Rücklichter eines Zuges der Deutschen Bahn.
+
Die Deutsche Bahn konnte ihre eigenen Ziele zur Pünktlichkeit nicht einhalten.

Bericht der Bundesregierung

Pünktlichkeit: Deutsche Bahn verfehlt eigene Ziele - an diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen

  • Franziska Kaindl
    vonFranziska Kaindl
    schließen

Die Deutsche Bahn hat 2019 ihr eigenes Pünktlichkeitsziel verfehlt, wie ein Bericht der Bundesregierung zeigt. An diesen Bahnhöfen gibt es die meisten Verspätungen.

  • Die (Un-)Pünktlichkeit der Deutschen Bahn* ist immer wieder Thema.
  • Im letzten Jahr konnte die DB ihre selbstgesteckten Ziele nicht erreichen.
  • Die Bundesregierung hat die offiziellen Zahlen zusammengefasst.

Pünktlichkeit wird stets als deutsche Tugend beschrieben. Nur leider schaffte es ausgerechnet die Deutsche Bahn nicht, die eigenen Ziele fürs Jahr 2019 einzuhalten. Wie ein Bericht der Bundesregierung aufzeigt, waren nur 75,9 Prozent der Züge pünktlich - wobei ein Zug für die Deutsche Bahn auch als pünktlich gilt, wenn er weniger als sechs Minuten zu spät ist. Im Umkehrschluss waren 24,1 Prozent der Züge im letzten Jahr mehr als sechs Minuten Verspätung hatten. Das Ziel der Deutschen Bahn war eine Pünktlichkeit von 82 Prozent.

Pünktlichkeit der Deutschen Bahn: Nahverkehr hui, Fernverkehr pfui

Der Bericht der Bundesregierung hat sich vor allem auf die Verlässlichkeit des Schienenverkehrs an Knotenbahnhöfen fokussiert - also unter anderem Hamburg, Frankfurt, Berlin und München. Beim Fernverkehr können nur an drei Bahnhöfen die Pünktlichkeitsziele eingehalten werden - davon alle in der Hauptstadt: in Berlin Gesundbrunnen (IC mit 85,7 Prozent Pünktlichkeit), in Berlin Südkreuz (ICE mit 84,5 Prozent Pünktlichkeit) und in Berlin Hbf (IC mit 82,2 Prozent und ICE mit 83,2 Prozent Pünktlichkeit).

Legendäre Zugreisen

Eine Zugreise kann voller Abenteuer stecken - vom Glacier Express über Orient Express bis hin zur Transsibirischen Eisenbahn finden sie allerhand Inspiration in „500 Zugreisen: Legendäre Eisenbahnfahrten weltweit“ (werblicher Link).

Am anderen Ende der Skala befindet sich der Hauptbahnhof in Köln: Hier war der IC im Jahr 2019 nur zu 60,3 Prozent pünktlich. Das heißt, zu 39,7 Prozent war er unpünktlich. Knapp dahinter befindet sich der Bahnhof in Hamburg-Altona, wo nur 60,6 Prozent der Züge weniger als sechs Minuten Verspätung hatten. Am Münchner Hauptbahnhof wurden die Ziele ebenfalls nicht erreicht: 72 Prozent Pünktlichkeit bei den ICs und 71,1 Prozent Pünktlichkeit bei den ICEs.

Beim Nahverkehr, der Regionalverkehr und S-Bahnen umfasst, fällt die Quote deutlich besser aus, hier schafften es alle 20 aufgelisteten Bahnhöfe, die Ziele zu erreichen. Am pünktlichsten sind die Züge hier ebenfalls in Bahnhöfen in Berlin: 97,6 Prozent Pünktlichkeit in Berlin Gesundbrunnen und 97,3 Prozent Pünktlichkeit in Ostkreuz. *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant: Coronavirus: Deutsche Bahn bietet neue Verbindungen zu Urlaubszielen an.

Deutsche Bahn: So (un)-pünktlich war die Bahn 2019 an den wichtigsten Bahnhöfen

BahnhofPünktlichkeit ICPünktlichkeit ICEPünktlichkeit Nahverkehr
Hamburg-Altona60,7 Prozent60,6 Prozent96,0 Prozent
Hamburg Hbf69,0 Prozent73,9 Prozent96,0 Prozent
Berlin Gesundbrunnen85,7 Prozent75,4 Prozent97,6 Prozent
Berlin Hbf82,8 Prozent83,2 Prozent96,6 Prozent
Berlin Südkreuz75,5 Prozent84,5 Prozent 96,3 Prozent
Essen Hbf63,0 Prozent75,3 Prozent90,8 Prozent
Frankfurt (M) Hbf63,2 Prozent72,0 Prozent91,0 Prozent
Bremen Hbf74,9 Prozent78,5 Prozent88,3 Prozent
Hannover Hbf81,4 Prozent72,1 Prozent 93,3 Prozent
Düsseldorf Hbf66,5 Prozent74,5 Prozent89,8 Prozent
Köln Hbf60,3 Prozent71,8 Prozent90,0 Prozent
München Hbf72,0 Prozent71,1 Prozent91,8 Prozent
München Ost77,3 Prozent71,4 Prozent92,6 Prozent
München-Pasing80,4 Prozent80,6 Prozent91,5 Prozent
Nürnberg Hbf69,4 Prozent80,7 Prozent93,9 Prozent
Stuttgart Hbf72,7 Prozent68,0 Prozent92,7 Prozent
Berlin Alexanderplatz//97,0 Prozent
Berlin-Friedrichstraße //97,0 Prozent
Berlin Ostkreuz//97,3 Prozent
München Marienplatz//93,3 Prozent

Lesen Sie auch: Deutsche Bahn reagiert auf Coronavirus: Das sind die Kulanzregelungen für Fahrgäste.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bevor es überhaupt losging: Aida bläst erste Reisen nach Kreuzfahrt-Neustart wieder ab
TUI Cruises und Aida haben vor Kurzem den Neustart der Kreuzfahrt-Saison verkündet. Doch nun musste Aida die ersten "Blaue Reisen" schon wieder absagen.
Bevor es überhaupt losging: Aida bläst erste Reisen nach Kreuzfahrt-Neustart wieder ab
Risikogebiete in Spanien: Das müssen Urlauber nach der Reisewarnung für mehrere Regionen wissen
Erst im Juni wurde die Reisewarnung für Spanien aufgehoben. Jetzt gelten wegen der Ausbreitung des Coronavirus einige Regionen als Risikogebiete - und das Auswärtige Amt …
Risikogebiete in Spanien: Das müssen Urlauber nach der Reisewarnung für mehrere Regionen wissen
Rückkehr aus Risikogebieten: Kostenlose Corona-Tests am Flughafen mit „hoher Trefferquote“
Aus dem Urlaub 2020 in die Quarantäne? Wer im Sommer 2020 in ein Risikogebiet reist, kann sich an deutschen Flughäfen direkt auf das Coronavirus testen lassen.
Rückkehr aus Risikogebieten: Kostenlose Corona-Tests am Flughafen mit „hoher Trefferquote“
Eine Kreuzfahrt in Corona-Zeiten
Nach monatelanger Kreuzfahrt-Pause und mit strengen Hygiene-Regeln wagt sich Tui Cruises wieder aufs Meer. Bei den Gästen kommt das Konzept gut an. Experten zweifeln …
Eine Kreuzfahrt in Corona-Zeiten

Kommentare