+
Regenwetter vermiest Deutschen den Sommerurlaub.

Deutsche Urlauber fliehen vor Regensommer

Die Deutschen haben die Nase voll vom Regen. Der Sommer macht leider noch immer Urlaub. Das Wetter nervt. Wer kann flieht jetzt ans Mittelmeer. 

Der Regensommer in Deutschland treibt die Urlauber in den Süden: In einer Umfrage berichteten alle großen Reiseveranstalter am Freitag von kräftig angezogenen Buchungen in den vergangenen Tagen. Alltours, TUI und Thomas Cook müssen zusätzliche Flugzeuge chartern, um den plötzlichen Touristenstrom nach Süden zu bringen.

Die Flops: Das nervt im Urlaub

Die Flops: Das nervt im Urlaub

„Die Leute haben die Nase voll vom schlechten Wetter“, sagte Stefan Suska vom Veranstalter Alltours. Bei seinem Arbeitgeber zogen die Buchungen wegen des Regens um mehr als zehn Prozent an. Auch beim Marktführer TUI aus Hannover brummt das Geschäft wie lange nicht. „Wenn im Sommer das Wetter schlecht ist wie dieses Jahr, kann man die Uhr danach stellen, wann die Buchungen anziehen“, sagte Manager Mario Köpers.

Auch der TUI-Verfolger Thomas Cook (Neckermann, Öger) legte nach: Zusatzflüge nach Tunesien und Mallorca wurden bestellt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaub mit Hund in Deutschland: Die beliebtesten Reiseziele
Urlaub in Deutschland ist bei vielen Deutschen beliebt. Gerade Hundebesitzer machen gerne Urlaub hierzulande. Doch wo geht das am besten und was ist zu beachten?
Urlaub mit Hund in Deutschland: Die beliebtesten Reiseziele
Karibikreise á la "Germany's Next Topmodel" gefällig?
Ab 8. Februar 2018 wird wieder "Germany's next Topmodel" gesucht. Die Staffel startet dieses Mal in der Karibik - und die ist wirklich ein traumhaftes Reiseziel.
Karibikreise á la "Germany's Next Topmodel" gefällig?
Fridolin-Weg ist "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"
In Mecklenburg-Vorpommern hat jetzt der erste Wanderweg im Binnenland eine Auszeichnung erhalten: Der Fridolin-Weg führt Wanderer auf den Spuren Hans Falladas durch die …
Fridolin-Weg ist "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"
Civil Rights Trail zeigt Stätten der US-Bürgerrechtsbewegung
Dunkelhäutige Schüler kommen nur unter Schutz des Militärs in ihre Klassenräume, Frauen und Männer demonstrieren für ihr Wahlrecht: Die 1950er und 1960er Jahre waren in …
Civil Rights Trail zeigt Stätten der US-Bürgerrechtsbewegung

Kommentare