+
Mit Schneekanonen gegen den Schneemangel.

Zu wenig Schnee

Mehrere Skigebiete verschieben Saisonstart

Frau Holle lässt noch auf sich warten. In vielen Skigebieten in den Alpen liegt derzeit noch nicht genügend Schnee zum Skifahren. Am Wochenende kann sich das aber ändern.

Deshalb wurden auch einige Saisoneröffnungen verschoben, wie der Verband Deutscher Seilbahnen und Schlepplifte mitteilt. In Österreich ist Wintersport derzeit fast ausschließlich in den Gletscherskigebieten möglich. Am Wochenende wird jedoch Neuschnee erwartet. Auch die Schweiz ist noch nicht mit Schnee verwöhnt. Die bereits geöffneten Skigebiete bieten nach Angaben des Verbandes jedoch gute Pistenverhältnisse. Eher schlecht sieht es in Frankreich aus, in Italien herrschen am Ortler gute Pistenverhältnisse.

Schnee ab 1.500 Meter in den Alpen

Wer in den bayerischen Alpen Schnee sucht, muss mindestens auf eine Höhe von 1500 Metern. Für das Wochenende sind jedoch Schneefälle bis 800 Meter vorausgesagt. Die meisten Skigebiete in den Mittelgebirgen sind noch geschlossen.

Ein Überblick über die Schneehöhen im Tal und auf dem Berg in Zentimetern sowie die Länge der gespurten Langlaufloipen in Kilometern:

Schneehöhen in Deutschland

  • Skigebiet Ruhrquelle 10/15/-

Schneehöhen in Österreich

  • Kitzsteinhorn - Kaprun 50/150/3
  • Dachstein Gletscher 0/50/-
  • Hintertuxer Gletscher 0/185/-
  • Obergurgl Hochgurgl 44/90/0
  • Sölden 68/141/-
  • Kaunertal Gletscher - Kaunertal 135/174/0
  • Pitztaler Gletscher - Rifflsee 103/133/-
  • Mölltaler Gletscher 40/250/-
  • Stubaier Gletscher 5/130/-

Schneehöhen in der Schweiz

  • Andermatt 0/280/3 Engelberg-Titlis 0/113/0
  • Gstaad-Saanen 0/35/6
  • Saas-Fee 5/210/0
  • St. Moritz 0/96/0
  • Zermatt 0/80/0
  • Davos Jakobshorn 0/70/0
  • Klosters Madrisa 0/70/-

Schneehöhen in Italien

  • Sulden/Ortler 15/95/-

Schneehöhen in Frankreich

  • Les 2 Alpes 0/80/-
  • Tignes - Espace Killy 10/70/-

Die 7 kuriosesten Rekorde des Skisports

Die 7 kuriosesten Rekorde des Skisports

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
München - Trotz der Verschärfung des Reisehinweises für die Türkei erwartet der Veranstalter FTI keine größeren Buchungsrückgänge für das Urlaubsziel.
Türkei-Reisehinweise: FTI erklärt erste Auswirkungen
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Ein Flugzeug-Essen ist meist nicht außergewöhnlich - dennoch freuen sich viele Passagiere darauf. Es sei denn, Sie kriegen etwas anderes als erwartet...
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Nach den verschärften Reisehinweisen werden nun noch mehr Deutsche Erdogans Türkei fernbleiben. Leiden werden darunter in erster Linie Erdogans Kritiker an der Küste.
Türkei: Wem das Wegbleiben der Deutschen wirklich schadet
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten
Ein starkes Seebeben vor Kos hat mindestens zwei Menschen das Leben gekostet und viele Gebäude beschädigt. Ob ein kostenloser Reiserücktritt möglich ist erklärt ein …
Erdbeben bei Kos: Was Urlauber jetzt wissen sollten

Kommentare