+
Das Terra Sancta Museum befindet sich in einem Franziskanerkloster nahe des Felsendoms (im Bild). Eine neue Abteilung befasst sich mit der Geschichte des Christentums. Foto: Atef Safadi

Orte mit Geschichte

Neues für Reisende in Dublin, Jerusalem und Irland

Auf vielen Reisen sollte ein kleiner Geschichts-Trip nicht fehlen. In Dublin steht dafür jetzt ein altes Stadthaus bereit. Das Terra Sancta Museum in Jerusalem führt durch die Geschichte des Christentums. Und Irland bekommt einen historischen Weitwanderweg.

Townhouse in Dublin wird zum Museum

In Dublin öffnet ein altes Townhouse als Museum für Besucher. Die Adresse ist 14 Henrietta Street, eine Gegend mit der größten Ansammlung ehemaliger aristokratischer Stadthäuser aus der Zeit von Anfang bis Mitte des 18. Jahrhunderts. In den 1870er bis 1890er Jahren wurden die Häuser in Mietwohnungen für Arbeiter aufgeteilt. Das Tenement Museum Dublin soll Einblicke in das städtische Leben dieser Zeit bieten. Die Eröffnung ist laut Tourism Ireland am 15. September. Das Tenement Museum Dublin ist von mittwochs bis sonntags geöffnet. Erwachsene zahlen 9 Euro Eintritt, ermäßigt sind es 6 Euro.

Christentum-Museum in Jerusalem wurde erweitert

In Jerusalem wurde das Terra Sancta Museum zur Geschichte des Christentums erweitert. Hinzugekommen ist ein Archäologie-Flügel, wie das Staatliche Israelische Verkehrsbüro mitteilt. Die neuen Räume liegen in restaurierten Ruinen des mittelalterlichen Jerusalems, etwa in Werkstätten aus der Zeit der Kreuzfahrer und Zisternen. Wichtige Ausstellungsstücke seien ein Korinthisches Kapitell aus der Festung Herodium und Bronzemünzen aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. Das Terra Sancta Museum befindet sich in einem Franziskanerkloster. Es bietet nun auch eine neue App.

Historischer Weitwanderweg in Irland ausgeschildert

Aktivurlauber in Irland können jetzt auf einem neu ausgewiesenen Weitwanderweg wandern. Der 500 Kilometer lange Beara-Breifne Wayführt laut Tourism Ireland vom County Cork im Südwesten des Landes über die gebirgige Beara-Halbinsel bis zur Grafschaft Cavan. Es handelt sich um eine historische Route auf den Spuren des Herrschers Donal Cam O'Sullivan Beare (1561-1618). Die Strecke lässt sich in 13 Abschnitte unterteilen. Es gibt einen Wanderpass und für jede Etappe einen Stempel.

Webseite des Tenement Museum

Beara-Breifne Way

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Sie wurde geschlachtet": Was diese Gäste in Disneyland erleben, ist widerlich
Wer Disneyland hört, denkt an Fantasiefiguren, Rummel und Heiterkeit. Was einem Paar im Disneyland-Hotel passiert sein soll, ist jedoch das genaue Gegenteil davon.
"Sie wurde geschlachtet": Was diese Gäste in Disneyland erleben, ist widerlich
Viele Urlauber von Fahrverbot in Madrid betroffen
Wer mit dem Fahrzeug in das Zentrum von Madrid fahren möchte, benötigt dafür bald eine Umweltplakette. Doch an Urlauber wird diese bisher nicht ausgegeben. Das eigene …
Viele Urlauber von Fahrverbot in Madrid betroffen
Weitere Straßenblockaden und Streiks in Frankreich
In Frankreich sollen die Steuern auf Diesel und Benzin erhöht werden. Aus Protest blockieren die Bürger weiterhin die Straßen. Reisende müssen sich mindestens bis zum …
Weitere Straßenblockaden und Streiks in Frankreich
Reisetipps: Lichter im Ahrtal und Schlittenhunde auf Usedom
Diese Events stehen für Urlauber bald auf dem Programm: Auf Usedom steigt ein Hundeschlittenrennen, in Australien lassen sich auf einem Trail seltene Känguru-Arten …
Reisetipps: Lichter im Ahrtal und Schlittenhunde auf Usedom

Kommentare