Das Karwendel ist bei Wanderern beliebt.
+
Das Karwendel ist nicht nur bei Wanderern beliebt.

Natur und Berge entdecken

Die Mischung macht's: Entdeckungstouren in der Silberregion Karwendel

Im Karwendel genießen Wanderer und Fahrradfahrer herrliche Bergblicke, Almen und entdecken Sehenswürdigkeiten. Oder sie lassen sich in der Natur verwöhnen.

Die warme Jahreszeit von ihrer schönsten Seite zu erleben, ist in der Silberregion Karwendel nicht möglich. In der Silberregion zeigen sich Bergsommer und -herbst nämlich nicht nur von einer, sondern von vielen verschiedenen Seiten! 

Welche die Schönste ist, muss jeder selbst entscheiden. Denn alle sind faszinierend, unverwechselbar und abenteuerlich – letzteres mal mehr, mal weniger. Rund um die Silberstadt Schwaz macht's die Mischung aus Genuss- und Fernwandern, Bergsteigen, Radwandern, Mountain- und E-Biken aber auch Kultur- und Stadtgenuss.

Ein SINNvolles, alpines Genusspaket im Karwendelgebirge

Pinke Alpenrosen, die mit ihrem Duft die Schmetterlinge anlocken, erfrischende Windböen, die in der Höhe warten, das immerwährende Zwitschern der Vögel, der Geschmack von Kaiserschmarrn, Tiroler Brettljause und Co., mit dem sich Wanderer in den urigen Hütten belohnen – die Silberregion Karwendel ist ein Komplettpaket für alle Sinne. Aber Moment! Noch nie von der Tiroler Brettljause gehört? Dann wird es höchste Zeit herauszufinden, welche köstlichen Spezialitäten sich dahinter verstecken. Soviel sei allerdings verraten, Vegetarier halten sich auf der Alm  besser an Spinatknödel, Kasspatzln oder Kaiserschmarrn.

Zum Gewinnspiel: Gewinnen Sie einen Gutschein für zwei Personen für zwei Übernachtungen im Luxushotel Schwarzbrunn

Das Gewinnspiel ist beendet.
Vielen Dank für Ihr Interesse! Besuchen Sie unsere Seite gerne wieder.

Wanderungen im Karwendel: Für Frischluftfans geht's bergauf

Die Wanderungen in der Silberregion sind so abwechslungsreich wie die kunterbunte Natur selbst: Denn die sanften Hügel der Tuxer Voralpen treffen auf schroffe Felsen des Karwendels und heimelige Hütten auf geheimnisvolle Wälder. 400 Kilometer Wege laden in der Region zum Naturgenuss ein. Für jedes Vorhaben bietet sich somit der perfekte Pfad! Während Wissbegierige am Knappensteig im Schwazer Silberwald in die Bergwerkswelt von damals eintauchen, zieht es Abenteurer in die Wolfsklamm. Über Stufen, Steige und Felsschluchten führt der Pfad stets entlang des wilden Wassers, das in unzähligen Blautönen leuchtet. Die Wolfsklamm hat übrigens auch den Ruf als schönste Klamm der Alpen. Ob das stimmt, sollte jeder am besten selbst überprüfen! Für Erholungssuchende geht die Reise ins Risstal, ins Naturschutzgebiet "Alpenpark Karwendel". Mit der Engalm, inklusive Schaukäserei, befindet sich dort das älteste Almdorf Europas und einer der schönsten Plätze Tirols: Der große Ahornboden trägt seinen Namen zurecht, schließlich wurzeln dort 2.300 beeindruckende Ahornbäume.

Impressionen - Entdeckungstouren in der Silberregion Karwendel

Karwendelgebirge: Mit dem Fahrrad on Tour

Lieber auf zwei Rädern unterwegs? Alle, die das E-Bike oder Mountainbike den Wanderschuhen vorziehen, können in der Silberregion auf sanften Promenaden am Inn cruisen oder sich an steilere Alpinstrecken heranwagen. Höher, weiter und schneller geht es rund um die Silberstadt immer. So gilt etwa die Panoramarunde Kolsassberg als durchaus anspruchsvoll. Balance und das eigene Körpergefühl können dabei optimal auf die Probe gestellt werden – für alle Actionbegeisterte der besondere Nervenkitzel mit Weitsicht. Darf's etwas gemütlicher sein? Warum dann nicht einfach beim Pedale treten auch etwas Kultur erleben! Denn Sehenswürdiges gibt es in der Silberregion Karwendel so einiges.

