+
Reisekataloge sind auch in Zeiten des Internet von enormer Wichtigkeit für Reiseveranstalter. Foto: Malte Christians

Old School: Gedruckte Reisekataloge bleiben wichtig

Heutzutage setzen die meisten Reiseanbieter auf Online-Portale. Doch der althergebrachte Katalog aus Papier hat noch lange nicht ausgedient. Gedruckte Informationen spielen noch immer eine zentrale Rolle.

Darmstadt (dpa/tmn) - Reisekataloge aus Papier werden so schnell nicht verschwinden. Das belegt eine Umfrage des Fachmagazins "Travel One" (Ausgabe 5/2016) unter 1436 Touristikern. Demnach setzen drei Viertel der Reisebüromitarbeiter (75 Prozent) die Kataloge im Alltag "sehr oft" bis "ständig" ein.

Außerdem gaben 72 Prozent der Experten an, von Kunden regelmäßig nach den Broschüren gefragt zu werden. Gedruckte Reisekataloge sind eines der wichtigsten Mittel der Veranstalter zur Information des Kunden. Die Auswertung von "Travel One" ergab: Allein Tui legte vergangenes Jahr 67 Kataloge für alle Marken auf und lieferte 13 000 Katalogseiten aus. Thomas Cook ließ 70 Kataloge mit insgesamt 10 000 Seiten drucken. Und DER Touristik mit Marken wie Meier's Weltreisen oder Dertour kam sogar auf 153 Kataloge mit rund 30 500 Seiten.

In der Tourismusbranche wird häufig diskutiert, wie sinnvoll die Herstellung und Auslieferung gedruckter Kataloge in Zeiten des Internets ist. Die Umfrage belegt, dass den Katalogen immer noch eine zentrale Bedeutung zukommen. Mancher Veranstalter erweitert die Broschüren durch digitale Zusatzinfos, die sich per App und Scannen eines entsprechenden Symbols im Katalog online abrufen lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Durch die Verfilmung von Stephen Kings Horror-Roman "The Shining" wurde das Stanley-Hotel berühmt. Ein Paar will nun einen Geist in einem Foto eingefangen haben.
Paar macht Fotos von Gruselhotel - und entdeckt Schauderhaftes
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Wenn der letzte Koffer gepackt ist, kann der Urlaub endlich losgehen. Die Lieblingsachen sind im Gepäck verstaut. Hier gibt‘s ein paar Tipps, damit Sie schnell starten …
Checkliste: So packen Sie Ihren Koffer für die Reise
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Für mehr Beinfreiheit legen sich Passagiere mächtig ins Zeug. Das müssen sie im Notfall auch. Deshalb darf nicht jeder dort Platz nehmen. Es gelten strikte Regeln.
Nicht jeder darf im Flugzeug am Notausgang sitzen - aus diesem Grund
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder
Im Restaurant Müll runterwerfen, Kaugummi an die Wand kleben oder mit Tomaten schmeißen – im deutschsprachigen Raum ist das tabu, in anderen Ländern gehört's dazu.
Hände als Besteck, Kaugummi an die Wand: Die Sitten anderer Länder

Kommentare