+
Wer im Liberty Park verweilt, bekommt einen faszinierenden Blick auf die umliegenden Wolkenkratzer. Foto: Justin Lane

New York: Neuer Park am World Trade Center

New York hat mit dem Liberty Park am World Trade Center ein grünes Herzstück dazubekommen. Weil er erhöht liegt, können Besucher eine ungewöhnliche Stadtansicht genießen. Eine andere Besonderheit, die der Park bietet, ist ein vertikaler Garten.

New York (dpa) - Auf dem Gelände des New Yorker World Trade Centers hat ein neuer Park oberhalb der angrenzenden Straßen eröffnet. Vom Liberty Park blickt man auf umliegende Wolkenkratzer und auf den im März eröffneten Bahnhof des Architekten Santiago Calatrava.

Auch die Gedenkstätte für die Opfer der Terroranschläge vom 11. September 2001 ist von dem Gelände aus zu sehen. Der 750 Besucher fassende Park spiegele den gesamten Bezirk wider, sagte Architekt Joseph Brown zur Eröffnung.

An der Nordwand des 7,5 Meter oberhalb der Straße liegenden Parks wachsen an einem vertikalen Garten mehr als 22 000 Pflanzen, darunter Buchsbaumgewächse, Purpurglöckchen und Efeu. Im Park wurde außerdem ein Setzling des Kastanienbaums gepflanzt, der vor dem Amsterdamer Haus von Anne Frank stand. Das Tagebuch Anne Franks, deren jüdische Familie während der Herrschaft der Nationalsozialisten untertauchte und schließlich verraten und deportiert wurde, ist weltberühmt.

Auf dem Parkgelände ist außerdem der ebenfalls von Calatrava entworfene Saint Nicholas National Shrine im Bau - er soll im Herbst 2017 öffnen und die griechisch-orthodoxe Saint Nicholas-Kirche ersetzen, die bei den Anschlägen vom 11. September komplett zerstört wurde.

Pressemitteilung zur Eröffnung

Saint Nicholas National Shrine

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie sich Reisende bei einem Erdbeben richtig verhalten
Immer wieder kommt es in Reiseländern zu Erdbeben - so wie jetzt in Griechenland. Wie sollten Touristen reagieren, wenn die Erde bebt? Antworten von Experten.
Wie sich Reisende bei einem Erdbeben richtig verhalten
Was Urlauber in Italien besser nicht machen sollten
Urlauber unternehmen schon manchmal für Einheimische merkwürdige Dinge. In Italien können sie dafür oftmals, meistens mit saftigen Geldstrafen, sanktioniert werden.
Was Urlauber in Italien besser nicht machen sollten
Chaos am Flughafen: Passagiere stundenlang gestrandet - und keiner weiß, was los ist
Am Flughafen London Heathrow kam es zu stundenlanger Verzögerung, nachdem ein Gepäckband ausfiel. Zahlreiche Passagiere beklagten sich über mangelnde Informationen.
Chaos am Flughafen: Passagiere stundenlang gestrandet - und keiner weiß, was los ist
Flugbegleiterin verrät: Darum sollten Sie besser ganz in der Früh fliegen
Wer steht schon gerne früh auf, im ungemütlichen Dunkeln? Wohl die wenigsten. Warum es sich für einen Flug aber lohnen kann, erklärt eine Flugbegleiterin.
Flugbegleiterin verrät: Darum sollten Sie besser ganz in der Früh fliegen

Kommentare