Ausgeschlafen ankommen: So reisen unsere Leserreporter im Liegewagen.

Kurztrip in die Lagunenstadt

Leserreporter gesucht: Mit dem ÖBB Nightjet nach Venedig

  • schließen

Wenn das Wochenende naht und das Wetter bei uns daheim wieder mal überhaupt nicht mitspielen will, dann entstehen Fluchtgedanken. Der Nightjet ist die naheliegendste Lösung.

Einfach abends in München in den Zug steigen und am nächsten Morgen ausgeschlafen da aussteigen, wo die Sonne scheint. In Venedig zum Beispiel. Probieren Sie diesen Kurztripp für uns als Leserreporter aus. Und nehmen Sie Ihre besten Freunde mit – vier für Venedig!

Vier für Venedig: Bewerben Sie sich als Leserreporter

Wenn der Nightjet am Freitagabend um 23.35 Uhr den Münchner Hauptbahnhof verlässt, dann kuscheln Sie sich in die Kissen Ihres bequemen Liegewagens. Reserviert ist ein privates Abteil mit je zwei Stockbetten für Sie und Ihre Freunde.

Sie wollen Leserreporter werden und mit dem Nightjet der ÖBB nach Venedig fahren? Bewerben Sie sich per E-Mail: leserreporter@tz.de

Vielleicht träumen Sie auf der Fahrt über Salzburg, Villach und Udine von einem Cappuccino am Markusplatz. Die Reise in die Serenissima, wie Venedig auch genannt wird, vergeht im wahrsten Sinne des Wortes wie im Schlaf. Und wenn Sie aufwachen, ist der Traum schon Wirklichkeit. Denn um 8.24 Uhr stehen Sie tatsächlich am Bahnhof der Lagungenstadt – gut ausgeschlafen, gestärkt (in Treviso kam schließlich schon der Schaffner mit einem kleinen Frühstück vorbei) – und voller Tatendrang.

Durch die Gassen und über die Brücken der Kanäle ist es nur ein zwei Kilometer langer Fußmarsch vom Bahnhof zum Markusplatz. Perfekt, um einen ersten Eindruck von der Stadt zu bekommen. Auf dem Weg liegt beispielsweise der Palazzo Ca’ d’Oro, das goldene Haus, das seinen Namen einer aufwendigen Marmorfassade mit vergoldeten Steinmetzarbeiten verdankt. Oder die berühmte Rialtobrücke, die den noch berühmteren Canal Grande überspannt.

Venedig für vier beste Freunde - bewerben Sie sich für den Job als Leserreporter!

Ein ganzer Tag liegt nun vor Ihnen. Füllen Sie ihn mit Museumsbesuch, Shoppingtour, Gondelfahrt oder Spaziergängen entlang der Dogenpaläste. Oder schlemmen Sie sich in einer urigen Trattoria durch die Pastakarte. Womit sie ihre Zeit verbringen, bleibt unseren Leserreportern selbst überlassen. Nur protokollieren müssen Sie alles genau, um für uns anschließend ausführlich darüber zu berichten. Und zur Rückfahrt sollten Sie um 21.04 Uhr wieder pünktlich an Bord sein, wenn der Nightjet über die Ponte della Libertà zurück aufs Festland rollt. Aber ein Aperol-Sprizz zum Sundowner am Canal Grande ist locker noch drin, bevor Sie wieder in den Liegewagen zurück nach München steigen.

Für die Reporter-Aufgabe in der Lagunenstadt suchen wir vier Freunde, die auch auf Reisen ein eingespieltes Team sind. Sie starten am Freitag, 24. November, um 23.35 Uhr am Münchner Hauptbahnhof, verbringen den Samstag, 25. November, in Venedig und sind am Sonntag, 26. November, um 6.10 Uhr wieder zurück an ihrem Ausgangspunkt in München. Dort wird ein Mitarbeiter der Reiseredaktion die Leserreporter voller Spannung erwarten, damit sie ihm bei einem italienischen Frühstück in der Münchner Innenstadt mit allen Details von ihrem Kurztrip nach Venedig berichten. Wie schläft es sich im Liegewagen des Nightjet der ÖBB? Wie entspannt erreicht man sein Ziel? Und vor allem: Was haben Sie an einem Tag alles gesehen und erlebt in Venedig? Hat sich der Kurztrip mit Übernachtung im Zug für Sie gelohnt?

Das klingt ganz nach einer Aufgabe für Sie und Ihre Clique? Dann bewerben Sie sich als Leserreporter! Wir freuen uns auf Sie!

