+
Arno Fricke von Montafon Tourismus beantwortet viele Fragen.

Im Gespräch mit Arno Fricke

Was macht das Montafon für viele so interessant? Warum gilt das Montafon als besonders familienfreundlich? Arno Fricke von Montafon Tourismus beantwortet alle Fragen zur beliebten Urlaubsregion.

Herr Fricke, es gibt im Alpenraum viele schöne Winterziele. Warum entscheiden sich jetzt deutlich mehr Bayern für das Montafon? Was macht das Montafon für sie so interessant?

Arno Fricke: Der Feriengast bevorzugt heute nahe, leicht erreichbare Ziele. Damit beginnt der Urlaub bereits im Auto. Der Gast profitiert von der besseren Verkehrsanbindung. Besonders der Lückenschluss der A 96 hat viel gebracht.

Das Montafon erreichen Sie ohne schwierige Steigung oder Pass-Straße. Trotzdem sind Sie mitten drin, in einem der schönsten Täler der Alpen. Ist das nicht herrlich?

Schön, als Montafoner lieben Sie Ihre Heimat. Feriengäste vergleichen heute sehr genau und suchen beste Urlaubsqualität zu moderaten Preisen. Hält das Montafon Vergleichen stand?

Auch wer in den Urlaub reist, sucht immer ein Stück Heimat. Wir sind nicht nur geografisch nahe, sondern bieten all das, was Urlauber bei uns suchen: ein optimales Preis-Leistungsverhältnis, Freundlichkeit, einen guten und zuvorkommenden Service, ein abwechslungsreiches Pistenangebot, Schneesicherheit, modernste Bergbahnanlagen, keine Wartezeiten u.v.m. Gäste, die eine umfassende und attraktive Angebotspalette schätzen, profitieren in der Skiregion Montafon besonders. Das bestätigt z.B. ein strenger ADAC-Vergleichstest, der im letzten ADAC-SkiGuide veröffentlicht wurde. Mit 27 von 30 möglichen Schneesternen nimmt das Montafon dort eine Spitzenposition ein.

Urlaubsregionen locken vielfach mit "all in one"-Angeboten und einem großen Leistungspaket. Auch das Montafon?

Im Skipass ist beispielsweise der Bustransfer zu allen Talstationen enthalten. Weitere Sport- und beispielsweise betriebliche Wellnesspackages bieten eine Hülle von Inklusivleistungen. Unsere Stärke ist jedoch der Urlaub à la carte. Unsere heutige Infrastruktur am und auf dem Berg entspricht internationalen Ansprüchen und ist dennoch traditionell gewachsen, wie die Angebotsformen der Hotellerie und der Parahotellerie. Die Gastgeber freuen sich auf den Urlauber und geben ihm die Gewissheit, nicht nur zahlender Gast zu sein, sondern Teil einer Gemeinschaft.

Das Montafon gilt als ausgesprochen familienfreundlich.

Auch dieses Angebot ist historisch gewachsen und bewegt sich auf einem zwischenzeitlich sehr hohen Niveau. Kinder wollen spielerisch beschäftigt werden, sie sind bewegungsfreudig und spontan. Diesem Umstand tragen alle Skigebiete in speziell für Kinder angelegten Bereichen, die Kinderträume wahr werden lassen, Rechnung. Familienfreundlichkeit zeichnet sich aber auch dadurch aus, dass man die Preispolitik ebenso danach ausrichtet. So punktet das Montafon schon seit Jahren mit einem besonders familien-freundlichen Package.

Nicht alle Winterurlauber fahren auch Ski. Was bietet das Montafon der "anderen Mehrheit"?

Einerseits lässt sich fast das ganze Tal auf Langlaufski durchkreuzen – insgesamt auf über 100 km. Andererseits erlaubt die topografische Lage ein großes Angebot für Schneeschuh- und Winterwanderer. Ganz besonders am Bartholomäberg und auch auf der Bielerhöhe/Silvretta herrschen dafür beste Verhältnisse. Wir beherbergen im Winter bis zu drei Generationen gleichzeitig. Da braucht es ein starkes Angebot, dass die sportlichen Familienmitglieder voll und ganz auf ihre Rechnung kommen.

Mit was für Neuigkeiten lockt das Montafon in der kommenden Wintersaison?

Das Montafon ist bekannt und beliebt mit seinem Feuerwerk an Topveranstaltungen. Die Schneeanlagen und Pisten wurden im Sommer erweitert und optimiert. In Betrieb gehen wird das neue Kassa- und Zutrittsystem (berührungslos mit Chip) sowie der im September eröffnete erste Alpine-Coaster im Skigebiet Golm (Latschau/Vandans). Aus Familiensicht ein Renner sind die überaus attraktiven Saison-Familienkarten und das Angebot für Sparfüchse: "7 Tage genießen – 5 Tage bezahlen" und nicht zu vergessen auch das Arrangement "Familienfreundliches Montafon".

Weitere Informationen zu Ferien im Montafon gibt es auf www.montafon.at.

Lesen Sie auch:

Alpenszene Montafon

Skigebiete und Events

Tipps für Sparfüchse

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berühmte Bauwerke: Erkennen Sie Original - und Fälschung?
"Es gibt viel mehr Kopien als Originale", stellte Pablo Picasso einst fest. Was der Künstler auf Menschen bezog, kann man auch auf Reisen entdecken.
Berühmte Bauwerke: Erkennen Sie Original - und Fälschung?
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Eigentlich sind die Malediven für ihren weißen Sand und ihr blaues Meer bekannt. Doch momentan sorgen politische Konflikte für Aufsehen. Daher sollte man die Hauptstadt …
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Für einen richtigen Strandurlaub ist das Wasser von Nord- und Ostsee derzeit etwas zu kühl. Urlauber können hier höchstens mit 20 Grad rechnen. Zum Baden lohnt eher ein …
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris

Kommentare