+
Skifahren wird teurer. Laut dem Portal Snowplaza müssen Wintersportler etwa 4,30 Euro mehr bezahlen als im Vorjahr. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archiv

Wintersportportal Snowplaza

Preise für Skipässe steigen - Schweiz wird günstiger

Endlose Pisten, weißer Pulverschnee und Sonnenschein: So sieht ein perfekter Skitag aus. Bevor Skifahrer sich ein Gebiet aussuchen, sollten sie die Preise für die Skipässe aber genau vergleichen. Denn mancherorts müssen sie fast neun Prozent mehr als im Vorjahr zahlen.

Köln (dpa/tmn) - Die Preise für Skipässe in den Skigebieten der Alpen und Mittelgebirge steigen im Schnitt um knapp zwei Prozent. Das zeigt ein Vergleich des Wintersportportals Snowplaza von 130 Skipässen.

Für einen Sechs-Tages-Skipass müssen Wintersportler in der Hauptsaison 2017/2018 etwa 4,30 Euro mehr bezahlen als ein Jahr zuvor. Allerdings variieren die Preise je nach Skigebiet stark.

In Österreich liegt der Durchschnittspreis für einen Sechs-Tages-Skipass bei rund 252 Euro - das sind vier Prozent mehr als in der vergangenen Wintersaison. Besonders teuer wird es laut Snowplaza in den österreichischen Skigebieten im Ötztal - Obergurgl-Hochgurgl und Sölden. Die Pässe kosten dort mit Liftticket 285 Euro - rund sechs Prozent mehr. Auch in Ski Arlberg (275 Euro) und Kitzbühl (266 Euro) liegen sie über dem österreichischen Durchschnitt.

In der Schweiz wird Skifahren für deutsche Winterurlauber wieder günstiger. Denn der Franken hat an Wert verloren, und viele Bergbahnen verzichten auf eine Preiserhöhung. So kostet ein Skipass für sechs Tage beispielsweise in Adelboden-Lenk 261 Euro, fast drei Prozent weniger als in der vergangenen Wintersaison. In Davos-Klosters sind es rund 297 Euro und im Skigebiet Matterhorn-Zermatt 330 Euro - das ist jeweils ein Rückgang um rund fünf Prozent.

In Deutschland fällt der Preisanstieg mitunter am höchsten aus. Die Wintersport Arena Sauerland verlangt fast 9 Prozent mehr als in der letzten Saison. Dennoch ist das Skigebiet mit 125 Euro für den Sechs-Tages-Skipass europaweit eines der günstigen. Noch preiswertiger ist die Kampenwand mit 117 Euro. In Brauneck, Spitzingsee und Sudelfeld in Oberbayern kostet der Sechs-Tages-Pass je 180 Euro. In Oberstdorf-Kleinwalsertal sind es rund 232 Euro und an der Zugspitze 240 Euro.

Snowplaza: Skipasspreise im Vergleich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nord- und Ostsee wieder kühler
An Nord- und Ostseeküste ist das Wasser wieder etwas frischer geworden. Statt bis zu 22 Grad erreicht es diese Woche nur noch maximal 20 Grad. Am Mittelmeer finden …
Nord- und Ostsee wieder kühler
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Flugbegleiter brauchen eine Art Geheimsprache, um in Notfällen unauffällig miteinander kommunizieren zu können. Dabei gibt es auch Codes, die Gefahr ankündigen.
Flugbegleiter warnt: Dieses Signal im Flugzeug "bedeutet ernsthafte Gefahr"
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
Eine Unterwasser-Lounge und eine Marina für Wassersportangebote - das sind die Highlights der "Le Lapérouse". Außerdem wird vor einer Panoramakulisse französische Küche …
Ponant hat erste neue Kreuzfahrtjacht in Dienst gestellt
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen
Wer seinen Flug stornieren muss, für den ist dies meist ein Verlustgeschäft. Doch was die meisten nicht wissen: Sie können sich Steuern und Gebühren zurückholen.
So bekommen Sie dennoch Geld zurück, wenn Sie Ihren Flug stornieren müssen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.