Nicht nur der Glanz der Geschichte zum Miterleben

Ihren schimmernden Namen trägt die Silberregion nicht zufällig. Immerhin hat sie der traditionelle Silber- und Kupferbergbau maßgeblich geprägt und speziell im 15. und 16. Jahrhundert für Reichtum in der Region gesorgt. Erlebbar ist die Silberzeit heute noch in Schwaz, genauer gesagt im größten Silberbergwerk des Mittelalters. 800 Meter geht es mit der Grubenbahn in den Berg, bevor man sich unter Tage auf die Spuren der Knappen begibt. Etwas edler geht es hingegen im Schloss Tratzberg zu. Auch dort, im prachtvollen Renaissance-Schloss zwischen Jenbach und Stans, werden Besucher in die Vergangenheit geschickt. Dabei bedient man sich modernster Technologie: Bei 360° Virtual Reality (VR) Rundgängen wird der feudale Sitz so präsentiert, wie ihn seit Jahrhunderten keiner mehr gesehen hat. VR-Brille aufgesetzt und schon eröffnet sich eine Welt voller Ritter, Kaiser und Edelleuten.

Einfach entspannen, schon bei der Anreise ins Karwendel

Der Zauber vergangener Tage ist in der Silberregion übrigens teilweise heute noch deutlich erkennbar und spürbar. Ein Spaziergang durch die Schwazer Altstadt wird so ganz einfach zur Zeitreise. Doch beim Anblick von Cappuccino und Sachertorte in den malerischen Cafés findet man schnell wieder ins Hier und Jetzt zurück. Weitere Gustostückerl – nämlich Kunst- und Kulturschätze – finden sich in der Silberregion Karwendel in Form von zahlreichen Schlössern, Burgen, Kirchen und Klöstern. Über Eintrittspreise muss man sich dabei nicht den Kopf zerbrechen, denn mit der SILBERCARD steht eine große Sammlung an Vorteilen und Ermäßigungen bereit. Ähnlich unkompliziert ist auch schon die Anreise in die Silberregion. Dafür sorgen die klimafreundlichen Angebote der Deutschen Bahn. Von Deutschland aus geht's in Hochgeschwindigkeit mit dem ICE nach München, von wo aus der EuroCity nach Jenbach flitzt. Eigene Kinder und Enkelkinder unter 15 Jahren fahren übrigens kostenfrei mit. Eine wirklich traumhafte Reise ist mit dem Nightjet der ÖBB möglich. Über Nacht fährt er von Hamburg und Düsseldorf direkt in die Silberregion. Entspannter anreisen geht nicht.

Ganz egal, für welche Seite(n) der warmen Jahreszeit man sich in der Silberregion Karwendel entscheidet, man bewegt sich abseits der viel begangenen Wege. Nur einen ständigen Begleiter wird man auf Wanderwegen, Bike-Routen und beim Sightseeing nicht los, denn der Genuss wartet überall und macht die Bergmomente in der Silberregion zu Genussmomenten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Deutsche Familie begeht kleinen Fehler bei der Griechenland-Einreise - 3.000-Euro-Urlaub geplatzt
Griechenland hat die Einreisebedingungen für Touristen verschärft. Ein kleiner Fehler kann zum Ausschluss von der Reise führen - so erging es einer deutschen Familie.
Deutsche Familie begeht kleinen Fehler bei der Griechenland-Einreise - 3.000-Euro-Urlaub geplatzt
Im Urlaubsparadies - Schiff verliert Öl vor Mauritius
Mauritius gilt weltweit als Urlaubsparadies. Die weißen Strände und grün-blauen Lagunen ziehen jährlich Hunderttausende Touristen an. Doch nun droht dem Paradies eine …
Im Urlaubsparadies - Schiff verliert Öl vor Mauritius
Im Urlaub angesteckt: Spanische Inseln übernehmen ab sofort alle Kosten für Corona-Infektion bei Touristen
Urlaubs-Hotspots in Spanien sind zur Sommersaison 2020 wieder stark frequentiert. Die Kanarischen Inseln locken nun zudem mit einem Angebot der besonderen Art.
Im Urlaub angesteckt: Spanische Inseln übernehmen ab sofort alle Kosten für Corona-Infektion bei Touristen
Bei Urlaub in diesen europäischen Ländern müssen Sie einen Corona-Test machen
Aufgrund der Corona-Krise sind Reisemöglichkeiten stark eingeschränkt. Viele Urlauber wollen das europäische Festland nicht verlassen. Auch hier gibt es Risikogebiete.
Bei Urlaub in diesen europäischen Ländern müssen Sie einen Corona-Test machen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.