Wasserverschwendung?

107 Meter in die Tiefe: Größter künstlicher Wasserfall der Welt

  • schließen

Unfassbare 108 Meter stürzt das Wasser entlang dieses Hochhauses hinab in die Tiefe. Aber was hat es mit diesem künstlichen Wasserfall überhaupt auf sich?

Auch interessant: Neuer Reisetrend: Wie der Blick aus dem Zelt um die Welt geht.

sca / glomex

Mehr als sieben: So beeindruckend sind unsere zahlreichen Weltwunder

Rubriklistenbild: © Rainer_Jensen / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lufthansa-Mitarbeiterin erklärt: Das löst Klatschen nach Landungen bei Crew und Piloten aus
Über den Wolken muss die Freiheit grenzenlos sein? Warum Sie im Flugzeug trotzdem an einiges denken sollten, verrät eine Lufthansa-Mitarbeiterin im Interview.
Lufthansa-Mitarbeiterin erklärt: Das löst Klatschen nach Landungen bei Crew und Piloten aus
Darum haben Passagiere wenig zu lachen, wenn eine Kreuzfahrt-Crew den "Code Orange" ausruft
Wenn es auf Kreuzfahrt zu Notfällen kommt, muss die Crew sich unbemerkt verständigen können. Dazu werden Codes verwendet, die wir für Sie zusammengestellt haben.
Darum haben Passagiere wenig zu lachen, wenn eine Kreuzfahrt-Crew den "Code Orange" ausruft
Urlaubsfoto sorgt für Irritationen: Sehen Sie, was auf diesem Bild nicht stimmt?
Ein scheinbar harmloses Urlaubsbild vom Strand "Maya Bay" in Thailand sorgt immer wieder für Aufsehen - bei genauem Hinsehen. Erkennen Sie den Grund?
Urlaubsfoto sorgt für Irritationen: Sehen Sie, was auf diesem Bild nicht stimmt?
Dramatischer Anblick: Darum ist der Sand dieser Strände schwarz
So gut wie jeder Urlauber liebt weiße Sandstrände. Doch auch dramatisch anmutende, schwarze Strände sind ein Hingucker - und aus einem bestimmten Grund schwarz.
Dramatischer Anblick: Darum ist der Sand dieser Strände schwarz

Kommentare