: Stefan Sauer

Portal

Mehr jüngere Menschen machen eine Kreuzfahrt

Eine Kreuzfahrt bringen viele Menschen eher mit der älteren Generation in Verbindung. Doch weit gefehlt: Die Anzahl der jüngeren Schiffsreisenden steigt kontinuierlich.

Hamburg (dpa/tmn) - Immer mehr jüngere Menschen unternehmen eine Kreuzfahrt. Die Zahl der Passagiere aus Deutschland im Alter unter 40 Jahren ist 2016 im Vergleich zum Vorjahr bisher um vier Prozent gestiegen, zeigen die Buchungsdaten des Kreuzfahrtportals Dreamlines.

Ein weiterer Trend: Kreuzfahrturlaube werden tendenziell länger. In diesem Jahr dauert die Reise auf dem Schiff im Schnitt 10,5 Tage, teilt das Portal mit. Den bisherigen Buchungen für 2017 zufolge dürfte die Durchschnittsdauer im kommenden Jahr auf 12 Tage steigen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Es gibt viele Theorien, warum und wann Menschen weinen. Aus Trauer, vor Freude, vor Schmerz - doch warum weinen viele Menschen im Flugzeug schneller als sonst?
Hätten Sie es gewusst? Darum weinen wir im Flugzeug schneller
Chilenische SIM-Karte nicht mit ausländischem Handy nutzbar
Um in Chile eine chilenische SIM-Karte im ausländischen Handy nutzen zu können, muss das Telefon vorher registriert werden. Anders ist eine Nutzung seit September 2017 …
Chilenische SIM-Karte nicht mit ausländischem Handy nutzbar
Was passiert, wenn ich über die Datumsgrenze fliege?
Flugreisende sind keine Zeitreisenden, auch wenn sie die Datumsgrenze überqueren. Diese ist willkürlich gewählt und liegt entlang des 180. Längengrades. Sie wandert mit …
Was passiert, wenn ich über die Datumsgrenze fliege?
Bahn-Kunden mussten 2017 häufiger auf verspätete Züge warten
Manchmal genügen ein paar Minuten Verspätung, um den Anschlusszug zu verpassen und dann viel später nach Haus zu kommen. Deshalb macht jedes Prozent Pünktlichkeit viel …
Bahn-Kunden mussten 2017 häufiger auf verspätete Züge warten

Kommentare