Große Trauer um Ex-WDR-Fernsehspielchef: Tatort-Erfinder ist tot

Große Trauer um Ex-WDR-Fernsehspielchef: Tatort-Erfinder ist tot
+
Nach der sichern Landung in Mailand wurden die verletzten Passagiere ins Krankenhaus eingeliefert.

Zehn Sekunden des Schreckens

Horrorflug: 30 Verletzte nach Turbulenzen

Rom - Für die Passagiere war es ein Horrorerlebnis: Heftige Turbulenzen rüttelten eine Maschine der italienischen Fluglinie Neos Air so durch, dass über 30 Fluggäste verletzt wurden. 

Bei schweren Turbulenzen wegen eines Luftlochs über dem Atlantik haben sich Dutzende Passagiere leichte Prellungen und Schürfwunden zugezogen.

Prellungen und Schürfwunden: 30 Verletzte bei Turbulenzen auf Flug von Kuba nach Italien.

45 der 268 Passagiere einer Boeing der Fluggesellschaft Neos mussten nach ihrer Landung am Montagabend in Mailand in Krankenhäusern untersucht werden, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Die Maschine war auf dem Weg von Havanna nach Mailand gewesen, als das Flugzeug innerhalb von zehn Sekunden stark an Höhe verlor.

Nach Neos-Angaben wurde gerade das Essen an Bord ausgegeben, denn die Turbulenzen wären nicht auf den Wetterkarten verzeichnet gewesen.  

Teller seien durch die Kabine geflogen und nicht angegurtete Passagiere durch die Kabine gepurzelt. Es seien „zehn Sekunden des Schreckens“ gewesen, berichtete Passagier Edoardo De Lucchi, der mit Prellungen davongekommen war.

Niemand wurde schwer verletzt, die meisten der untersuchten Passagiere konnten rasch wieder entlassen werden.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geniales Flugzeugvideo: So klingen die Sicherheitshinweise auf bairisch
Wer oft fliegt, kennt die Sicherheitshinweise an Bord nur zu gut. Doch in einer Lufthansa-Maschine bekamen die Passagiere die Anweisungen mal in anderer Form präsentiert.
Geniales Flugzeugvideo: So klingen die Sicherheitshinweise auf bairisch
Ansturm auf die Berge hält an
Die Hüttenwirte des Alpenvereins freuen sich - denn das schöne Wetter zieht die Menschen in Scharen ins Gebirge. Der Berg-Boom macht Mensch und Umwelt aber auch Probleme.
Ansturm auf die Berge hält an
Mehr Drohnen über Flughäfen gesichtet
Für Flugzeuge sind Drohnen eine Gefahr. Die kleinen Flugobjekte werden nicht mit dem Radar erkannt, die Flugsicherung erhält ihre Hinweise von Piloten. Und sie haben in …
Mehr Drohnen über Flughäfen gesichtet
Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff
Ehemalige Mitarbeiter von Kreuzfahrtschiffen erzählen, wie es wirklich "hinter den Kulissen" zugeht und Sie werden es nicht glauben können.
Drogen, Leichen, Exzesse: Kreuzfahrt-Mitarbeiter enthüllen Skandale auf Schiff

Kommentare