+
Die "MSC Splendida" fährt ab Mai 2018 China an. Foto: Toni Albir/Archiv

Neues aus der Szene

Neue Kreuzfahrtziele in Deutschland, Europa und Asien

Deutschland boomt: Immer mehr Routen für Flusskreuzfahrten werden hierzulande angeboten. Aber auch europaweit locken Urlaubsangebote auf einem Schiff. Und wer sich Asien vom Wasser aus ansehen will, kommt auch zum Zug.

Neue Kataloge für Flusskreuzfahrten

13 neue Kreuzfahrtrouten auf deutschen Flüssen finden sich im Flussreisekatalog von Thomas Cook für die Saison 2017. Acht davon führen über den Rhein und seine Nebenflüsse, teilt der Veranstalter mit. Auch drei neue Reisen in Asien stehen im Programm: auf dem Ganges durch Indien samt Rundreise durch Rajasthan, auf dem Mekong durch Vietnam und Kambodscha sowie auf dem Irrawaddy durch Myanmar. Reedereipartner sind A-Rosa, Croisi Europe, DCS Touristik, Nicko Cruises, Plantours und 1A Vista.

Neuer Flusskatalog von Croisi Europe

Die französische Reederei Croisi Europa hat ihren neuen Flussreisekatalog für die Saison 2017 vorgestellt. Darin finden sich mehr als 180 Kreuzfahrten auf mehr als 20 europäischen Flüssen sowie dem Mekong, teilt das Unternehmen mit. Das Angebot für den deutschen Markt sei ausgebaut worden. Insgesamt sind 44 Schiffe für Croisi Europe im Einsatz, darunter mit der "Loire Princesse" und "Elbe Princesse" zwei relativ neue Schaufelradschiffe.

Vier neue Themenreisen mit der MS "Berlin"

FTI Cruises hat für die MS "Berlin" im kommenden Sommer vier Eventkreuzfahrten aufgelegt. Ab/bis Venedig fährt das Schiff auf einer Themenreise rund um die Oper, es gibt vier Konzerte an Bord. Ein Törn mit Wanderausflügen auf den Inseln des westlichen Mittelmeers startet und endet in Nizza, so der Veranstalter. Außerdem stehen eine Reise mit Feierlichkeiten für Jubilare und eine Blues-Kreuzfahrt im Programm.

Die "Carnival Imagination" wird renoviert

Die US-Reederei Carnival Cruise Line modernisiert das Kreuzfahrtschiff "Carnival Imagination". Für mehrere Millionen Dollar werden unter anderem neue Restaurants und Bars eingebaut, teilte das Unternehmen mit. Renoviert wird auch der Wasserpark. Die "Carnival Imagination" ist eines der älteren Schiffe der Reederei.

"MSC Splendida" fährt ab Mai 2018 in China

Die "MSC Splendida" geht nach China: Ab Mai 2018 fährt das Kreuzfahrtschiff ausschließlich für den chinesischen Markt, kündigte die Reederei MSC Cruises an. Die Routen sind noch nicht bekannt. In China wächst der Kreuzfahrtmarkt rasant. Entsprechend schicken viele Reedereien zunehmend Schiffe nach Fernost, etwa Costa, Norwegian Cruise Line oder Royal Caribbean - und auch MSC, die dort bereits die "MSC Lirica" stationiert hat. Allerdings hatte Aida Cruises kürzlich angekündigt, die "Aida Bella" nicht wie ursprünglich geplant ab 2017 auf dem chinesischen Markt einzusetzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln
Das Wechseln der Sitzplätze im Flugzeug führt bei vielen Flugbegleitern zu schlechter Stimmung. Die Gründe dafür erklärt nun ein Flugbegleiter.
Flugbegleiter enthüllt: Darum sollten Sie im Flugzeug nicht den Platz wechseln
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Auf Reisen mit dem Rucksack oder auch bei längeren Hotelaufenthalten ist es sinnvoll, eine kleines Stück Seife mitzunehmen - und zwar nicht zum Waschen.
Darum sollten Sie im Koffer ein Stück Seife haben - und zwar nicht zum Waschen
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Lecker, leckerer, am leckersten: Das Lokal Osteria Francescana hat erneut den Titel als bestes Restaurant der Welt ergattert. Auch eine deutsche Einrichtung schaffte es …
Osteria in Italien wieder bestes Restaurant der Welt
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben
Die Verbote auf der beliebten Urlaubsinsel der Deutschen häufen sich: Jetzt soll es an diesem Strand auf Mallorca blad verboten werden, Alkohol zu konsumieren.
Auch das noch: An diesem Strand von Mallorca soll es bald Alkoholverbot geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.