So sieht die neue Rhein-Main-Card aus. Sie ist ab 1. März erhältlich. Foto: Tourismus FrankfurtRheinMain/dpa

Ermäßigungen für Urlauber

Neue Rhein-Main-Card in Hessen

Bequem durch die Region fahren und günstiger Sehenswürdigkeiten besichtigen: Das bietet die Rhein-Main-Card in Hessen. Sie kann als Einzel- oder Gruppenkarte gekauft werden.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Ob als Alleinreisender, Familie oder ganze Gruppe: Wer das Rhein-Main-Gebiet erkunden will, für den könnte die Rhein-Main-Card etwas sein. Die neue Karte gibt es ab 1. März.

Besucher können mit der Rhein-Main-Card zwei Tage lang alle Verkehrsmittel des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) nutzen, wie die Stadt Frankfurt und der RMV mitteilten. Zudem bietet die Karte Ermäßigungen bei mehr als 40 Sehenswürdigkeiten in der Region. Dazu gehören der Hessenpark, die Rüsselsheimer Opelvillen, das Museum Wiesbaden, der Frankfurter Palmengarten und das Schloss Erbach, aber auch verschiedene Thermen.

Für eine Person kostet das neue Angebot 22 Euro, für eine Gruppe bis zu fünf Personen 46 Euro. Am Fahrkarten-Automaten gibt es die Rhein-Main-Card nicht. Sie ist in vielen Städten bei Tourismusinformationen oder in anderen Verkaufsstellen zu haben.

RheinMainCard - Angebote und Verkaufsstellen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaub auf Kreuzfahrtschiff: TUI geht dratsichen Schritt und setzt Passagiere in Griechenland aus
Urlaub auf Kreuzfahrtschiff: TUI geht dratsichen Schritt und setzt Passagiere in Griechenland aus
Neue Risikogebiete in Europa: Diese Urlaubsländer sind betroffen - Reisewarnungen kurz vor den Herbstferien
Neue Risikogebiete in Europa: Diese Urlaubsländer sind betroffen - Reisewarnungen kurz vor den Herbstferien
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Sommer-Urlaub 2021: Auf dieser beliebten Urlaubsinsel sind jetzt schon 50 Prozent der Ferienhäuser ausgebucht
Sommer-Urlaub 2021: Auf dieser beliebten Urlaubsinsel sind jetzt schon 50 Prozent der Ferienhäuser ausgebucht

Kommentare