Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden

Kündigung des Kooperationsvertrags mit Ismaik: So hat 1860 hat entschieden
+
Eine Notfallübung am Flughafen kann zu Flugverspätungen führen. In dem Fall können Reisende nicht mit einer Entschädigung rechnen. Foto: Soeren Stache

Notfallübung am Flughafen: Kein Ausgleich für Verspätung

Kommt es durch eine Notfallübung am Flughafen zu einer Verspätung, müssen Fluggäste meist nicht entschädigt werden. Das zeigt ein Urteil aus Rüsselsheim. Die Richter sahen die Verantwortung nicht bei der angeklagten Airline.

Rüsselsheim (dpa/tmn) - Wenn ein Flughafen wegen einer Notfallübung geschlossen wird, handelt es sich um einen außergewöhnlichen Umstand. Verspätet sich in der Folge ein Flug erheblich, steht den Passagieren keine Entschädigung von der Airline zu. Das entschied das Amtsgericht Rüsselsheim.

In dem verhandelten Fall (Az.: 3 C 4758/14 (34)), über den die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht in ihrer Zeitschrift "ReiseRecht aktuell" berichtet, war der Flughafen von Hurghada in Ägypten gesperrt worden. Der Kläger erreichte das Ziel ab Stuttgart erst mit mehr als sieben Stunden Verspätung. Er verlangte von der Fluggesellschaft eine Ausgleichszahlung nach EU-Recht - doch die weigerte sich.

Zu Recht, wie das Gericht entschied. Die Sperrung des Flughafens falle nicht in den Verantwortungsbereich der Airline. Diese habe alle zumutbaren Maßnahmen ergriffen, um die Verspätung zu verhindern und in Kairo um eine Ausnahmegenehmigung gebeten - jedoch vergeblich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundesbürger in Reiselaune - ein Ausblick auf 2018
Nachfrageboom nach Urlaub in Griechenland und Erholung Ägyptens: Insgesamt fällt die Bilanz für das vergangene Reisejahr positiv aus. Der Start in die neue Saison weckt …
Bundesbürger in Reiselaune - ein Ausblick auf 2018
Mehrheit der Deutschen hält nur fünf Reiseländer für sicher
Anschläge, Gewalt, Unruhen und hohe Kriminalität schrecken Touristen ab. Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich nur noch in wenigen Ländern als Urlauber wohl und sicher.
Mehrheit der Deutschen hält nur fünf Reiseländer für sicher
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
Ein Flugzeug-Essen ist meist nicht außergewöhnlich - dennoch freuen sich viele Passagiere darauf. Es sei denn, Sie kriegen etwas anderes als erwartet...
Diese Flugzeug-Mahlzeiten bekamen Passagiere wirklich serviert
So schützen sich Wintersportler vor Lawinen
Das Risiko, in eine Schneelawine zu geraten, ist für Freerider besonders groß. Wer sich das Abenteuer nicht nehmen lassen möchte, sollte zumindest ausreichende …
So schützen sich Wintersportler vor Lawinen

Kommentare