Mit dem ÖBB Nightjet nach Venedig

Infos zum Nightjet

Bequem reisen im Nightjet der ÖBB.

Züge Die Österreichische Bundesbahn (ÖBB) ist mit 15 Nachtreisezügen in Europa unterwegs. Jeder dieser Nightjets verfügt über Plätze in verschiedenen Kategorien. Sparfüchse reisen im Sitzwagen mit sechs Plätzen. Mehr Komfort bieten die Liegewägen mit vier oder sechs Betten, in denen morgens ein Wiener Frühstück serviert wird. Wer besonders entspannt durch die Nacht fahren möchte, ist im Schlafwagen richtig. Diese Abteile sind für ein bis drei Personen buchbar und mit einem Waschbecken ausgestattet. In der Deluxe-Version gibt es sogar ein Bad mit Dusche. Außerdem serviert der Schaffner morgens ein Frühstück à la Carte. Einige Nightjet-Züge sind auch mit zusätzlichen Wagen für den Transport von Autos und Motorrädern ans Urlaubsziel ausgestattet.

Ziele Ab München fährt der Nightjet auf acht Routen. Neben Venedig sind unter anderem Verona, Florenz, Rom, Zagreb, Budapest, Hamburg und Düsseldorf über Nacht erreichbar. Auf den letzten beiden Verbindungen ist die Mitnahme von Autos und Motorrädern möglich. Der Zug nach Venedig verlässt den Hauptbahnhof täglich um 23.35 Uhr und ist morgens um 8.24 Uhr in der Lagunenstadt. Der Rückzug startet um 21.04 Uhr und erreicht München um 6.10 Uhr.

Preise Die einfache Fahrt von München nach Venedig ist im Sitzwagen ab 39 Euro buchbar. Ein Bett im Liegewagen kostet ab 59 Euro und im Schlafwagen ab 79 Euro. Die gleichen Preise gelten für alle weiteren Strecken ab München mit Ausnahme von Budapest, wo Tickets bereits ab 29 Euro erhältlich sind. Alle Fahrkarten enthalten bereits eine Platzreservierung.

Weitere Infos und Buchung über die ÖBB unter Tel. 0043/5/17 17, unter www.nightjet.com und an allen Verkaufsstellen der Deutschen Bahn.

So können Sie sich als Leserreporter bewerben:

Sie sind vier Freunde, haben am Wochenende vom Freitag, 24. November, bis Sonntag, 26. November, noch nichts vor, möchten mit dem Nightjet nach Venedig reisen und dort ganz ausgeschlafen einen Tag verbringen?

Dann erklären Sie uns, warum genau Sie die Richtigen für den Job als Leserreporter sind. Schicken Sie uns bis Mittwoch, 15. November, eine möglichst ausführliche Bewerbung (mit Foto und einer Telefonnummer, unter der wir Sie tagsüber erreichen können), entweder per Post an tz/Münchner Merkur Reiseredaktion, Paul-Heyse-Str. 2-4, 80336 München, Stichwort „Venedig“ oder per E-Mail an leserreporter@tz.de. Schreiben Sie uns bitte auch, mit welchen drei Freunden Sie reisen würden. Reserviert ist ein Liegewagen mit vier Betten ab München Hauptbahnhof. Das Ticket erhalten Sie von uns.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urlaub in Deutschland: Die schönsten deutschen Reiseziele
Wandern in den Bergen, Städtereisen oder Kurztrip ans Meer: Deutschland ist als Reiseland beliebt wie nie. Die besten Orte für Urlaub in Deutschland im Überblick.
Urlaub in Deutschland: Die schönsten deutschen Reiseziele
Was der "Shutdown" in den USA für Urlauber bedeutet
In den USA gibt es nach fünf Jahren wieder einen "Shutdown": Die Regierung steht still, Ämter und Behörden bleiben geschlossen. Die Auswirkungen für USA-Reisende halten …
Was der "Shutdown" in den USA für Urlauber bedeutet
Touristen essen Steak in Venedig - Rechnung ist Unverschämtheit
Venedig ist ein teures Pflaster. Doch die gesalzene Rechnung, die Touristen in der italienischen Stadt in einem Restaurant zahlen mussten, ist empörend.
Touristen essen Steak in Venedig - Rechnung ist Unverschämtheit
Extremwetter in den Alpen: Was Urlauber jetzt wissen müssen
Heftige Schneefälle und eine hohe Lawinengefahr vermiesen vielen Skifahrern derzeit ihren Winterurlaub in den Alpen. Viele Skigebiete sind gesperrt, manche …
Extremwetter in den Alpen: Was Urlauber jetzt wissen müssen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.