Beeindruckende Landschaft: In Neuseeland wurde der Paparoa Track eröffnet. Foto: Neil Silverwood/Tourism New Zealand/dpa-tmn
+
Beeindruckende Landschaft: In Neuseeland wurde der Paparoa Track eröffnet. Foto: Neil Silverwood/Tourism New Zealand/dpa-tmn

Paparoa Track

Neuer Wanderweg in Neuseeland eröffnet

Tagelang durch beeindruckende Landschaften wandern: Das bietet der neu eröffnete Paparoa Track in Neuseeland. Der Weg ist nicht nur für erfahrene Wanderer ein Erlebnis.

Blackball (dpa/tmn) - Neuseeland bietet Aktivurlaubern ein neues Reiseziel: den Paparoa Track. Der 55 Kilometer lange Wanderweg führt an der Westküste der Südinsel entlang durch den Paparoa-Nationalpark.

Die mehrtägige Tour führt vorbei an steinige Klippen, Buchenwälder und Wiesen mit Palmen. Die Route ist laut der neuseeländischen Tourismusvertretung auch für weniger erfahrene Wanderer geeignet. Mountainbiker können die Strecke ebenfalls befahren.

Beim Bau der neuen Route wurden die indigenen Maori-Stämme miteinbezogen. Deren handgeschnitzte Tore und Pfosten finden sich daher am Wegesrand. Der Paparoa Track ist der zehnte sogenannte Great Walk in Neuseeland. Diese Wanderwege werden von einer nationalen Behörde ausgewählt und gepflegt. Sie sind gut ausgestattet und daher beliebte Reiseziele in Neuseeland.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Urlaub auf Kreuzfahrtschiff: TUI geht drastischen Schritt und setzt Passagiere in Griechenland aus
Urlaub auf Kreuzfahrtschiff: TUI geht drastischen Schritt und setzt Passagiere in Griechenland aus
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co.
Reisewarnungen kurz vor Herbstferien - diese Urlaubsregionen sind neue Corona-Risikogebiete
Reisewarnungen kurz vor Herbstferien - diese Urlaubsregionen sind neue Corona-Risikogebiete
Corona in Österreich: Weiteres Risikogebiet ausgewiesen - kein Après Ski im nächsten Winterurlaub
Corona in Österreich: Weiteres Risikogebiet ausgewiesen - kein Après Ski im nächsten Winterurlaub

Kommentare