+
Fliegen im Jahr 2025: So fliegen wir in Zukunft in den Urlaub.

Nasa: So fliegen wir 2025 in der Zukunft 

  • schließen

Wer erobert den Himmel 2025? Die Nasa entwickelt schon heute das Flugzeug der Zukunft. Vielleicht fliegen wir bald so in den Urlaub.  

Im Auftrag der Nasa entwickeln drei Firmen ein Über-Flugzeug für die Zukunft. Die Ziel-Vorgaben der Raumfahrtbehörde sind streng: Weniger Lärm, minimaler Schadstoffausstoß und geringer Treibstoffverbrauch sind die drei wichtigsten Kritierien für einen Flieger der Zukunft. Drei Flugzeugbauer sind mit der Entwicklung befasst. Und die ersten Entwürfe von Lockheed Martin, Northrop Grumman und The Boeing Company sind völlig unterschiedlich.

Fliegen im Jahr 2025: Nasa entwickelt Future-Flugzeuge

Fliegen im Jahr 2025: Nasa entwickelt Future-Flugzeuge

Auch die Kriterien der Nasa für die Flugzeuge sind hoch: 

  • Jedes Flugzeug soll 85 Prozent der Schallgeschwindigkeit erreichen.
  • Die Reichweite sollte bis zu 7.000 Meilen (cirka 12.000 Kilometer) betragen.
  • Der Flieger soll 50.000 bis 100.000 Pounds also 22 bis 45 Tonnen an Bord laden können, gleich ob Passagiere oder Güter.

Nachdem die drei Konzerne ihre Konzepte vorgestellt haben, sollen dieses Jahr an der Umsetzung der Studien gearbeitet werden.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Schlimmste Zeit meines Lebens": Kreuzfahrt-Mitarbeiter beschreibt, wozu er an Bord gezwungen wurde
Eine Kreuzfahrt-Crew hat auf dem Schiff allerhand zu tun. Dabei gibt es jedoch auch einige äußerst unangenehme Aufgaben zu erledigen...
"Schlimmste Zeit meines Lebens": Kreuzfahrt-Mitarbeiter beschreibt, wozu er an Bord gezwungen wurde
Verheerende Brände toben im brasilianischen Amazonasgebiet
Die meisten Brände wurden zuletzt im Bundesstaat Mato Grosso im Süden des Amazonasgebiets gemeldet. Die Löscharbeiten gestalten sich schwierig, da es in der Region nur …
Verheerende Brände toben im brasilianischen Amazonasgebiet
"Er ist ein abscheulicher Mensch": Kreuzfahrt-Passagiere von Mitarbeiter betrogen
Ein Barkeeper einer MSC-Kreuzfahrt soll Passagiere betrogen haben. Den Gästen war ihr Smartphone abhanden gekommen. Doch der Fall entpuppte sich als Diebstahl.
"Er ist ein abscheulicher Mensch": Kreuzfahrt-Passagiere von Mitarbeiter betrogen
Kreuzfahrt-Markt boomt - und belastet Luft und Klima zunehmend
Kreuzfahrten stellen starke Belastung für das Klima dar: Zu diesem Ergebnis kam das NABU-Kreuzfahrt-Ranking 2019. Kreuzfahrtverband CLIA widerspricht.
Kreuzfahrt-Markt boomt - und belastet Luft und Klima zunehmend

Kommentare