+
Reisen nur mit Frauen: Einige Reiseveranstalter bieten das an - und viele Urlauberinnen schätzen das. Foto: OnBoard/Westend61/dpa-tmn

Nachfrage ist groß

Mit Gleichgesinnten unterwegs: Gruppenreisen nur für Frauen

Frauen reisen anders als Männer - und immer häufiger allein. In kleinen Gruppen erkunden sie mit Gleichgesinnten etwa Nepal, Sri Lanka, Kolumbien oder Island. Die Ziele unterscheiden sich zwar nicht von anderen Angeboten - aber Schwerpunkte und Reiseleitung.

Berlin (dpa/tmn) - Mit der Harley durch Südafrika. In einer kleinen Gruppe können sie das Land am Kap der guten Hoffnung ganz individuell erkunden. Alle Teilnehmer sind weiblich. Organisiert wird die Reise von Vivamundo Reisen Women - der Veranstalter hat sich auf Frauenreisen spezialisiert.

Das Ganze kam so: Reisefachfrau Michaela Schiffer hat sich vor sechs Jahren selbstständig gemacht. "Schon recht bald kamen immer mehr Kundinnen, die nach speziellen Reisen für Frauen fragten", sagt sie. Also passte sie ihr Angebot an. "Am Anfang haben wir noch einen großen Fokus auf Soziales auf den Reisen gelegt", erinnert sie sich. So gab es beispielsweise Reisen nach Indien - mit einem Besuch im SOS-Kinderdorf. "Doch es stellte sich heraus: Viele wollen das gar nicht", sagt Schiffer.

Denn viele Frauen sehnen sich nach genau den gleichen Reisen wie andere Urlauber auch - Sightseeing-Highlights bewundern und faul am Strand liegen. Mit einem Unterschied: Sie wollen nicht in gemischten Gruppen reisen. "Alleinreisende Frauen fühlen sich oft wie das fünfte Rad am Wagen, wenn um sie herum lauter Paare sind", sagt Schiffer.

Auch Eva Veith kennt solche Schilderungen. Die Gründerin von "Frauen unterwegs" organisiert seit mehr als 30 Jahren Frauenreisen. "Als wir anfingen, waren wir Exoten", sagt Veith. Das Müttergenesungswerk gebe es doch schon, erinnert sie sich an einen markigen Spruch eines Kritikers Anfang der 1980er Jahre. Dabei verreisen längst nicht nur Singles, geschiedene oder verwitwete Frauen allein. Mitunter kämen auch Männer, die eine Reise für ihre Frau buchen - weil sie keine Zeit haben oder kein Interesse an dem Reiseziel, das ihre Frau schon seit Jahren sehen will, erzählt sie.

Die Motive der Frauen so zu verreisen, sind sehr unterschiedlich. "Manche Frau will nicht ganz allein reisen", sagt Veith. Andere trauen sich nicht, allein ferne, exotische Länder zu besuchen. "Vielen sagt aber auch einfach unser Ansatz zu, Städte, Regionen und Länder aus Frauenperspektive zu entdecken", sagt sie.

Die Teilnehmerzahl der Gruppen ist meist übersichtlich. "So fahren wir nicht mit einem riesigen Reisebus vor und können an Orte kommen, die die anderen gar nicht anfahren können", sagt Schiffer. Meist seien Frauen auch offener für Angebote, bei denen Männer nur müde lächeln - etwa Yoga, meditatives Wandern oder Zumba. Und mit Gleichgesinnten komme man leichter ins Gespräch, sagt Schiffer.

Die großen Reiseveranstalter sind auf den Zug noch nicht aufgesprungen - manch einer bietet zwar Singlereisen an, aber keine Urlaube nur für Frauen oder Männer. Martin Linne von der Gesellschaft für Tourismusforschung sagt, der Markt für Frauenreisen ist zwar nicht groß, aber er biete Potenzial nach oben.

Während es bei Eva Veith nur Reiseleiterinnen gibt, ist bei Michaela Schiffer auch der ein oder anderen Mann vor Ort. In Marokko zeigt Beispiel Ali, ein pensionierter Lehrer, den Besucherinnen sein Land. "Mit ihm arbeiten wir schon lange zusammen, kennen ihn persönlich", erzählt Schiffer. Mitunter treffen die kleinen Gruppen auch ausgewanderte Deutsche, die ihnen eine ganz persönliche Geschichte vom Leben in ihrer neuen Heimat erzählen können.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taucherfriedhof: Dieses beliebte Reise-Highlight birgt eine große Gefahr
Das 'Blue Hole' im Roten Meer ist anziehend und unheimlich zugleich. Etwa 200 Taucher haben hier bereits den Rausch der Tiefe mit ihrem Leben bezahlt.
Taucherfriedhof: Dieses beliebte Reise-Highlight birgt eine große Gefahr
So werden Flugzeug-Passagiere auf immer neuen Wegen abgezockt
Der selbstgewählte Sitz kostet eine Gebühr, das bevorzugte Einsteigen ebenso: Flugtickets sind zur Discountware geworden, bei der jedes Extra zusätzlich bezahlt werden …
So werden Flugzeug-Passagiere auf immer neuen Wegen abgezockt
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Der Abflug verzögert sich, lieber nochmal auf die Toilette, bevor der Flieger startet. Doch Vorsicht: Das ist an den meisten Flughäfen nicht bedenkenlos möglich.
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?
Warum Flugzeuge so hoch fliegen und wie hoch sie überhaupt fliegen können: Diese Frage stellt man sich oft, wenn man im Flieger über den Wolken verweilt.
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.