+
Berge sind ein beliebtes Reiseziel. Doch Bergsteiger Reinhold Messner warnt davor, Gebirge zu unterschätzen.

Messner kritisiert die "leichte" Bergbesteigung

Berlin - Bergsteigen wird bei den Menschen immer beliebter. Reinhold Messner findet das nicht positiv. Denn: Gebirge werden von vielen unterschätzt. Er kritisiert den "Zahlenalpinismus".

Der Extrem-Bergsteiger Reinhold Messner warnt davor, Gebirge zu unterschätzen. „Durch die vielen präparierten Wege oder auch die präparierten Klettersteige werden die Berge zu leicht genommen“, sagte Messner der „Berliner Zeitung“ (Freitagausgabe). Wege im Hochgebirge sollten seiner Meinung nach überhaupt nicht bearbeitet werden. „Wir haben nicht das Recht, die Berge zu verändern.“

Früher sei der Alpinismus eine Auseinandersetzung mit sich selbst gewesen. „Die Möglichkeit des Todes machte das Leben intensiver“, sagte Messner. Heute werde das Bergsteigen immer mehr zum Sport. Das Erlebnis trete in den Hintergrund, der Rekord in den Vordergrund. „Ich nenne es, ohne es abzuwerten, Pisten- oder Zahlenalpinismus“, sagte er.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen …
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Das Pérez Art Museum Miami zeigt eine Augmented-Reality-Schau - eine Ausstellung, die durch digitale Bilder erweitert wird. Im kanadischen Banff kommen Outdoor-Abenteuer …
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Trinkgeld ist eine freiwillige Leistung. Auch auf einer Kreuzfahrt darf es nicht automatisch berechnet werden. Verbraucherschützer hatten gegen einen Reiseveranstalter …
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl will den insolventen Reiseveranstalter JT Touristik übernehmen. Um die gebuchten Reisen müssen JT-Kunden offenbar nicht bangen. Sie sollen wie geplant ausgeführt …
Lidl übernimmt JT Touristik

Kommentare