+
Durch große Bullaugen werden Passagiere der neuen Ponant-Jachten die Unterwasserwelt beobachten können.

Auf Expedition

Neue Schiffe von Ponant bekommen Unterwasser-Lounge

Gehen Sie auf eine Kreuzfahrt mit einem der neuen Expeditionsjachten von Ponant? Dann können Sie von einer Lounge aus die Tiefen der Ozeane beobachten.

Hamburg - Auf den neuen Expeditionsjachten des Kreuzfahrtenanbieters Ponant wird es erstmals Unterwasser-Lounges geben. Solch eine Einrichtung gebe es bisher auf keinem anderen Kreuzfahrtschiff.

Unterwasserwelt erleben

Von der Lounge aus sollen die Passagiere durch zwei große Bullaugen jeweils die Unterwasserwelt beobachten können, teilte die Reederei mit. Als erstes Ponant-Schiff wird die "Le Lapérouse" damit ausgestattet. Auch die Schwesterschiffe "Le Champlain", "Le Bougainville" und "Le Dumont-d'Urville" bekommen die Lounge. Die Expeditionsjachten für 180 Passagiere werden in den Jahren 2018 und 2019 in Dienst gestellt.

Spezielles Soundsystem

Die Lounge wird sich in der Mitte des Schiffs befinden und für alle Passagiere zugänglich sein. Sie ist mit einem speziellen Soundsystem ausgestattet: Unterwassermikrofone übertragen nach Angaben der Reederei die Töne aus einem Umkreis von fünf Kilometern. Auf Bildschirmen sollen zudem Aufnahmen von drei Kameras zu sehen sein.

Auch interessant: Das passiert mit Kriminellen auf Kreuzfahrtschiffen.

dpa/tmn

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten
Was ursprünglich als Wegweiser zum Überleben in der Wildnis galt, wird heute von Touristen zum Spaß gemacht: Steine stapeln. Doch das sollten Sie unterlassen.
Drohende Gefahr? Warum Sie in der Wildnis keine Steine stapeln sollten
Romantikstadt Heidelberg streitet über Nachtruhe
Fast unversöhnlich stehen sich Anwohner, Studenten und Lokalbesitzer in Heidelberg gegenüber. Es geht um die schwierige Balance zwischen Nachtruhe und Nachtleben in der …
Romantikstadt Heidelberg streitet über Nachtruhe
"Ich fing an zu weinen": Diese Geste eines Flugbegleiters rührt zu Tränen
Am Muttertag flog eine Frau mit ihrer Familie aus dem Urlaub zurück nach Hause. Sie ließ etwas im Flugzeug liegen – und begegnete so einem besonderen Menschen.
"Ich fing an zu weinen": Diese Geste eines Flugbegleiters rührt zu Tränen
Größer, länger, weiter, höher: Sightseeing der Superlative in Deutschland
Der Sommer steht vor der Tür und die Vorfreude auf die großen Ferien steigt. Doch nicht jeden zieht es in die Ferne und ein Urlaub im eigenen Land liegt im Trend.
Größer, länger, weiter, höher: Sightseeing der Superlative in Deutschland

Kommentare