+
Maya Statue am Strand von Playa del Carmen in Mexiko.

Mexiko lockt Touristen mit Weltuntergang

Mexiko-Stadt - Eine rätselhafte Inschrift im Maya-Kalender prophezeit eine Art Weltuntergang für 2012. Ein Glücksfall für den Tourismus.

Das mexikanische Tourismusministerium glaubt zwar nicht an einen drohenden Weltuntergang, kann der Maya-Prophezeiung vom Ende der Welt im Dezember 2012 aber durchaus etwas Positives abgewinnen.

Lesen Sie mehr:

Geht 2012 die Welt unter?

Warum die Welt 2012 doch nicht untergeht

Mit acht Millionen Dollar (5,9 Millionen Euro) soll der Tourismus in dem historischen Siedlungsgebiet der Maya im Südosten Mexikos angekurbelt werden. In den kommenden eineinhalb Jahren erwarte sie 52 Millionen Touristen, sagte die mexikanische Tourismusministerin Gloria Guevara am Donnerstag. Das wären zwölf Millionen mehr als üblicherweise. Die zusätzlichen Urlauber könnten der Tourismusbranche Mehreinnahmen von 14,6 Milliarden Dollar (10,7 Milliarden Euro) bescheren.

dapd

Fahren Sie doch mal zum Mond

Mond oder Erde?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von Stewardess belauscht? Frau wird aus Flugzeug geworfen
Weil eine Frau gegenüber ihrem Freund über Regelschmerzen klagte, erlebte ein Paar eine Überraschung: Die Crew hatte gelauscht und beide des Flugzeugs verwiesen.
Von Stewardess belauscht? Frau wird aus Flugzeug geworfen
Neues Museum für Möbeldesign in Stockholm
Wer Stockholm besucht, der denkt vermutlich als erstes an Astrid Lindgren oder das Vasa-Museum. Seit kurzem gibt es in Schwedens Hauptstadt nun auch ein Museum für …
Neues Museum für Möbeldesign in Stockholm
Diese sieben Dinge nerven wirklich jeden im Hotel
Laute Nachbarn, kaputte Aufzüge und defekte Klimaanlagen: Das sind die nervigsten Dinge, die Urlaubern in Hotels passieren - und das nicht einmal selten.
Diese sieben Dinge nerven wirklich jeden im Hotel
Passagier leidet unter Blähungen im Flugzeug - Notlandung
Ein Flugzeug musste auf seinem Weg von Dubai nach Amsterdam in Österreich unerwartet landen, weil ein Passagier während des Fluges übermäßig starke Blähungen hatte.
Passagier leidet unter Blähungen im Flugzeug - Notlandung

Kommentare