+
Tauben füttern in London: Die britische Metropole ist die einzige, die im Weekend-Führer mit gleich drei Trips vorkommt.  

125 Wochenend-Trips

Europa für Eilige

  • schließen

Der Amerikaner hat bisweilen eine etwas verzerrte Vorstellung von Europa, was vielleicht an der Weite seines eigenen Landes liegt.

Da gibt es diesen Reise-Kalauer: Ein Pärchen - sagen wir mal, es kommt aus Chicago - steht an der Ponte Vecchio, schaut versonnen über den Arno, der im Sonnenlicht glänzt und gibt sich, Sekunden nur, der Romantik hin. Bis er dazwischenfunkt: „Hurry up, my dear, we have only got ten minutes left for Florence.“ Extrem- Timing auf der Europareise, für Florenz haben sie gerade mal zehn Minuten eingeplant.

36 Hours, der Reiseführer für 125 Wochenenden in Europa

Aus dieser Sicht geht die New York Times richtig verschwenderisch mit der Zeit um, wenn sie ihren Lesern gleich 36 Stunden einräumt, um beispielsweise Rom, Amsterdam, Athen oder Dresden kennenzulernen. 125 solcher Tipps für Kurztrips hat die amerikanische Tageszeitung inzwischen herausgebracht. Und weil es Reisende, die es eilig haben nicht nur in Amerika gibt, hat der Kölner Taschen Verlag die Tipps jetzt in einem liebevoll bebilderten und informativ gegliederten Reisebuch gebündelt, inklusive detaillierter Karten, auf denen alle Stopps verzeichnet sind.

Neben den altbekannten Highlights des Kontinents wie der Renaissance in Florenz und dem Flamenco in Sevilla könne man mit dem 36-Stunden-Reiseplaner auch das Unerwartete entdecken verspricht New-York-Times-Autorin Barbara Ireland. Beispielsweise Mumien im Sonntagsgewand auf Sizilien, eine Schlittenfahrt ohne Schnee auf der Sonneninsel Madeira oder das Penthouse eines Hotels im estländischen Tallinn, in dem der KGB ein Spionagenest unterhielt. Wo die NSA ihre europäischen E-Mail-Späher sitzen hat steht freilich nicht in dem amerikanischen Weekend-Planer. Das Buch soll schließlich „pures Leservergnügen“ sein.

Das Buch

36 Hours, der Reiseführer für 125 Wochenenden in Europa mit 800 Fotos und Infos zu 400 Hotels und 500 Restaurants ist im Taschen Verlag in Köln erschienen. ISBN 978-3-8365-4664-5 oder in der englischen Version ISBN 978-3-8365-2640-1. Preis: jeweils 29,99 Euro.

Christine Hinkofer        

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Urlauber die Abzocke am Flughafen vermeiden
Der Ärger im Urlaub kann schon früh beginnen - auf dem Weg vom Flughafen zum Hotel. An vielen Flughäfen lauern betrügerische Taxifahrer, die den ahnungslosen Reisenden …
Wie Urlauber die Abzocke am Flughafen vermeiden
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Alle reden über Probleme mit Touristen auf Mallorca oder Venedig. Aber der Gardasee ist bei Urlaubern beliebt wie lang nicht mehr. Das heißen nicht alle willkommen.
Verbote für Touristen am Gardasee: Das sollten Sie jetzt beachten
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Auch in diesem Jahr wurden wieder die World Airline Awards von Skytrax vergeben. Platz eins geht dieses Jahr an eine andere Airline als noch im letzten Jahr.
Skytrax-Ranking 2018: Das sind die besten Airlines der Welt
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant
Australien ist bald um eine spektakuläre Wanderroute reicher. Parallel zum Great Barrier Reef und mit Blick auf den Ozean wird die Strecke künftig Palm Cove und Port …
Neue Wander- und Radroute am Great Barrier Reef geplant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.