+
Gute Nachricht für Fotografen: Der Wasserfall Vøringsfossen in Westnorwegen lässt sich jetzt von neuen Aussichtsplattformen aus beobachten. Foto: Lars Grimsby/Statens Vegvesen/dpa-tmn

Angebote im Überblick

Neues für Reisende: Imposante Bilder und kostenloses WLAN

Spektakuläre Ausblicke, spannende Ausstellungen und mehr Service: Wer nach Norwegen, Australien und Teneriffa reist, kann sich über solche neuen Angebote freuen.

Neue Aussichtsplattformen am Wasserfall Vøringsfossen

Auf den 182 Meter hohen Wasserfall Vøringsfossen im Westen Norwegens bieten sich jetzt neue spektakuläre Ausblicke. In exponierter Lage wurden weitere Aussichtsplattformen eröffnet, wie Visit Norway mitteilte. Zugänglich sind sie auch für Rollstuhlfahrer und Menschen, die einen Rollator benutzen. Das Gelände um den Wasserfall soll in Zukunft weiter ausgebaut und besser für Touristen zugänglich gemacht werden. So ist zum Beispiel bis 2023 ein Fußweg durch die Schlucht geplant. Der Vøringsfossen fällt vom Ostrand des Hardangervidda-Plateaus ab und liegt unweit von Eidfjord am östlichsten Ausläufer des Hardangerfjords.

Museum von Cairns in Australien wieder geöffnet

Das Museum von Cairns im australischen Queensland ist nach mehr als zwei Jahren Renovierung wieder für Besucher geöffnet. Es informiert über die Geschichte der Region im Nordosten Australiens. Themen sind Ureinwohner, Regenwald, Zuckerrohrindustrie, Eisenbahnbau und das nahe gelegene Great Barrier Reef. Zudem gibt es wechselnde Ausstellungen, wie Tourism Queensland mitteilt. Der Eintritt kostet umgerechnet rund sechs Euro. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 10.00 bis 16.00 Uhr. Cairns wurde 1876 gegründet und hat einen internationalen Flughafen.

Teneriffa startet mit kostenlosem WLAN in vier Gemeinden

Urlaubern auf der spanischen Insel Teneriffa steht in einigen Orten bald kostenloses WLAN zur Verfügung. Den Anfang machen in einem Pilotprojekt die Gemeinden Adeje, Arona, Puerto de la Cruz und Santiago del Teide, teilt die Tourismusvertretung der Kanareninsel mit. Innerhalb von 14 Monaten sollen in den Orten an 37 Stellen kostenlose Hotspots entstehen, unter anderem an Stränden.

ETI bietet Mallorca und Algarve jetzt auch im Winter an

Der Ägypten-Spezialist ETI hat Reisen nach Mallorca und an die Algarve erstmals auch im Winter im Programm. Der neue Katalog mit den Sonnenzielen ist jetzt erschienen, wie der Reiseveranstalter mitteilte. Neu sind auch Winterflüge nach Tunis und Monastir in Tunesien, was unter anderem die Transferzeiten zu den Hotels verkürze. Der Ägypten-Katalog war bereits erschienen.

Cairns Museum

ETI-"Sonnenziele"-Katalog für den Winter 2017/18

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flug-Reise: Warum es sicherer ist, mit Handgepäck zu reisen
Handgepäck wird in der Regel von Passagieren mit ins Flugzeug genommen, Koffer dagegen müssen aufgegeben werden. Nicht selten werden diese von Airlines verloren.
Flug-Reise: Warum es sicherer ist, mit Handgepäck zu reisen
Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC
Die Reedereien bauen fleißig an Kreuzfahrtschiffen mit neuer Ausstattung: Auf der "Spectrum of the Seas" soll man zukünftig virtuelle Welten erkunden können. Die "MSC …
Neue Kreuzfahrtschiffe von Royal Caribbean und MSC
Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert
Eine hohe Kriminalitätsrate macht der Karibikinsel Jamaika zu schaffen. In vielen Gegenden herrscht weiterhin Ausnahmezustand. Besonders Individualreisende sollten daher …
Ausnahmezustand auf Jamaika verlängert
"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub
Durch Asien mit wenig Geld - kein Problem: Denn ein alter Reiseführer hält Tipps parat, wie man sich etwas dazuverdient - und diese sind mehr als merkwürdig.
"Verkaufen Sie Ihr Blut": So skurril gibt ein Reiseführer Tipps für den Urlaub

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.