+
Durch große Bullaugen werden Passagiere der neuen Ponant-Jachten die Unterwasserwelt beobachten können.

Auf Expedition

Neue Schiffe von Ponant bekommen Unterwasser-Lounge

Gehen Sie auf eine Kreuzfahrt mit einem der neuen Expeditionsjachten von Ponant? Dann können Sie von einer Lounge aus die Tiefen der Ozeane beobachten.

Hamburg - Auf den neuen Expeditionsjachten des Kreuzfahrtenanbieters Ponant wird es erstmals Unterwasser-Lounges geben. Solch eine Einrichtung gebe es bisher auf keinem anderen Kreuzfahrtschiff.

Unterwasserwelt erleben

Von der Lounge aus sollen die Passagiere durch zwei große Bullaugen jeweils die Unterwasserwelt beobachten können, teilte die Reederei mit. Als erstes Ponant-Schiff wird die "Le Lapérouse" damit ausgestattet. Auch die Schwesterschiffe "Le Champlain", "Le Bougainville" und "Le Dumont-d'Urville" bekommen die Lounge. Die Expeditionsjachten für 180 Passagiere werden in den Jahren 2018 und 2019 in Dienst gestellt.

Spezielles Soundsystem

Die Lounge wird sich in der Mitte des Schiffs befinden und für alle Passagiere zugänglich sein. Sie ist mit einem speziellen Soundsystem ausgestattet: Unterwassermikrofone übertragen nach Angaben der Reederei die Töne aus einem Umkreis von fünf Kilometern. Auf Bildschirmen sollen zudem Aufnahmen von drei Kameras zu sehen sein.

Auch interessant: Das passiert mit Kriminellen auf Kreuzfahrtschiffen.

dpa/tmn

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Eigentlich sind die Malediven für ihren weißen Sand und ihr blaues Meer bekannt. Doch momentan sorgen politische Konflikte für Aufsehen. Daher sollte man die Hauptstadt …
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Für einen richtigen Strandurlaub ist das Wasser von Nord- und Ostsee derzeit etwas zu kühl. Urlauber können hier höchstens mit 20 Grad rechnen. Zum Baden lohnt eher ein …
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten
Piloten dürfen während Start und Landung strikt nur Unterhaltung über Arbeitsabläufe führen. Die Gründe für diese Regel haben einen traurigen Ursprung.
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten

Kommentare