+
Die MS "Hamburg" muss schon wieder in die Werkstatt. Diesmal wird eine Schiffsschraube repariert.

Reparatur in Belfast

MS "Hamburg" schon wieder beschädigt

Erst ein Motorschaden im Mittelmeer, jetzt eine Grundberührung vor Schottland: Die "Hamburg" erwischt es schon zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen. Derzeit wird das Schiff in Belfast repariert.

Bremen - Es ist der zweite Unfall innerhalb von zwei Wochen: Die MS "Hamburg" hat vor der Küste Schottlands den Grund berührt, wobei eine der Schiffsschrauben beschädigt wurde. Das Schiff war auf dem Weg von Dublin nach Tobermoy und konnte nach dem Unfall bis Belfast weiterfahren. Dort wird es repariert, bestätigte Plantours Kreuzfahrten.

Alle Passagiere wurden nach Hause geflogen. Die anstehende Kreuzfahrt ab Hamburg vom 15. bis 19. Mai wurde abgesagt. Die "Hamburg" soll nun am 19. Mai von Belfast nach Hamburg fahren und ab dort in die Ostsee aufbrechen.

Der jüngste Zwischenfall vor Schottland bedeutet bereits den zweiten Ausfall binnen kurzer Zeit: Erst Ende April hatte die "Hamburg" einen Motorschaden und musste im portugiesischen Hafen Portimão repariert werden. Eine neuntägige Seereise mit dem Ziel Hamburg musste abgesagt werden.

Die Ursache war damals keine Berührung des Grundes, sondern eine Verschmutzung im Maschinenraum. Diese war bereits im Hafen von Tanger festgestellt und zunächst behoben worden. Nachdem das Schiff in Richtung Portugal ausgelaufen war, verloren zwei der vier Maschinen an Leistung - wohl eine Spätfolge der Verschmutzung. Aus eigener Kraft schaffte es die "Hamburg" noch nach Portimão. Dort konnte der Motorschaden behoben werden.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
Eine Unterwasser-Lounge und eine Marina für Wassersportangebote - das sind die Highlights der "Le Lapérouse". Außerdem wird vor einer Panoramakulisse französische Küche …
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen
Wer seinen Flug stornieren muss, für den ist dies meist ein Verlustgeschäft. Doch was die meisten nicht wissen: Sie können sich Steuern und Gebühren zurückholen.
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen
Wer diese Stempel im Pass hat, kann an Flughäfen massive Probleme bekommen
Manchmal endet ein Urlaub schon bei der Grenzkontrolle am Flughafen: In einigen Ländern kann ein bestimmter Stempel im Pass bei der Einreise echte Probleme machen.
Wer diese Stempel im Pass hat, kann an Flughäfen massive Probleme bekommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.