+
Wintersportler in der Schweiz können ab November einen neuen Saisonpass nutzen. Er umfasst 25 Skigebiete. Foto: Angelika Warmuth/dpa

Wintersport

Neuer Saisonpass für 25 Skigebiete in der Westschweiz

Wintersportler können ab November einen Saisonpass für Skigebiete im Westen der Schweiz nutzen. Der sogenannte Magic Pass ist ab sofort erhältlich.

Genf (dpa/tmn) - Für Wintersportler in der Schweiz gibt es ab November einen neuen Saisonpass für insgesamt 25 Skigebiete im Westen des Landes. Der Magic Pass umfasst Gebiete im Waadtland, Wallis, Jurabogen und in Freiburg - zusammengenommen 1000 Pistenkilometer. Das teilte das Genferseegebiet mit.

Die Saisonkarte ist ab sofort erhältlich. Der Normalpreis liegt für Erwachsene bei 1299 Franken (1200 Euro), für Kinder bei 799 Euro (734 Euro). Derzeit gibt es noch ein begrenztes Kontingent an reduzierten Tickets für 359 Franken (332 Euro) sowie 249 Franken (230 Euro). Der Pass gilt unbegrenzt vom 1. November 2017 bis 30. April 2018.

Magic Pass

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
"Dein Körper ist wie ein Tempel" besagt eine Weisheit. In diesem Fall trifft aber wohl eher etwas anderes zu: Sein Körper gleicht einer Insel.
So lacht das Netz über dieses Urlaubsfoto
Probleme bei der Bahn: Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Kriminelle verüben Brandanschläge, die den Bahnverkehr zwischen Berlin und Hannover längere Zeit stören. Auch auf anderen Strecken gibt es derzeit Probleme.
Probleme bei der Bahn: Zugverkehr auf drei Hauptrouten gestört
Warum diese besondere Art von Wellen so gefährlich ist
Ein faszinierendes Naturschauspiel, das Sie jedoch nicht unterschätzen sollten: Wenn das Meer aussieht wie ein Schachbrett ist Vorsicht geboten.
Warum diese besondere Art von Wellen so gefährlich ist
Türkei-Touristen unbeeindruckt von Appell zur Vorsicht
Vor einem Monat verschärfte die Bundesregierung ihren Kurs gegenüber der Türkei. Privatreisende rief Außenminister Gabriel zu erhöhter Vorsicht auf.
Türkei-Touristen unbeeindruckt von Appell zur Vorsicht

Kommentare