+
Prominenter Gast am Hogwarts Express: Mark Williams, Darsteller des Mr. Weasley in den Harry-Potter-Filmen, stand den Medien vor der Eröffnung Rede und Antwort. Die normalen Besucher bekommen in der Regel leider keine Schauspieler zu sehen.

Harry-Potter-Studio-Tour

„Hogwarts Express“ - Zauberzug auf Abstellgleis

Auf dem Gleis 9 ¾ steht für Harry Potter und seine Zauberfreunde zu Beginn eines jeden Schuljahrs der alte Dampfzug Hogwarts-Express bereit. Diese Lok können echte Filmfans nun selbst erleben.

Der weltweit wohl berühmteste aller Züge ist aufs Abstellgleis geschickt worden – und damit in den Unruhestand. Denn 30 Kilometer vor London können Harry-Potter-Fans jetzt den originalen „Hogwarts Express“ bestaunen und sogar hautnah erleben.

Die aus vielen relevanten Filmszenen bestens bekannte Dampflokomotive im charakteristischen Schwarzrot ist mitsamt zweier ebenso originaler Waggons sowie der dem King’s Cross nachempfunden Bahnhofshalle inklusive Gleis 9 3/4 das neue Highlight der „Warner Bros. Studio Tour“. Diese lockt seit 2012 Touristen und Fans der Zauberer-Reihe nach Leavesden vor den Toren der britischen Hauptstadt. Wobei der Name eigentlich in die Irre führt, ist die „Tour“ doch eigentlich eine großartig bestückte und aufgearbeitete Ausstellung von hundertprozentig echten Kulissen, Requisiten, Details, Entwürfen, Erklärungen und tausenden von unterschiedlichsten Utensilien allein aus den acht Potter-Filmen, die hier bis 2011 entstanden.

Der neue, rund 1800 Quadratmeter umfassende Bereich der Tour entstand unter der Leitung eines echten Oscar-Gewinners: Production-Designer Stuart Craig baute mit seinem Team – natürlich im kleineren Maßstab – jeden Zentimeter von Gleis 9 3/4 mit seinem Glasdach, den gelben Ziegeln und den Gepäckwagen an beziehungsweise „in“ den Wänden nach. Eigentlicher Hingucker ist natürlich die 78 Jahre alte Lok „Olton Hall“, die erst kürzlich aus dem Liniendienst genommen wurde und nun, frisch herausgeputzt, die Besucher prächtig und weiß dampfend begrüßt. Fans und Kenner der Filme werden sich zudem freuen, die mit vielen originalen Utensilien bestückten Waggons durchschreiten sowie die für die Filmarbeiten genutzten Abteile betreten zu können. Frisch ergänzt durch den Hogwarts Express, ist die Studio-Tour inzwischen zu einer Art Multimedia-Wunderland angewachsen, wie gemacht für große Augen und gute Fotoapparate. Aber auch für eine starke Konstitution, denn mehrere Stunden kann man sich in den drei Hallen durchaus aufhalten und vergnügen. Und zwar inklusive eines professionell geführten und gefilmten Greenscreen-Ritts auf einem Zauberbesen.

Von Markus Hanneken

Die Reise-Infos zum Reiseziel

Harry-Potter: Grundlage für die Studio-Tour ist die achtteilige Harry-Potter-Filmreihe, die zwischen 2001 und 2011 zu großen Teilen an Ort und Stelle in Leavesden entstand. Sie basieren auf der erfolgreichen Romanreihe von Joanne K. Rowling. Die Filme waren für insgesamt zwölf Oscars nominiert. Mit einem weltweiten Gesamt-Einspielergebnis von über 7,7 Milliarden US-Dollar gilt es als erfolgreichste Filmreihe überhaupt.

Eintrittskarten für die Warner Bros. Studio Tour London müssen im Voraus gekauft werden. Sie sind ausschließlich übers Internet erhältlich. www.wbstudiotour.co.uk..

Erwachsene zahlen 30 Pfund (36 Euro), Kinder 22,50 Pfund (27 Euro); ein Vierer-Familienticket kostet 89 Pfund (108 Euro). Aber Achtung: Kosten für Einkäufe und Verpflegung kommen zumeist noch obendrauf.

Anreise: Die Anreise zu den Studios (Studio Tour Drive, Leavesden, Hertfordshire WD25 7LR) erfolgt entweder mit dem eigenen Auto oder von London aus erfolgt per Schnellzug von Euston nach Watford Junction. Von dort werden die Besucher mit gültigem Ticket oder Buchungsbestätigung per Shuttle-Bus zu den Studios in Leavesden gebracht.

London mit Hogwarts Express

London mit Hogwarts Express

mk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der neue Reisepass: Was bedeutet er für mich?
Sicher, sicherer, am sichersten: Deutschlands neuer Reisepass soll Fälschungen schwieriger und Reisen einfacher machen. Was Reisende jetzt wissen müssen.
Der neue Reisepass: Was bedeutet er für mich?
20 Jahre nach Dianas Tod: Palast zeigt ihre Kleider
Der kommende Sommer gehört dem Gedenken an Prinzessin Diana, die vor 20 Jahren starb. Ein Denkmal soll sie bekommen und einen Garten mit Vergissmeinnicht. Den Auftakt …
20 Jahre nach Dianas Tod: Palast zeigt ihre Kleider
Badewetter derzeit nur in den Fernreiseländern
Grandiose 34 Grad hat das Wasser zurzeit in Mauritius. Wer möchte da nicht ins Meer eintauchen? Badeurlauber in Europa müssen dagegen abgehärtet sein.
Badewetter derzeit nur in den Fernreiseländern
Zur Pride Week nach Tel Aviv und zur Clubnacht nach Bremen
Tel Aviv ist bekannt für seine Schwulenszene, jedes Jahr findet dort die Pride Week statt. Wer die Bremer Clubszene noch nicht kennt, hat im April die Gelegenheit gleich …
Zur Pride Week nach Tel Aviv und zur Clubnacht nach Bremen

Kommentare