+
Die Seen in Masuren stehen bei deutschen Urlaubern hoch im Kurs.

Polen

Hier finden Sie Länderinfos zu Polen auf einen Blick.

Bevölkerung: 38,2 Millionen

Hauptstadt: Warschau

Sprache: 95% bis 98% der Bevölkerung sprechen die Landessprache Polnisch.

Einreise: Visumfrei für einen unbegrenzten Aufenthalt. Notwendig ist der gültige Reisepass oder Personalausweis. Arbeitsaufnahme nach EU-Regelung ohne Besorgung einer Arbeitserlaubnis möglich.

Währung: Zloty

Zeit: Mitteleuropäische Zeit (MEZ), von März bis Oktober ist die mitteleuropäische Sommerzeit (UTC +2) gültig.

Strom: 220 Volt Spannung, Wechselstrom, 50 Hertz

Landesvorwahl: +48

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Warschau:
ul. Jazdów 12, 00-467 Warschau
Tel.: +48 (0) 22 - 58 41 700
Fax: +48 (0) 22 - 58 41 739

Kontakt:
Polnisches Fremdenverkehrsamt
Kurfürstendamm 71 10709 Berlin
0049 (0)30 - 2100920

Internet: www.polen.travel/de

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ranking: Das sind die teuersten Reiseländer 2019 - erster Platz überrascht
Wollen Sie sich Ihren Lebenstraum erfüllen - und einmal ein neues Land und neue Kulturen kennenlernen? Dann sollten Sie sich dieses Ranking genauer anschauen.
Ranking: Das sind die teuersten Reiseländer 2019 - erster Platz überrascht
Keine Überlebenden, keine Leichen, Schiff war intakt: Ist das der schaurigste Schiffsuntergang aller Zeiten?
Bereits im Jahr 1919 sank das spanische Schiff Valbanera vor Kuba. 488 Menschen waren damals an Bord. Doch bis heute wurde keine einzige Leiche geborgen...
Keine Überlebenden, keine Leichen, Schiff war intakt: Ist das der schaurigste Schiffsuntergang aller Zeiten?
Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen
Ballermann-Touristen sollen es künftig schwerer haben. Mallorca möchte den trinkfreudigen Partyfreunden mit einem neuen Gesetz einen Strich durch die Rechnung machen.
Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen
Diesen Fehler macht wirklich jeder Fernbus-Reisende - Sie auch?
Reisen mit dem Fernbus sind durch entsprechende Angebote ebenso günstig wie praktisch. Doch oftmals machen Fahrgäste einen entscheidenden Fehler vor der Reise.
Diesen Fehler macht wirklich jeder Fernbus-Reisende - Sie auch?

Kommentare