+
Höchstes Haus der Welt: Burj Khalifa in Dubai

2020

Neuer Turm in Dubai soll Burj Khalifa überragen

Ein neuer Turm im Emirat Dubai soll den derzeit höchsten Wolkenkratzer der Welt überragen. Der Aussichtsturm werde ein wenig höher sein als der ebenfalls in Dubai stehende Burj Khalifa, teilte der Bauträger Emaar am Sonntag mit.

Die genaue Höhe werde aber erst bei der Fertigstellung bekannt gegeben. Der Turm sei von seinem Unternehmen "als Geschenk an die Stadt" geplant und solle noch vor der Weltausstellung Expo im Jahr 2020 in Dubai fertiggestellt werden, sagte Emaar-Chef Mohamed Alabbar.

Der vom spanisch-schweizerischen Architekten Santiago Calatrava entworfene neue Turm soll an ein Minarett erinnern. Geplant sind Aussichtsplattformen sowie 18 bis 20 Etagen für Restaurants und ein Hotel. Der Bau soll umgerechnet rund 880 Millionen Euro kosten.

Der im Jahr 2010 eröffnete Burj Khalifa ist 828 Meter hoch. Im saudiarabischen Dschiddah wird derzeit ein Hochhaus gebaut, das mehr als tausend Meter Höhe erreichen soll.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Das Hotelzimmer ist nicht so groß wie gedacht? Der Blick nicht so schön wie erhofft? Oft beginnt der Urlaub mit einer unangenehmen Überraschung - bislang. Mit VR-Brillen …
Virtual und Augmented Reality im Tourismus
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Das Pérez Art Museum Miami zeigt eine Augmented-Reality-Schau - eine Ausstellung, die durch digitale Bilder erweitert wird. Im kanadischen Banff kommen Outdoor-Abenteuer …
Eventtipps: Digitale Kunst, Outdoor-Filme und Star-Fotos
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Trinkgeld ist eine freiwillige Leistung. Auch auf einer Kreuzfahrt darf es nicht automatisch berechnet werden. Verbraucherschützer hatten gegen einen Reiseveranstalter …
Kreuzfahrt-Trinkgeld darf nicht automatisch abgebucht werden
Lidl übernimmt JT Touristik
Lidl will den insolventen Reiseveranstalter JT Touristik übernehmen. Um die gebuchten Reisen müssen JT-Kunden offenbar nicht bangen. Sie sollen wie geplant ausgeführt …
Lidl übernimmt JT Touristik

Kommentare