+
Die Ehefrau des US-Präsidenten Barack Obama traf am Mittwoch mit ihrer Tochter Sasha an Bord einer Sondermaschine in Málaga ein und fuhr mit einem Geländewagen in ein Luxushotel.

Michelle Obama urlaubt an Costa del Sol

Amerikas First Lady Michelle Obama hat einen Kurzurlaub an der Costa del Sol in Südspanien begonnen. Die Ehefrau des US-Präsidenten Barack Obama macht nur in Begleitung einer Tochter Urlaub.

Die Ehefrau des US-Präsidenten Barack Obama traf am Mittwoch mit ihrer Tochter Sasha an Bord einer Sondermaschine in Málaga ein und fuhr mit einem Geländewagen in ein Luxushotel.

Der US-Präsident musste derweil in seiner Heimatstadt Chicago seinen 49. Geburtstag ganz ohne Familienanhang feiern. Die zweite Tochter Malia macht Ferien in einem Sommercamp.

Michelle Obama und die neunjährige Sasha logieren in der Ortschaft Benahavís in einer der luxuriösesten Herbergen Spaniens. Das Fünf- Sterne-Hotel “Villa Padierna“ verfügt unter anderem über drei Golfplätze. Es liegt zwischen den Badeorten Marbella und Estepona. Die Behörden hatten für den Besuch der First Lady eigens die Zufahrtsstraßen zu der Anlage neu asphaltieren und neue Laternen anbringen lassen.

Die Urlaubsziele der Promis

Die Urlaubsziele der Stars

Die Costa del Sol, auf Deutsch Sonnenküste, machte ihrem Namen allerdings keine Ehre. Bei der Ankunft der Gäste aus den USA war der Himmel bewölkt. Die Obamas hatten in dem Hotel 60 der 129 Zimmer reserviert. Sicherheitskräfte wurden in Hotels der Umgebung untergebracht. Die First Lady will bis Sonntag in Spanien bleiben und vor ihrer Heimreise noch König Juan Carlos und Königin Sofía im Marivent-Palast auf der Ferieninsel Mallorca treffen.

Die Tourismusbranche an der Costa del Sol sah in dem Besuch eine Chance zur Aufbesserung ihres Images. Das Feriengebiet hatte in den vergangenen Jahren vor allem mit Korruptionsskandalen und Bausünden Schlagzeilen gemacht. “Dies ist ein Geschenk für die Costa del Sol und für die ganze Region Andalusien“, sagte der Besitzer der Hotelanlage, Ricardo Arranz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Entschädigung bei Flugverspätung wegen Nagel im Reifen
Verspätet sich ein Flugzeug um mehr als drei Stunden, so stehen den Passagieren nach EU-Recht eine Entschädigung zu. Aber nur dann, wenn keine außergewöhnlichen Umstände …
Entschädigung bei Flugverspätung wegen Nagel im Reifen
Warum Passagiere im Flugzeug nicht telefonieren sollen
Fast überall wird öffentlich telefoniert - jedoch nicht im Flugzeug. Das soll auch so bleiben, findet laut einer Umfrage die Mehrheit der deutschen Flugreisenden.
Warum Passagiere im Flugzeug nicht telefonieren sollen
Bis zu 3.000 Euro Strafe: Verbote auf Mallorca immer drastischer
Am beliebten "Ballermann" auf Mallorca häufen sich die Verbote. Nun kommen weitere Vergehen hinzu, die richtig teuer werden können. 
Bis zu 3.000 Euro Strafe: Verbote auf Mallorca immer drastischer
Aus diesem Grund sollten Sie nie grüne Socken auf Kreuzfahrt tragen
Wer noch nie auf einer Kreuzfahrt war, der weiß es vielleicht nicht: Passagiere sollten an Bord keine grünen Socken tragen – und zwar aus einem bestimmten Grund.
Aus diesem Grund sollten Sie nie grüne Socken auf Kreuzfahrt tragen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.