+
Die Schiffe von MSC Kreuzfahrten machen jetzt in Valletta auf Malta fest. Tunis wird nach dem Anschlag nicht mehr angesteuert. Foto: Andreas Heimann

MSC-Schiffe umschiffen Tunis

Nach dem Anschlag auf das Bardo-Museum in Tunis mit zahlreichen Toten laufen vier MSC-Schiffe nicht mehr in der Hafenstadt ein. Der Kreuzfahrtreeder weicht nun auf Malta, Mallorca und Sardinien aus.

Genf (dpa/tmn) - Die Schiffe von MSC Kreuzfahrten steuern bis auf weiteres andere Häfen an. Die "MSC Splendida" wird Valletta auf Malta anlaufen, die "MSC Fantasia" Palma de Mallorca, die "MSC Preziosa" Cagliari auf Sardinien.

Die "MSC Divina" wird Valletta einen Tag früher anlaufen und dann weiter nach Korfu fahren. Das teilte die Reederei mit. Unter den Opfern des Attentats in Tunis waren zwölf Passagiere der "MSC Splendida", die sich zur Zeit des Angriffs auf einem Landausflug in der tunesischen Hauptstadt befanden.

Auch andere Reedereien werden Tunis vorerst nicht mehr anlaufen. Costa Crociere ersetzt das Ziel durch andere Häfen im Mittelmeer. Aida Cruises wird auf allen kommenden Reisen der "Aida Blu", "Aida Sol" und "Aida Vita" ebenfalls Ausweichhäfen ansteuern.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Durch die Verfilmung von Stephen Kings Horror-Roman "The Shining" wurde das Stanley-Hotel berühmt. Ein Paar will nun einen Geist in einem Foto eingefangen haben.
Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Wenn der letzte Koffer gepackt ist, kann der Urlaub endlich losgehen. Die Lieblingsachen sind im Gepäck verstaut. Hier gibt‘s ein paar Tipps, damit Sie schnell starten …
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Für mehr Beinfreiheit legen sich Passagiere mächtig ins Zeug. Das müssen sie im Notfall auch. Deshalb darf nicht jeder dort Platz nehmen. Es gelten strikte Regeln.
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Im Restaurant Müll runterwerfen, Kaugummi an die Wand kleben oder mit Tomaten schmeißen – im deutschsprachigen Raum ist das tabu, in anderen Ländern gehört's dazu.
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder

Kommentare