+
Aquarium to go: Fluggast in Miami will lebende Fische schmuggeln.

Passagier versteckt lebenden Aale im Koffer

  • schließen

Miami -  Von außen betrachtet, war es nur ein gewöhnlicher Koffer. Doch die gruseligen Monitorbilder aus dem Inneren versetzte die Flughafen-Sicherheitskontrolle in Alarmbereitschaft. 

US-Beamte am Flughafen in Miami stoppten den Passagier mit dem  bizarren Gepäckstück. Der Mann war mit einem Aquarium unterwegs. Der Koffer war voller lebender Fische: 163 tropischen Fische, 12 Sliders, 22 Aale und 24 lebenden Korallen. Der Fluggast musste seinen Fang an das US-Fish und Wildlife Service übergeben.

TSA/ml

Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Ratte an Bord! Die 10 tierischsten Flugpassagiere

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Eigentlich sind die Malediven für ihren weißen Sand und ihr blaues Meer bekannt. Doch momentan sorgen politische Konflikte für Aufsehen. Daher sollte man die Hauptstadt …
Auf den Malediven besser die Hauptstadt Malé meiden
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Für einen richtigen Strandurlaub ist das Wasser von Nord- und Ostsee derzeit etwas zu kühl. Urlauber können hier höchstens mit 20 Grad rechnen. Zum Baden lohnt eher ein …
Deutsche Gewässer kühlen ab - Mittelmeer bleibt warm
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Paris bekommt die Olympischen Spiele, auch bei französischen Tourismusmanagern ist nach einem mageren Vorjahr Zuversicht angesagt. Die Deutschen kommen wieder an die …
Touristen strömen nach Terrorwelle wieder nach Paris
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten
Piloten dürfen während Start und Landung strikt nur Unterhaltung über Arbeitsabläufe führen. Die Gründe für diese Regel haben einen traurigen Ursprung.
Darum dürfen sich Piloten bei Start und Landung nicht unterhalten

Kommentare