+
Wandern in Hessen: Der "Rheingauer Klostersteig" bietet eine 30 Kilometer lange Pilgerreise. Foto: Uwe Zucchi

Wanderroute über 30 Kilometer

Neuer Pilgerweg im Rheingau lockt Touristen mit Stempelpass

Wanderer in Hessen haben ab sofort eine neue Herausforderung. Der 30 Kilometer lange Pilgerweg nach Rüdesheim-Aulhausen bietet als Anreiz sechs Stempelstationen auf dem Weg. Wer es schafft, alle Stempel zu sammeln, bekommt eine besondere Erinnerung.

Oestrich-Winkel (dpa/tmn) - In Hessen gibt es einen neuen Pilgerweg: Der Rheingauer Klostersteig führt 30 Kilometer weit vom Kloster Eberbach bis zur Marienkirche in Rüdesheim-Aulhausen. Wanderer können einen Pilgerpass mit Stempelseiten nutzen, teilt Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus mit.

Wer unterwegs alle sechs Stempel sammelt, erhält am Ende das sogenannte Eberbacher Kreuz als Erinnerungsstück. Der Pilgerweg lässt sich in zwei Tagesetappen aufteilen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Der Abflug verzögert sich, lieber nochmal auf die Toilette, bevor der Flieger startet. Doch Vorsicht: Das ist an den meisten Flughäfen nicht bedenkenlos möglich.
Warum Sie vermeiden sollten, an Flughäfen auf Toilette zu gehen
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?
Warum Flugzeuge so hoch fliegen und wie hoch sie überhaupt fliegen können: Diese Frage stellt man sich oft, wenn man im Flieger über den Wolken verweilt.
Wie hoch darf eigentlich ein Flugzeug fliegen?
Campen im Schwarzwald mit GPS-Koordinaten
Im Wald wandern, abends am Lagerfeuer Bohnen aus der Dose essen und dann im Zelt schlafen. Das klingt nach Romantik pur und ist mittlerweile im Schwarzwald sogar …
Campen im Schwarzwald mit GPS-Koordinaten
Flugreisende werden auf immer neuen Wegen zur Kasse gebeten
Der selbstgewählte Sitz kostet ebenso eine Gebühr wie das bevorzugte Einsteigen oder das Aufgabegepäck. Flugtickets sind zur Discountware geworden, bei der jedes Extra …
Flugreisende werden auf immer neuen Wegen zur Kasse gebeten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.