+
Wer zu viele Kilos im Handgepäck hat, muss oft draufzahlen.

Über drei Kilo zu viel

Mutter entgeht mit genialem Trick Kosten für Übergepäck

Ein paar Kilo zu viel im Koffer? Das ist schnell passiert. Meist drohen Flugreisenden dann zusätzliche Kosten beim Boarding. Eine Mutter umging diese mit einem Trick.

Security-Mitarbeiter stoppten Natalie Wynn beim Boarding einer Thomas-Cook-Maschine von Manchester nach Fuerteventura, weil ihr Handgepäck 9,4 Kilo wog - und damit 3,4 Kilo zu viel. Um den Kosten von 75 Euro zu entgehen, ließ sich die 30-jährige Mutter einen genialen Trick einfallen.

Zu viel Kilo im Handgepäck: So genial umgeht Mutter Zusatzkosten

"Das zahle ich nicht", erklärte Natalie Wynn den Mitarbeitern der Airline, wie sie dem Online-Portal The Irish Sun berichtete. Denn das wenige Geld, dass sie zu ihrem All-Inclusive-Urlaub mitgenommen hatte, wollte sie nicht für das Gepäck aufbringen. Also begann sie vor den Augen der Mitarbeiter und den der anderen Passagieren damit, Kleidung aus ihrem Koffer zu kramen und anzuziehen

In insgesamt sieben Kleider, zwei Paar Schuhe, zwei Paar kurze Hosen, einen Rock und eine Strickjacke wickelte sie sich ein, um das Gewicht ihres Koffers zu reduzieren. Ihre Freundin, die mit ihr den Flug gebucht und ebenfalls zu viel Gepäck mitgebracht hatte, tat es ihr gleich.

"Das hat definitiv funktioniert", erklärte Natalie Wynn. "Normalerweise kontrolliere ich das Gewicht meines Koffers, aber ich habe mich und meine Freundin online eingecheckt. Beim Boarding haben sie mich dann aufgehalten."

Auch interessant: Am Flughafen schützt Folie das Gepäck - und zwar nicht nur vor Kratzern.

Handgepäck erleichtern: Trick kommt gut an

Die 30-Jährige hätte zudem nicht mit der Reaktion der anderen Passagiere gerechnet. Sie ging davon aus, dass diese nörgeln würden, da sie ja selbst Schuld an ihrer Misere waren. Tatsächlich aber bejubelten sie ihre Aktion und boten sogar an, Kleidungsstücke mit in ihr eigenes Gepäck zu nehmen.

An Bord des Fliegers war es der 30-Jährigen so warm, dass sie das Gefühl hatte zu kochen: "Ich dachte, ich würde ohnmächtig werden, weil es so warm war. Sobald ich im Flugzeug war, zog ich alles aus und stopfte es zurück in den Koffer.

Eine Sprecherin von Thomas Cook meint dazu ebenfalls amüsiert: "Natalies Einfallsreichtum hier wurde bemerkt! Die guten Nachrichten für Natalie und unsere anderen Kunden ist, dass wir später in diesem Monat das erlaubte Handgepäckgewicht auf acht Kilogramm erhöhen."

Lesen Sie auch: Frau kassiert spöttische Lacher für Flugzeug-Foto - erkennen Sie den Grund?

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Restzahlung für Mai-Reisen wird meist nicht fällig
Urlaub im Mai? Nach derzeitiger Lage scheint das wegen der anhaltenden Corona-Pandemie höchst fraglich. Viele Reiseveranstalter reagieren auf die ungewisse Situation.
Restzahlung für Mai-Reisen wird meist nicht fällig
Diesen Zoo können Sie besuchen, ohne aus dem Haus zu gehen
Der Frühling ist da, an sich die beste Zeit für einen Zoo-Besuch. Doch die Corona-Krise durchkreuzt die Pläne. Warum also nicht ein virtueller Rundgang?
Diesen Zoo können Sie besuchen, ohne aus dem Haus zu gehen
Diese Länder lockern ihre Corona-Maßnahmen
Ganz bedächtig und nur ein vorsichtiger Schritt nach dem anderen: Mehrere Länder wagen eine erste Lockerung ihrer in der Corona-Krise ergriffenen Maßnahmen. Bei einigen …
Diese Länder lockern ihre Corona-Maßnahmen
Tourismusverband MV für Verschiebung der Sommerferien
Wäre es besser, wenn in diesem Jahr wegen der Corona-Krise die Sommerferien einfach auf den Frühherbst verschoben werden könnten? Die Reisebranche macht einen Vorschlag.
Tourismusverband MV für Verschiebung der Sommerferien

Kommentare